NVidia dementiert gravierenden GeForce3-Chipfehler (Update)

Trotzdem Verzögerung der Auslieferung des GeForce3-Grafikprozessors

Nachdem Berichte über einen gravierenden Fehler im GeForce3 im Netz auftauchten, dementierten sowohl NVidia als auch Grafikkartenhersteller wie Guillemot und Leadtek auf Nachfrage unabhängig voneinander, dass es gravierende Probleme gäbe. Allerdings hat NVidia wirklich eine neue Version des GeForce3 gefertigt, was die für März/April geplante Auslieferung von GeForce3-Karten teils auf Mitte April verzögern wird - auch wenn das einige Hersteller ungerne zuzugeben scheinen.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Hardwarehersteller Gainward hatte am Freitag laut der Berliner Hardware-Site LCM-Network erklärt, dass NVidia gezwungen wäre, den GeForce3-Grafikchip wegen eines offenbar gravierenden Fehlers neu produzieren zu müssen. Das Resultat wäre eine teure Verzögerung der Markteinführung von GeForce3-Karten. Gainward ist wie NVidia und einige andere GeForce3-Grafikkartenhersteller mit einem Stand in Halle 9 auf der CeBIT vertreten. Auf Nachfrage von Golem.de bei Gainward war der Fehler kurioserweise ebenfalls nicht bekannt.

Stellenmarkt
  1. Fachbereichskoordinator*in für Digitalisierung (m/w/d)
    Landeshauptstadt Stuttgart, Stuttgart
  2. Systemprogrammierer Netzbetrieb (m/w/d)
    htp GmbH, Hannover
Detailsuche

Mittlerweile ist jedoch klar, dass NVidia den GeForce3-Chip von Stepping A3 auf Stepping A5 aktualisiert und somit einige Feher bereinigt hat. Von Nvidia und einigen Herstellern war schließlich dazu zu erfahren, dass sich dabei nicht um gravierende Fehler gehandelt hätte und der Chip bereits in der nun obsoleten Version funktioniert habe - sonst wären auf der CeBIT 2001 keine GeForce3-Karten in Aktion zu sehen gewesen. Dies ist nicht ungewöhnlich und auch bei Prozessorherstellern wie Intel und AMD zu finden. Durch die mit dem Sprung auf das neue Stepping kam es zu einer Verzögerung der Markteinführung um etwa zwei Wochen. So werden die meisten Hersteller erst im April mit Karten aufwarten können, wie von Asus zu erfahren war.

Kommentar:
Bei den Gerüchten um einen gravierenden Fehler scheint es sich, ebenso wie bei den ersten schnellen Dementis von NVidia - wie so oft - um die halbe Wahrheit gehandelt zu haben. Klar ist nun, dass man ein kleines Bißchen länger warten muss, wenn man eine GeForce3 erstehen will - bei dem Ganzen Hype um den Grafikprozessor etwas peinlich für NVidia. Doch da es eh noch keine Spieletitel gibt, auf der sich der Chip wirklich beweisen kann, sollte das für potentielle Kunden zu verkraften sein...

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Akkutechnik
CATL stellt erste Natrium-Ionen-Akkus für Autos vor

160 Wh pro Kilogramm. 80 Prozent Akkuladung in 15 Minuten. 90 Prozent Kapazität bei minus 20 Grad Celsius. CATL startet eine neue Ära der Akku-Technik.
Eine Analyse von Frank Wunderlich-Pfeiffer

Akkutechnik: CATL stellt erste Natrium-Ionen-Akkus für Autos vor
Artikel
  1. Erneuerbare Energien: Größte Gezeitenturbine geht vor Schottland in Betrieb
    Erneuerbare Energien
    Größte Gezeitenturbine geht vor Schottland in Betrieb

    Die Meere bieten viel Energie, die sich in elektrischen Strom wandeln lässt. In Schottland ist gerade ein neues Gezeitenkraftwerk ans Netz gegangen.

  2. Verschlüsselung: Windows-Verschlüsselung Bitlocker trotz TPM-Schutz umgangen
    Verschlüsselung
    Windows-Verschlüsselung Bitlocker trotz TPM-Schutz umgangen

    Eine mit Bitlocker verschlüsselte SSD mit TPM-Schutz lässt sich relativ einfach knacken. Ein Passwort schützt, ist aber nicht der Standard.

  3. Spionagesoftware: Israelische Behörden überprüfen Pegasus-Hersteller NSO
    Spionagesoftware
    Israelische Behörden überprüfen Pegasus-Hersteller NSO

    War es eine Razzia oder eine freundliche Besichtigung? Der diplomatische Druck auf Israel wegen des Trojaner-Herstellers NSO zeigt offenbar Wirkung.

Borg³ 26. Mär 2001

hm? mir schaut das eher nach gesundem vorsprung aus. nvidia hat mit seinem geforce3 chip...

Michael 23. Mär 2001

http://www.gamestar.de/aktuell/solonews.php?id=3538&seite=2 Nvidia zeigt sich verstärkt...



Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Bosch Professional günstiger • Asus TUF Gaming 23,8" FHD 144Hz 169€ • Acer-Chromebooks zu Bestpreisen (u. a. 14" 64GB 229€) • Alternate (u. a. Deepcool-Gehäuselüfter ab 24,99€) • EA-Spiele (PC) günstiger (u. a. Battlefield 5 5,99€) • Philips-Fernseher 65" Ambilight 679€ [Werbung]
    •  /