• IT-Karriere:
  • Services:

Game Boy Advance: Neue Handheld-Konsole im Test

GBA seit Mittwoch in Japan erhältlich

Mehr als 100 Millionen Geräte konnte Nintendo vom Game Boy und dem Nachfolgemodell Game Boy Color weltweit absetzen - ein in der Videospielebranche bisher beispielloser Erfolg. Mit dem Game Boy Advance präsentiert Nintendo nun den Nachfolger der Handheld-Konsole, der bereits im Vorfeld für einige positive Schlagzeilen zu sorgen wusste.

Artikel veröffentlicht am ,

GBA Purple
GBA Purple
Seit vergangenen Mittwoch ist der GBA in Japan erhältlich, und ganz im Gegensatz zur Einführung der PlayStation 2, wo sich Hunderte japanischer Jugendlicher schon nachts vor den Geschäften sammelten, um eine der begehrtesten Next-Generation-Konsolen zu ergattern, blieb es beim Verkaufsstart verhältnismäßig ruhig. Allerdings hatte Nintendo auch vorgesorgt: Ganze 1,1 Millionen Geräte waren an den Handel ausgeliefert worden, jeder, der vorbestellt hatte, bekam somit auch das von ihm gewünschte Gerät.

Für die Zukunft verbindet Nintendo nun große Erwartungen mit der Konsole: Bis zum März nächsten Jahres will man 24 Millionen GBA verkauft haben - keine unrealistische Zahl, wenn man die Vorzüge des Gerätes betrachtet. Zuerst fällt dabei das im Vergleich zum Vorgänger nun eher breite Design auf, das Vergleiche zu frühen Handhelds wie dem Sega Game Gear oder dem Atari Lynx wachruft. Mit einem Gewicht von nur 140 Gramm (ohne Batterien) sowie Abmessungen von 8,2 cm x 14,45 cm x 2,45 cm ist der GBA nicht nur erstaunlich leicht, sondern auch äußerst handlich und bequem zu transportieren.

Wie der alte Game Boy bietet auch der GBA ein Steuerkreuz, zwei Funktionstasten sowie eine Start- und eine Auswahltaste, zusätzlich kommen nun noch zwei weitere Funktionstasten an der Rückseite des Gerätes hinzu, die auf Grund ihrer Anordnung an das Design des N64-Controllers erinnern. Weiter verfügt das Gerät über einen Lautstärkeregler, einen Kopfhörerausgang sowie einen Anschlussport für ein (nicht mitgeliefertes) Verbindungskabel, das später Spiele gegen bis zu vier andere GBAs, aber auch den Datenaustausch mit dem Ende des Jahres erscheinenden Game Cube ermöglichen soll.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
Game Boy Advance: Neue Handheld-Konsole im Test 
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5
  6.  


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. Gratis
  2. (u. a. Yu-Gi-Oh! Legacy of the Duelist für 7,20€, Yu-Gi-Oh! Legacy of the Duelist: Link...
  3. (u. a. Elite Dangerous für 5,99€, Planet Zoo für 19,99€, Struggling für 5,99€, LostWinds...

rolf ihssen 23. Nov 2004

suche gameboy nintendo, mod. dx-52 aus dem Jahre 1982, made in japan, gebraucht natürlich

gunther gruber 16. Dez 2001

Solly, net schlecht der beitrag hier!!!!!

Jann 12. Jul 2001

Welche Back-Up Lösung? Roms sind doch nie so geil, wie wenn du das Game hast...

samson 12. Jul 2001

cool is jedenfalls dasses schon die backup loesung gibt und die games im netz dlbar...

Der Nagual 04. Jul 2001

Na ya, zum Beispiel Handyzubehör, mit dem du über GBA und Handy WAP betreiben kannst...


Folgen Sie uns
       


Purism Librem 5 - Test

Das Librem 5 ist ein Linux-Smartphone, das den Namen wirklich verdient. Das Gerät enttäuscht aber selbst hartgesottene Linuxer.

Purism Librem 5 - Test Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /