Abo
  • Services:

AIST stellt MoviePack Version 4.0 vor

Videobearbeitungssoftware mit neuen Features und Bedienerleichterungen

Die AIST MediaLab AG präsentiert auf der CeBIT 2001 die neue Version 4.0 der MoviePack-Software. Ziel war es, die bestehenden Softwarelösungen der MovieX-Familie besser auf die Bedürfnisse der Anwender zuzuschneiden. Die Software enthält neben einer Anzahl neuer Features auch Vereinfachungen für Video-Neulinge.

Artikel veröffentlicht am ,

Im Arbeitsfenster (Canvas) von MoviePack 4.0 existieren vier Schaltflächen, mit deren Hilfe der User vom Capture-Vorgang bis zur Fertigstellung durch alle Bereiche der Videobearbeitung gelotst wird. So sollen Projekte auch ohne Benutzung der Timeline erstellt werden können. Alle aufgenommenen Clips können über das neue Capture-Utility mit dem Video-Browser synchronisiert werden. In der Storyboard-Ansicht werden die Clips angeordnet und getrimmt. Auch Übergänge können ohne Zuhilfenahme der Timeline eingefügt werden. Bei der Erstellung komplexer Compostings kann aber in die Timeline gewechselt werden.

Inhalt:
  1. AIST stellt MoviePack Version 4.0 vor
  2. AIST stellt MoviePack Version 4.0 vor

Bereits beim Betrachten der Videos kann der Anwender jetzt die Abschnitte markieren, die er in den PC übernehmen möchte. Nur diese markierten Bereiche werden beim Capture-Prozess automatisch berücksichtigt. Zusätzlichen Komfort bietet die automatische Erkennung des angeschlossenen Kameramodells und die Integration der Gerätesteuerung in das Capture-Fenster.

Auch bei der Filmbearbeitung wurden Neuerungen eingebracht. Für die Bearbeitung des Videos steht nunmehr neben der Timeline- auch die Storyboard-Ansicht zur Verfügung. Der Anwender kann selbst entscheiden, mit welcher Ansicht er sich den besseren Überblick über sein Videoprojekt verschafft.

Im Video-Control-Fenster kann nun zwischen verschiedenen Wiedergabequalitäten gewählt werden. Auch Animationen können direkt im Video-Control-Fenster angezeigt werden (DV Overlay). Vorher war dies nur auf der angeschlossenen DV-Kamera oder dem TV-Set möglich. In Version 4.0 ermöglicht es ein zum TV-Set gerendertes Arbeitsfenster dem Anwender, den Inhalt seines Arbeitsfensters umgehend auf einem angeschlossenen TV-Monitor zu betrachten.

AIST stellt MoviePack Version 4.0 vor 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Spider-Man 1-3 für 8,49€, X-Men 1-6 für 23,83€ und Batman 1-4 für 14,97€)
  2. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)

Folgen Sie uns
       


Volocopter auf der Cebit 2018 angesehen

Im autonomen Volocopter haben zwei Personen mit zusammen höchstens 160 Kilogramm Platz - wir haben uns auf der Cebit 2018 trotzdem reingesetzt.

Volocopter auf der Cebit 2018 angesehen Video aufrufen
K-Byte: Byton fährt ein irres Tempo
K-Byte
Byton fährt ein irres Tempo

Das Startup Byton zeigt zur Eröffnung der Elektronikmesse CES Asia in Shanghai das Modell K-Byte. Die elektrische Limousine basiert auf der Plattform des SUV, der vor fünf Monaten auf der CES in Las Vegas vorgestellt wurde. Unter deutscher Führung nimmt der Elektroautohersteller in China mächtig Fahrt auf.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. KYMCO Elektroroller mit Tauschakku-Infrastruktur
  2. Elektromobilität Niu stellt zwei neue Elektromotorroller vor
  3. 22Motor Flow Elektroroller soll vor Schlaglöchern warnen

IT-Jobs: Fünf neue Mitarbeiter in fünf Wochen?
IT-Jobs
Fünf neue Mitarbeiter in fünf Wochen?

Startups müssen oft kurzfristig viele Stellen besetzen. Wir waren bei dem Berliner Unternehmen Next Big Thing dabei, als es auf einen Schlag Bewerber für fünf Jobs suchte.
Ein Bericht von Juliane Gringer

  1. Frauen in IT-Berufen Programmierte Klischees
  2. Bitkom Research Höherer Frauenanteil in der deutschen IT-Branche
  3. Recruiting IT-Experten brauchen harte Fakten

In eigener Sache: Freie Schreiber/-innen für Jobthemen gesucht
In eigener Sache
Freie Schreiber/-innen für Jobthemen gesucht

IT-Profis sind auf dem Arbeitsmarkt enorm gefragt, und die Branche hat viele Eigenheiten. Du kennst dich damit aus und willst unseren Lesern darüber berichten? Dann schreib für unser Karriere-Ressort!

  1. Leserumfrage Wie sollen wir Golem.de erweitern?
  2. Stellenanzeige Golem.de sucht Redakteur/-in für IT-Sicherheit
  3. Leserumfrage Wie gefällt Ihnen Golem.de?

    •  /