Abo
  • IT-Karriere:

Vivid XS - Videologic kündigt Kyro-II-Grafikkarte an

Preis für Kyro-1-Grafikkarte Vivid sinkt auf unter 270,- DM

Nach Guillemot/Hercules kündigt nun auch Videologic eine Mid-Range-Grafikkarte mit Kyro-II-Grafikchip an: Die Vivid XS soll ebenfalls im April erhältlich sein, wird allerdings erst nach der Hercules Prophet 4500 auf den Markt kommen.

Artikel veröffentlicht am ,

Videologic hat der Vivid XS mit 32 MB zwar nur halb so viel SDRAM spendiert wie Guillemot seiner Kyro-II-Grafikkarte, bietet dafür aber auch einen TV-Ausgang. Auch bei der Kühlung gibt es Unterschiede, denn die Vivid XS ist mit einem Kühlkörper und die Prophet 4500 mit einem übertaktungsfreundlicheren Lüfter ausgestattet. Beide Hersteller takten Kyro II und Speicher standardmäßig mit 175 MHz, theoretisch sollen jedoch mit dem 0,18-Mikron-Chip bis zu 183 MHz möglich sein.

Vivid XS - Ab April 2001 im Handel erhältlich
Vivid XS - Ab April 2001 im Handel erhältlich
Stellenmarkt
  1. Schwarz Dienstleistung KG, Neckarsulm
  2. Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Mainz

Videologic platziert die Vivid XS von der Leistung und Darstellungsqualität her klar gegen GeForce2-GTS und Radeon-Grafikkarten, was dem ersten Eindruck auf der CeBIT zufolge auch nicht übertrieben zu sein scheint. Preislich ist die Vivid XS zudem mit 349,- DM auch für kleinere Geldbeutel erschwinglich.

Videologics seit 2000 im Handel befindliche Kyro-1-Grafikkarte Vivid (115 MHz Chip/Speichertakt) erfährt übrigens mit der Produktankündigung der Nachfolgerin einen deutlichen Preisrutsch auf 269,- DM und wird damit für preiswerte PC-Systeme interessant.

Auf der CeBIT 2001 stellt Videologic seine Produkte in Halle 9, Stand A78 aus.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Folgen Sie uns
       


Die Zukunft von 8K bei Sharp angesehen (Ifa 2019)

Wenn es um 8K geht, zeigt sich Sharp optimistisch: Nicht nur ein riesiger 120-Zoll-Fernseher ist dort zu sehen, sondern es gibt auch einen kleinen Blick in die nahe Zukunft.

Die Zukunft von 8K bei Sharp angesehen (Ifa 2019) Video aufrufen
Telekom Smart Speaker im Test: Der smarte Lautsprecher, der mit zwei Zungen spricht
Telekom Smart Speaker im Test
Der smarte Lautsprecher, der mit zwei Zungen spricht

Die Deutsche Telekom bietet derzeit den einzigen smarten Lautsprecher an, mit dem sich parallel zwei digitale Assistenten nutzen lassen. Der Magenta-Assistent lässt einiges zu wünschen übrig, aber die Parallelnutzung von Alexa funktioniert schon fast zu gut.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Smarte Lautsprecher Amazon liegt nicht nur in Deutschland vor Google
  2. Pure Discovr Schrumpfender Alexa-Lautsprecher mit Akku wird teurer
  3. Bose Portable Home Speaker Lautsprecher mit Akku, Airplay 2, Alexa und Google Assistant

Gemini Man: Überflüssiges Klonexperiment
Gemini Man
Überflüssiges Klonexperiment

Am 3. Oktober kommt mit Gemini Man ein ambitioniertes Projekt in die deutschen Kinos: Mit HFR-Projektion in 60 Bildern pro Sekunde und Will Smith, der gegen sein digital verjüngtes Ebenbild kämpft, betreibt der Actionfilm technisch viel Aufwand. Das Seherlebnis ist jedoch bestenfalls komisch.
Von Daniel Pook

  1. Filmkritik Apollo 11 Echte Mondlandung als packende Kinozeitreise

SSD-Kompendium: AHCI, M.2, NVMe, PCIe, Sata, U.2 - ein Überblick
SSD-Kompendium
AHCI, M.2, NVMe, PCIe, Sata, U.2 - ein Überblick

Heutige SSDs gibt es in allerhand Formfaktoren mit diversen Anbindungen und Protokollen, selbst der verwendete Speicher ist längst nicht mehr zwingend NAND-Flash. Wir erläutern die Unterschiede und Gemeinsamkeiten der Solid State Drives.
Von Marc Sauter

  1. PM1733 Samsungs PCIe-Gen4-SSD macht die 8 GByte/s voll
  2. PS5018-E18 Phisons PCIe-Gen4-SSD-Controller liefert 7 GByte/s
  3. Ultrastar SN640 Western Digital bringt SSD mit 31 TByte im E1.L-Ruler-Format

    •  /