Vivid XS - Videologic kündigt Kyro-II-Grafikkarte an

Preis für Kyro-1-Grafikkarte Vivid sinkt auf unter 270,- DM

Nach Guillemot/Hercules kündigt nun auch Videologic eine Mid-Range-Grafikkarte mit Kyro-II-Grafikchip an: Die Vivid XS soll ebenfalls im April erhältlich sein, wird allerdings erst nach der Hercules Prophet 4500 auf den Markt kommen.

Artikel veröffentlicht am ,

Videologic hat der Vivid XS mit 32 MB zwar nur halb so viel SDRAM spendiert wie Guillemot seiner Kyro-II-Grafikkarte, bietet dafür aber auch einen TV-Ausgang. Auch bei der Kühlung gibt es Unterschiede, denn die Vivid XS ist mit einem Kühlkörper und die Prophet 4500 mit einem übertaktungsfreundlicheren Lüfter ausgestattet. Beide Hersteller takten Kyro II und Speicher standardmäßig mit 175 MHz, theoretisch sollen jedoch mit dem 0,18-Mikron-Chip bis zu 183 MHz möglich sein.

Vivid XS - Ab April 2001 im Handel erhältlich
Vivid XS - Ab April 2001 im Handel erhältlich
Stellenmarkt
  1. Software Test Engineer Buchhaltungssoftware (m/w/d)
    Haufe Group, Freiburg im Breisgau
  2. Go-to-Market Experte "New Work Produkte" (m/w/d)
    Haufe Group, Freiburg im Breisgau, Sankt Gallen (Home-Office möglich)
Detailsuche

Videologic platziert die Vivid XS von der Leistung und Darstellungsqualität her klar gegen GeForce2-GTS und Radeon-Grafikkarten, was dem ersten Eindruck auf der CeBIT zufolge auch nicht übertrieben zu sein scheint. Preislich ist die Vivid XS zudem mit 349,- DM auch für kleinere Geldbeutel erschwinglich.

Videologics seit 2000 im Handel befindliche Kyro-1-Grafikkarte Vivid (115 MHz Chip/Speichertakt) erfährt übrigens mit der Produktankündigung der Nachfolgerin einen deutlichen Preisrutsch auf 269,- DM und wird damit für preiswerte PC-Systeme interessant.

Auf der CeBIT 2001 stellt Videologic seine Produkte in Halle 9, Stand A78 aus.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Oberleitungs-Lkw
Herr Gramkow will möglichst weit elektrisch fahren

Seit anderthalb Jahren fährt ein Lkw auf der A1 elektrisch an einer Oberleitung. Wir haben die Spedition besucht, die ihn einsetzt.
Ein Bericht von Werner Pluta

Oberleitungs-Lkw: Herr Gramkow will möglichst weit elektrisch fahren
Artikel
  1. Star Trek: Playmobil bringt 1 Meter langes Enterprise-Spielset
    Star Trek
    Playmobil bringt 1 Meter langes Enterprise-Spielset

    Star Treks klassische Enterprise NCC-1701 kommt mit den Hauptcharakteren, Phasern und Tribbles sowie einem Standfuß und einer Deckenhalterung.

  2. Wochenrückblick: Jetzt schlägt´s 11!
    Wochenrückblick
    Jetzt schlägt´s 11!

    Golem.de-Wochenrückblick Windows 11 ist der Name von Microsofts neuem Betriebssystem und die E3 ist zu Ende. Die Woche im Video.

  3. Akkutechnik und E-Mobilität: Natrium-Ionen-Akkus werden echte Lithium-Alternative
    Akkutechnik und E-Mobilität
    Natrium-Ionen-Akkus werden echte Lithium-Alternative

    Faradion und der Tesla-Zulieferer CATL produzieren erste Natrium-Ionen-Akkus mit der Energiedichte von LFP. Sie sind kälteresistenter, sicherer und lithiumfrei.
    Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

Folgen Sie uns
       


Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Orange Week bei Cyberport mit bis zu -70% • MSI Optix G32CQ4DE 335,99€ • XXL-Sale bei Alternate • Enermax ETS-F40-FS ARGB 32,99€ • Prime-Filme leihen für je 0,99€ • GP Anniversary Sale - Teil 4: Indie & Arcade • Saturn Weekend Deals • Ebay: 10% auf Gaming-Produkte [Werbung]
    •  /