Abo
  • Services:

D2-Vodafone setzt auf internationale Integration

Neue Auslands- und GPRS-Tarife

Mit Eurocall bietet Vodafone seinen D2-Fun-Kunden einen neuen Auslandstarif an, aber auch D2-CallYa-Kunden sollen in Zukunft bequemer im Ausland telefonieren können. In Sachen GPRS passt D2 seinen Tarif an.

Artikel veröffentlicht am ,

Mit Eurocall telefonieren D2-Fun-Kunden in den D2-Schwesternetzen in Spanien, Belgien, Schweden, Großbritannien, den Niederlanden, Italien, Griechenland, Frankreich, Portugal, Österreich sowie den Ländern Schweiz, Liechtenstein und Irland für 1,79 DM pro Minute. Aus anderen Mobilfunknetzen zahlt man 1,99 DM.

Stellenmarkt
  1. SEG Automotive Germany GmbH über KÖNIGSTEINER AGENTUR, Stuttgart-Weilimdorf
  2. Deutsche Vermögensberatung AG, Frankfurt am Main

D2-CallYa-Kunden sollen ab 15. Juni ohne Freischaltung in allen europäischen Ländern telefonieren können. Wer dabei über ein Vodafone-Netz telefoniert, zahlt dabei 1,99 DM. Andernfalls fallen 1,99 bis 4,49 DM pro Minute an.

Ab 1. April erhalten Telefonierer in den D2-Classic-Tarifen monatlich 100 Freiminuten (Classic) bzw. 200 Freiminuten (ClassicPremium), die für netzinterne Gespräche an Sonntagen gelten. Das Angebot gilt allerdings zunächst bis Ende September.

Seinen GPRS-Tarif passt D2 dem Wettbewerb an und verlangt nun eine Grundgebühr von 19,95 DM. Darin enthalten ist 1 MB Datenvolumen, je weitere 10 KB schlagen mit 19 Pfennig zu Buche.

Zum Thema Handysubventionen gab es bei D2 Vodafone ähnliche Ankündigungen wie beim Wettbewerb. Man will in zwei Schritten die Hanydsubventionen im Frühjahr und Herbst deutlich zurückfahren, da diese sich insbesondere in den vergangenen Monaten nicht mehr rechneten.

Einen ersten Ausblick gibt D2 auf der CeBIT auf UMTS und zeigt erste Applikationen. Testnetze errichtet man zudem derzeit in Düsseldorf und München. Erste multimediale Pilot-Anwendungen im "freien Feld" sind noch in diesem Jahr geplant.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Diablo 3 Ultimate Evil Edition, Gear Club Unlimited, HP-Notebooks)
  2. 1,29€
  3. + Prämie (u. a. Far Cry 5, Elex, Assassins Creed Origins) für 62€
  4. (-57%) 12,99€

Folgen Sie uns
       


Nokia 3 und 5 (2018) - Hands on

HMD Global hat die Nachfolger des Nokia 3 und Nokia 5 vorgestellt. Beide Smartphones haben ein Display im 2:1-Format und laufen mit Android One. Das Nokia 3.1 soll Ende Juni 2018 erscheinen, das Nokia 5.1 soll im Juli 2018 folgen.

Nokia 3 und 5 (2018) - Hands on Video aufrufen
Gemini PDA im Test: 2004 ist nicht 2018
Gemini PDA im Test
2004 ist nicht 2018

Knapp über ein Jahr nach der erfolgreichen Finanzierung hat das Startup Planet Computers mit der Auslieferung seines Gemini PDA begonnen. Die Tastatur ist gewöhnungsbedürftig, längere Texte lassen sich aber mit Geduld durchaus damit tippen. Die Frage ist: Brauchen wir heute noch einen PDA?
Ein Test von Tobias Költzsch und Sebastian Grüner

  1. Atom Wasserfestes Mini-Smartphone binnen einer Minute finanziert
  2. Librem 5 Freies Linux-Smartphone wird größer und kantig
  3. Smartphone-Verkäufe Xiaomi erobert Platz vier hinter Huawei, Apple und Samsung

BMW i3s im Test: Teure Rennpappe à la Karbonara
BMW i3s im Test
Teure Rennpappe à la Karbonara

Mit dem neuen BMW i3s ist man zügig in der Stadt unterwegs. Zwar ist der Kleinwagen gut vernetzt, doch die Assistenzsysteme lassen immer noch zu wünschen übrig. Trotz des hohen Preises.
Ein Praxistest von Friedhelm Greis

  1. R71-Seitenwagen BMW-Motorrad aus den 30er Jahren soll elektrifiziert werden
  2. SUV Concept iX3 zeigt BMWs elektrische Zukunft
  3. BMW Mini-Oldtimer mit E-Antrieb ausgerüstet

CD Projekt Red: So spielt sich Cyberpunk 2077
CD Projekt Red
So spielt sich Cyberpunk 2077

E3 2018 Hacker statt Hexer, Ich-Sicht statt Dritte-Person-Perspektive und Auto statt Pferd: Die Witcher-Entwickler haben ihr neues Großprojekt Cyberpunk 2077 im Detail vorgestellt.
Von Peter Steinlechner


      •  /