Abo
  • Services:

US Robotics kündigt drahtlose Audiolösung an

Verbindet Soundkarte drahtlos mit Stereoanlage

US Robotics stellt auf der CeBIT 2001 eine Audiolösung vor, mit deren Hilfe die Soundkarte oder andere Audioquellen drahtlos mit einer Stereoanlage verbunden werden kann. Allerdings setzt der Netzwerkhardware-Hersteller dabei auf herkömmliche Funkübertragung in FM-Qualität, so dass man auf Hörgenuss in CD-Qualität verzichten muss.

Artikel veröffentlicht am ,

Die US-Version des Produkts nutzt eine Funkfrequenz von 900 MHz und hat eine Reichweite von maximal 300 Metern. Bei der deutschen Version, die laut US Robotics im April/Mai erscheinen soll, muss man auf eine andere Frequenz wechseln - vermutlich auf 2,4 GHz. Bluetooth- und WLAN-Versionen sind laut US Robotics nicht geplant.

Stellenmarkt
  1. CompuGroup Medical Deutschland AG, Koblenz
  2. Menger Engineering GmbH, Leipzig

Zum Anschluss an Soundkarte bzw. Stereoanlage stehen gebräuchliche Cinch-Buchsen zur Verfügung. So lassen sich beispielsweise auch nur Lautsprechersysteme anschließen und als drahtlose Satelliten nutzen. Bei der US-Version gibt es zudem die Möglichkeit, das Empfangsteil als Minisender zum Füttern eines herkömmlichen Radiotuners zu nutzen, falls Kabelanschlüsse bereits besetzt sind oder gar nicht zur Verfügung stehen. So muss im Tuner lediglich die richtige Frequenz eingestellt werden.

US Robotics "Wireless Audio"-Produkt, von dem auf der CeBIT 2001 ein finaler Prototyp gezeigt wurde, soll in den USA noch im März auf den Markt kommen und etwa 100,- US-Dollar kosten. Für Deutschland wurde noch kein Preis und kein genaues Lieferdatum genannt.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 433,00€ (Bestpreis!)
  2. 481,00€ (Bestpreis!)
  3. 554,00€ (Bestpreis!)
  4. 59,99€ - Release 19.10.

Folgen Sie uns
       


HTC Vive Pro - Test

Das HTC Vive Pro ist ein beeindruckendes Headset und ein sehr gutes Gesamtkonzept. Allerdings zweifeln wir am Erfolg des Produktes in unserem Test - und zwar wegen des sehr hohen Kaufpreises und fehlenden Zubehörs.

HTC Vive Pro - Test Video aufrufen
Nissan Leaf: Wer braucht schon ein Bremspedal?
Nissan Leaf
Wer braucht schon ein Bremspedal?

Wie fährt sich das meistverkaufte Elektroauto? Nissan hat vor wenigen Monaten eine überarbeitete Version des Leaf auf den Markt gebracht. Wir haben es gefahren und festgestellt, dass das Auto fast ohne Bremse auskommt.
Ein Erfahrungsbericht von Werner Pluta

  1. e-NV200 Nissan packt 40-kWh-Akku in Elektro-Van
  2. Reborn Light Nissan-Autoakkus speisen Straßenlaternen
  3. Elektroauto Nissan will den IMx in Serie bauen

Ryzen 5 2600X im Test: AMDs Desktop-Allrounder
Ryzen 5 2600X im Test
AMDs Desktop-Allrounder

Der Ryzen 5 2600X ist eine der besten sechskernigen CPUs am Markt. Für gut 200 Euro liefert er die gleiche Leistung wie der Core i5-8600K. Der AMD-Chip hat klare Vorteile bei Anwendungen, das Intel-Modell in Spielen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Golem.de-Livestream Wie gut ist AMDs Ryzen 2000?
  2. RAM-Overclocking getestet Auch Ryzen 2000 profitiert von schnellem Speicher
  3. Ryzen 2400GE/2200GE AMD veröffentlicht sparsame 35-Watt-APUs

Steam Link App ausprobiert: Games in 4K auf das Smartphone streamen
Steam Link App ausprobiert
Games in 4K auf das Smartphone streamen

Mit der Steam Link App lassen sich der Desktop und Spiele vom Computer auf Smartphones übertragen. Im Kurztest mit einem Windows-Desktop und einem Google Pixel 2 klappte das einwandfrei - sogar in 4K.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Valve Steam Spy steht nach Datenschutzänderungen vor dem Aus
  2. Insel Games Spielehersteller wegen Fake-Reviews von Steam ausgeschlossen
  3. Spieleportal Bitcoin ist Steam zu unbeständig und zu teuer

    •  /