Abo
  • Services:

EJay und iobox bringen Musikservice für mobile Endgeräte

Prototyp auf der CeBIT zu sehen

Der Musiksoftwareanbieter eJay und iobox Deutschland GmbH, die Mobile-Tochter des spanischen Telekommunikationsriesen Telefónica, stellen auf der CeBIT 2001 einen Musikservice für mobile Endgeräte vor. Der als "Virtual Music Locker" betitelte Service wird als Prototyp am Stand der Telefónica präsentiert.

Artikel veröffentlicht am ,

Der "Virtual Music Locker" stellt dabei einen zentralen Musikspeicher dar, in dem der User sämtliche Musiktitel ablegen kann. Vom Mobiltelefon und vom PC aus kann dann auf dieses virtuelle Musikarchiv zugegriffen werden, so dass sich gewünschte Titel auf dem Handy oder am Computer abspielen lassen.

Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Reutlingen
  2. persona service Recklinghausen, Herten

Die Musiknutzung ist somit nicht mehr auf den CD-Spieler beschränkt, sondern Musikstücke lassen sich mittels des "Virtual Music Lockers" überall unterwegs und zu jeder Zeit anhören. Einzelne Songs können auch mobil gekauft und dem virtuellen Musikspeicher hinzugefügt werden.

Die von eJay entwickelte Technologie ist kompatibel mit den Kopierschutzrichtlinien der Musikindustrie (SDMI) und stellt somit eine geeignete Distributions-Plattform dar. Auf der CeBIT ist der "Virtual Music Locker" bereits mit Inhalten aus der Musikindustrie zu sehen. Auch für Drittanbieter wie andere Online-Musikhändler ist der "Virtual Music Locker" eine mögliche Option.

Der Musikservice soll laut Betreiber Anfang des nächsten Jahres eingeführt werden.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 34,99€

Folgen Sie uns
       


FritzOS 7 - Test

FritzOS 7 steckt voller sinnvoller Neuerungen: Im Test gefallen uns der einfach einzurichtende WLAN-Gastzugang und die praktische Mesh-Übersicht. Nachholbedarf gibt es aber noch bei der NAS-Funktion.

FritzOS 7 - Test Video aufrufen
Gesetzesentwurf: So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen
Gesetzesentwurf
So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen

Obwohl nach Inkrafttreten der DSGVO eine Abmahnwelle ausgeblieben ist, will Justizministerin Barley nun gesetzlich gegen missbräuchliche Abmahnungen vorgehen. Damit soll auch der "fliegende Gerichtsstand" im Wettbewerbsrecht abgeschafft werden.
Von Friedhelm Greis


    iOS 12 im Test: Auch Apple will es Nutzern leichter machen
    iOS 12 im Test
    Auch Apple will es Nutzern leichter machen

    Apple setzt mit iOS 12 weniger auf aufsehenerregende Funktionen als auf viele kleine Verbesserungen für den Alltag. Das erinnert an Google und Android 9, was nicht zwingend schlecht ist.
    Ein Test von Tobias Költzsch

    1. Apple iOS 12.1 verrät neues iPad Pro
    2. Apple Siri-Kurzbefehle-App für iOS 12 verfügbar

    Apple: iPhone Xs und iPhone Xs Max sind bierdicht
    Apple
    iPhone Xs und iPhone Xs Max sind bierdicht

    Apple verdoppelt das iPhone X. Das Modell iPhone Xs mit 5,8 Zoll großem Display ist der Nachfolger des iPhone X und das iPhone Xs Max ist ein Plus-Modell mit 6,5 Zoll großem Display. Die Gehäuse sind sogar salzwasserfest und überstehen auch Bäder in anderen Flüssigkeiten.

    1. Apple iPhone 3GS wird in Südkorea wieder verkauft
    2. Drosselung beim iPhone Apple zahlt Kunden Geld für Akkutausch zurück
    3. NFC Yubikeys arbeiten ab sofort mit dem iPhone zusammen

      •  /