Abo
  • Services:

EJay und iobox bringen Musikservice für mobile Endgeräte

Prototyp auf der CeBIT zu sehen

Der Musiksoftwareanbieter eJay und iobox Deutschland GmbH, die Mobile-Tochter des spanischen Telekommunikationsriesen Telefónica, stellen auf der CeBIT 2001 einen Musikservice für mobile Endgeräte vor. Der als "Virtual Music Locker" betitelte Service wird als Prototyp am Stand der Telefónica präsentiert.

Artikel veröffentlicht am ,

Der "Virtual Music Locker" stellt dabei einen zentralen Musikspeicher dar, in dem der User sämtliche Musiktitel ablegen kann. Vom Mobiltelefon und vom PC aus kann dann auf dieses virtuelle Musikarchiv zugegriffen werden, so dass sich gewünschte Titel auf dem Handy oder am Computer abspielen lassen.

Stellenmarkt
  1. Versicherungskammer Bayern, München
  2. ETAS GmbH, Stuttgart

Die Musiknutzung ist somit nicht mehr auf den CD-Spieler beschränkt, sondern Musikstücke lassen sich mittels des "Virtual Music Lockers" überall unterwegs und zu jeder Zeit anhören. Einzelne Songs können auch mobil gekauft und dem virtuellen Musikspeicher hinzugefügt werden.

Die von eJay entwickelte Technologie ist kompatibel mit den Kopierschutzrichtlinien der Musikindustrie (SDMI) und stellt somit eine geeignete Distributions-Plattform dar. Auf der CeBIT ist der "Virtual Music Locker" bereits mit Inhalten aus der Musikindustrie zu sehen. Auch für Drittanbieter wie andere Online-Musikhändler ist der "Virtual Music Locker" eine mögliche Option.

Der Musikservice soll laut Betreiber Anfang des nächsten Jahres eingeführt werden.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,44€
  2. 1,29€
  3. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  4. 3,49€

Folgen Sie uns
       


Square Enix E3 2018 Pressekonferenz - Live

Lara Croft steht kurz vor ihrer Metamorphose, Dragon Quest 11 und Final Fantasy 14 erblühen in Europa und zwei ganz neue Spieleserien hat Square Enix auch noch vorgestellt. Wie fanden wir das?

Square Enix E3 2018 Pressekonferenz - Live Video aufrufen
Shift6m-Smartphone im Hands on: Nachhaltigkeit geht auch bezahlbar und ansehnlich
Shift6m-Smartphone im Hands on
Nachhaltigkeit geht auch bezahlbar und ansehnlich

Cebit 2018 Das deutsche Unternehmen Shift baut Smartphones, die mit dem Hintergedanken der Nachhaltigkeit entstehen. Das bedeutet für die Entwickler: faire Bezahlung der Werksarbeiter, wiederverwertbare Materialien und leicht zu öffnende Hardware. Außerdem gibt es auf jedes Gerät ein Rückgabepfand - interessant.
Von Oliver Nickel


    Business-Festival: Cebit verliert 70.000 Besucher und ist hochzufrieden
    Business-Festival
    Cebit verliert 70.000 Besucher und ist hochzufrieden

    Cebit 2018 Zur ersten neuen Cebit sind deutlich weniger Besucher als im Vorjahr gekommen. Dennoch feiern Messe AG, Bitkom und Aussteller den Relaunch der Veranstaltung als Erfolg. Die Cebit 2019 wird erneut etwas verlegt.

    1. Festival statt Technikmesse "Die neue Cebit ist ein Proof of Concept"

    Kreuzschifffahrt: Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen
    Kreuzschifffahrt
    Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

    Die Schifffahrtsbranche ist nicht gerade umweltfreundlich: Auf hoher See werden die Maschinen der großen Schiffe mit Schweröl befeuert, im Hafen verschmutzen Dieselabgase die Luft. Das sollen Brennstoffzellen ändern - wenigstens in der Kreuzschifffahrt.
    Von Werner Pluta

    1. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
    2. Roboat MIT-Forscher drucken autonom fahrende Boote
    3. Elektromobilität Norwegen baut mehr Elektrofähren

      •  /