Abo
  • Services:

Corel überarbeitet Grafik-Applikationen

Im Sommer CorelDraw 10 für MacOS

Auf der CeBIT in Hannover gab Corel seine künftige Produktplanung bekannt. Demzufolge werden im Sommer und Herbst zahlreiche Grafik-Applikationen in neuen Versionen erscheinen.

Artikel veröffentlicht am ,

Corel plant, CorelDraw in der Version 10 im Sommer auch für die Macintosh-Plattform anzubieten. Die Version wird unter anderem Roll-over-Effekte bieten und Grafiken im Flash-Format oder als animiertes GIF abspeichern. Diese Version soll dann schon native unter der neuen Betriebssystem-Version MacOS X laufen.

Stellenmarkt
  1. Eurowings Aviation GmbH, Köln
  2. mobilcom-debitel GmbH, Büdelsdorf

Die weiteren angekündigten Produkte sollen zeitgleich in Versionen für Windows und MacOS erscheinen. So will Corel im Spätsommer das Malprogramm Painter in der Version 7.0 auf den Markt bringen. Im Herbst folgen dann KnockOut 2 und KPT 7 (Kai's Power Tools), auch jeweils für die Windows-Plattform und MacOS.

Noch im Sommer soll der Landschafts-Generator Bryce in der Version 5 erscheinen. Corel überarbeitete die Oberfläche und erweiterte das Programm um Netzwerk-Funktionen, damit Berechnungen schneller erledigt werden. Zudem beherrscht Bryce in der neuen Version MetaBalls und soll realistischere Bilder berechnen können.

Noch im Frühjahr erscheint die Version 2002 der Office-Suite von Corel, allerdings wie berichtet nicht mehr in einer deutschen Version.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Logan, John Wick, Alien Covenant, Planet der Affen Survival)
  2. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)

Folgen Sie uns
       


Amazons Fire TV Stick 4K - Test

Im Test konnte uns Amazons Fire TV Stick 4K überzeugen. Vor allem die neu gestaltete Fernbedienung macht die gesamte Nutzung wesentlich komfortabler. Damit ist der Fire TV Stick 4K auch für Nutzer interessant, die noch keinen 4K-Fernseher besitzen. Amazon verkauft den Fire TV Stick 4K für 60 Euro.

Amazons Fire TV Stick 4K - Test Video aufrufen
Yuneec H520: 3D-Modell aus der Drohne
Yuneec H520
3D-Modell aus der Drohne

Multikopter werden zunehmend auch kommerziell verwendet. Vor allem machen die Drohnen Luftbilder und Inspektionsflüge und vermessen. Wir haben in der Praxis getestet, wie gut das mit dem Yuneec H520 funktioniert.
Von Dirk Koller


    IT: Frauen, die programmieren und Bier trinken
    IT
    Frauen, die programmieren und Bier trinken

    Fest angestellte Informatiker sind oft froh, nach Feierabend nicht schon wieder in ein Get-together zu müssen. Doch was ist, wenn man kein Team hat und sich selbst Programmieren beibringt? Women Who Code veranstaltet Programmierabende für Frauen, denen es so geht. Golem.de war dort.
    Von Maja Hoock

    1. Job-Porträt Die Cobol Cowboys auf wichtiger Mission
    2. Software-Entwickler CDU will Online-Weiterbildung à la Netflix
    3. Job-Porträt Cyber-Detektiv "Ich musste als Ermittler über 1.000 Onanie-Videos schauen"

    Google Nachtsicht im Test: Starke Nachtaufnahmen mit dem Pixel
    Google Nachtsicht im Test
    Starke Nachtaufnahmen mit dem Pixel

    Gut einen Monat nach der Vorstellung der neuen Pixel-Smartphones hat Google die Kamerafunktion Nachtsicht vorgestellt. Mit dieser lassen sich tolle Nachtaufnahmen machen, die mit denen von Huaweis Nachtmodus vergleichbar sind - und dessen Qualität bei Selbstporträts deutlich übersteigt.
    Ein Test von Tobias Költzsch

    1. Pixel 3 Google patcht Probleme mit Speichermanagement
    2. Smartphone Google soll Pixel 3 Lite mit Kopfhörerbuchse planen
    3. Google Dem Pixel 3 XL wächst eine zweite Notch

      •  /