Abo
  • Services:
Anzeige

GMX: Neue Funktionen und Inhalte auf dem Weg zum Portal

Finanzierung über Offline-Werbung geplant

Dachte man mittlerweile, das Thema Portale sei abgehakt, wird man nun von GMX eines Besseren belehrt. Mit neuen Funktionen und Inhalten, geliefert von der Tomorrow Internet AG, will man zum umfassenden Portal "reifen". Geplant sind Terminkalender, Homepages für die Mitglieder und andere Dienste wie Domains.

Anzeige

So zeigt sich GMX auf der CeBIT in einem neuen, blauen Design, das mindestens nach einer Auflöung von 800 x 600 Pixeln verlangt und so Platz für die neuen Dienste und Inhalte bietet. Ab Ende April will man dann auch neue Dienste einführen, darunter ein Terminkalender mit Erinnerungsfunktion per E-Mail, der auch wiederkehrende Termine und Aufgaben verwalten kann - sowohl für einzelne Personen als auch Gruppen. Auch eine Sekretariatsfunktion und eine datumsgesteuerte Abwesenheitsschaltung werden unterstützt.

Mit GMXhome will man Hompages für die GMX-Mitglieder unter Subdomains anbieten, die bis zu 10 MB Speicherplatz bieten. Für den Bereich der Premiumdienste sind auch eigene Domains geplant. Auch das GMX-Online-Adressbuch wurde erweitert und auf die neuen Funktionen des Personal Information Managers angepasst.

Finanziert werden sollen die Dienste über Sponsoren, die den GMX-Kunden Werbung per Briefpost zukommen lassen können. Dazu müssen die Mitglieder ihre korrekte postalische Adresse angeben und sich bereit erklären, die Werbung zu empfangen. Dem Rest bleibt das gewohnte GMX-Classic-Angebot.

Die neuen Inhalte stellen sich zunächst in sieben Channeln dar, die auf 18 ausgebaut werden sollen. Zum Start bietet GMX hier "Shopping & Auktionen", "Club Inter@tive", "Sport", "News", "Internet & Downloads", "Handy & Computer", "lifestyle & Singles".

Nach einer weiteren Umgestaltung will GMX auch seine Premiumdienste deutlich ausbauen und stärker als bisher promoten, verzeichnet man hier doch bisher nur etwa 23.000 Kunden. Im Gegensatz dazu nutzen 9 Millionen Kunden den kostenlosen Service.


eye home zur Startseite
Gerhard Funk 07. Mai 2001

Alle kennen nur GMX.DE und WEB.DE hier. :(

Chatter 26. Mär 2001

Wenns denn nur der Datenbankerror wäre, ich geb nichtsahnened www.gmx.de ein und was sagt...

jens 26. Mär 2001

es ist echt eine Frechheit, vor lauter Werbung sieht man kaum noch den eigentlichen Sinn...

Heiner Prahm 23. Mär 2001

Hallo an alle, Ich bin seit Jahren bei GMX gewesen und war über das Relauch völlig...

EinsZweiDrei 23. Mär 2001

Wen interessiert im Web schon die eierlegende Wollmilchsau? Ich würde keinem Investor...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach
  2. ETAS GmbH, Stuttgart
  3. Giesecke+Devrient Currency Technology GmbH, München
  4. Daimler AG, Stuttgart


Anzeige
Top-Angebote
  1. 149,90€
  2. 77,00€ inkl. Versand im Idealo-Preisvergleich
  3. (heute u. a. Logitech Gaming-Produkte, Philips-TVs, Garmin-Produkte, Philips Hue Starter Set, Filme...

Folgen Sie uns
       

  1. Glasfaser

    M-net hat genauso viele FTTB/H-Kunden wie die Telekom

  2. 240 Kilometer

    1&1 Versatel erweitert Glasfasernetz in Norddeutschland

  3. MobileCoin

    Neue Cryptowährung von Signal-Erfinder Marlinspike

  4. Soziales Netzwerk

    Facebook geht gegen Engagement-Bait-Beiträge vor

  5. Call of Duty

    Infinity Ward eröffnet Niederlassung in Polen

  6. SuperMUC-NG

    Münchner Supercomputer wird einer der schnellsten weltweit

  7. Ralf Kleber

    Amazon plant Ladengeschäfte in Deutschland

  8. Firefox

    Mozilla verärgert Nutzer mit ungefragter Addon-Installation

  9. Knights Mill

    Intel hat drei Xeon Phi für Deep Learning

  10. Windows 10

    Kritische Lücke in vorinstalliertem Passwortmanager



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Star Wars - Die letzten Jedi: Viel Luke und zu viel Unfug
Star Wars - Die letzten Jedi
Viel Luke und zu viel Unfug
  1. Star Wars Jedi Challenges im Test Lichtschwertwirbeln im Wohnzimmer
  2. Star Wars Neue Trilogie ohne Skywalker und Darth Vader angekündigt
  3. Electronic Arts Entwicklungsneustart für Star Wars Ragtag

360-Grad-Kameras im Vergleich: Alles so schön rund hier
360-Grad-Kameras im Vergleich
Alles so schön rund hier
  1. USB-C DxO zeigt Ansteckkamera für Android-Smartphones
  2. G1 X Mark III Erste Kompaktkamera mit APS-C-Sensor von Canon
  3. Ozo Nokia hat keine Lust mehr auf VR-Hardware

E-Ticket Deutschland bei der BVG: Bewegungspunkt am Straßenstrich
E-Ticket Deutschland bei der BVG
Bewegungspunkt am Straßenstrich
  1. Handy-Ticket in Berlin BVG will Check-in/Be-out-System in Bussen testen
  2. VBB Schwarzfahrer trotz Handy-Ticket

  1. Re: An die Experten: Macht ein Aufrüsten Sinn?

    Eop | 19:17

  2. Re: Crapware als Finanzierungsmodell

    Arsenal | 19:10

  3. Re: Dringende Aufforderung, meine Beiträge auch...

    Der Held vom... | 19:06

  4. Re: In Bayern gehen die Uhren halt anders

    Sharra | 19:03

  5. Re: Hat eventuell Sinn ...

    Dungeon Master | 19:01


  1. 18:24

  2. 17:49

  3. 17:36

  4. 17:05

  5. 16:01

  6. 15:42

  7. 15:08

  8. 13:35


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel