Abo
  • Services:
Anzeige

AMD bringt Athlon mit 1,3 und 1,33 GHz

Neue Hochleistungs-Prozessoren vorgestellt

Wie bereits seit längerem erwartet, präsentierte AMD auf der CeBIT nun neue Athlon-Prozessoren mit 1,3 GHz und 1,33 GHz Taktfrequenz. Der 1,33-GHz-Chip soll dabei laut AMD in Verbindung mit dem schnellen DDR-(Double-Data-Rate-)RAM aktuelle Pentium-4-Systeme um bis zu 40 Prozent in der Leistung übertreffen.

Anzeige

Erste Systeme, die auf die neuen AMD-Prozessoren zurückgreifen, sollen in Kürze von Compaq, HP und einer Reihe weiterer Hersteller zur Verfügung stehen.

"Mit dem innovativen und intelligenten Kerndesign können Systeme, die auf dem neuen Athlon-Prozessor und DDR-RAM basieren, alle anderen gängigen PC-Systeme in jeder Hinsicht an Performance übertreffen", sagte Dirk Meyer, Group Vice President bei AMD. "Der 1,33-GHz-Prozessor ist derart leistungsstark, dass derzeit kein Intel-Pentium-4-Chip mit ihm mithalten kann", so Meyer.

Die auf der Socket-A-Infrastruktur basierenden und mit einem 266-MHz-(1,33-GHz-) bzw. 200-MHz-(1,3-GHz-)Front-Side-Bus ausgestatteten Prozessoren sollen laut AMD zum Preis von 350,- bzw. 318,- US-Dollar bei der Abnahme von 1.000 Stück verkauft werden.


eye home zur Startseite



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Dataport, Hamburg
  2. Deutsche Post DHL Group, Frankfurt
  3. über unternehmensberatung monika gräter, Augsburg
  4. BASF SE, Ludwigshafen


Anzeige
Top-Angebote
  1. 949,00€
  2. 189€ (Bestpreis)

Folgen Sie uns
       

  1. Sicherheitslücken

    Mehr als 30 Klagen gegen Intel wegen Meltdown und Spectre

  2. Nightdive Studios

    Arbeit an System Shock Remake bis auf Weiteres eingestellt

  3. FTTH

    Landkreistag fordert mit Vodafone Glasfaser bis in Gebäude

  4. Programmiersprache

    Go 1.10 cacht besser und baut Brücken zu C

  5. Letzte Meile

    Telekom macht Versuche mit Fixed Wireless 5G

  6. PTI und IBRS

    FreeBSD erhält Patches gegen Meltdown und Spectre

  7. Deutsche Telekom

    Huawei und Intel zeigen Interoperabilität von 5G

  8. Lebensmittel-Lieferservices

    Für Berufstätige auf dem Lande oft "praktisch nicht nutzbar"

  9. Fertigungstechnik

    Intel steckt Kobalt und 4,5 Milliarden US-Dollar in Chips

  10. Homepod im Test

    Smarter Lautsprecher für den Apple-affinen Popfan



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Fujitsu Lifebook U727 im Test: Kleines, blinkendes Anschlusswunder
Fujitsu Lifebook U727 im Test
Kleines, blinkendes Anschlusswunder
  1. Palmsecure Windows Hello wird bald Fujitsus Venenscanner unterstützen
  2. HP und Fujitsu Mechanischer Docking-Port bleibt bis 2019
  3. Stylistic Q738 Fujitsus 789-Gramm-Tablet kommt mit vielen Anschlüssen

Kingdom Come Deliverance im Test: Mittelalter, Speicherschnaps und klirrende Klingen
Kingdom Come Deliverance im Test
Mittelalter, Speicherschnaps und klirrende Klingen
  1. Kingdom Come Deliverance Von unendlich viel Rettungsschnaps und dem Ninja-Ritter
  2. Kingdom Come Deliverance Auf der Xbox One X wird das Mittelalter am schönsten
  3. Kingdom Come Deliverance angespielt Und täglich grüßt das Mittelalter

Chargery: 150 Kilo Watt auf drei Rädern
Chargery
150 Kilo Watt auf drei Rädern
  1. Europa-SPD Milliardenfonds zum Ausbau von Elektrotankstellen gefordert
  2. Elektromobilität China subventioniert Elektroautos mit großer Reichweite
  3. Elektromobilität Dyson entwickelt drei Elektroautos

  1. Re: Warum tritt bei Kobalt weniger...

    Der mit dem Blubb | 21:07

  2. Sie glauben nicht...

    Sharra | 21:06

  3. Re: Vodafone und FTTB/H?

    Dachskiller | 21:04

  4. Warum Quoten erreichen??

    AgentBignose | 21:03

  5. Re: Liebe Einbrecher

    Axido | 20:55


  1. 18:27

  2. 18:09

  3. 18:04

  4. 16:27

  5. 16:00

  6. 15:43

  7. 15:20

  8. 15:08


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel