ATI will FGL Graphics von Sonicblue kaufen

ATI steigt in den Profi-Grafikkartenmarkt ein

ATI hat einen Letter of Intent unterzeichnet, nachdem der Grafikkartenhersteller die Sonicblue-Sparte FGL Graphics übernehmen will - der geplante Deal hat ein Volumen von 10 Millionen US-Dollar. Damit würde ATI in den Profi-Grafikkartenmarkt einsteigen, denn FGL Graphics entwickelt und vermarktet unter der Marke Fire GL OpenGL-basierte Grafikkarten für NT und Linux Workstations.

Artikel veröffentlicht am ,

Nach dem Letter of Intent erhält Sonicblue 2,7 Millionen US-Dollar in bar sowie eine spätere Zahlung von 7,3 Millionen US-Dollar, die allerdings an die Erzielung bestimmter Kennzahlen von FGL Graphics geknüpft ist.

Stellenmarkt
  1. Fachinformatiker (m/w/d) im Kundenservice
    Anstalt für Kommunale Datenverarbeitung in Bayern (AKDB), verschiedene Standorte
  2. Systemadministrator (m/w/d)
    Unfallkasse Nord, Lübeck, Itzehoe, Kiel
Detailsuche

FGL Graphics hat Verträge mit Compaq, Dell, Fujitsu, Hewlett-Packard, IBM und Siemens. Die Firma beschäftigt 35 Ingenieure in München und San Jose (USA).

Sonicblue will mit dem Abschluss der Transaktion seinen Fokus auf die Entwicklung digitaler Unterhaltungselektronik und Produkten zur Heimvernetzung richten. Der Consumergrafikbereich verbleibt somit beim Sonicblue/VIATechnologies-Joint-Venture S3 Graphics und wird vom Verkauf von FGL Graphics nicht betroffen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Fire TV Stick 4K Max im Test
Amazons bisher bester Streaming-Stick

Viel Streaming-Leistung für wenig Geld - das liefert der neue Fire TV Stick 4K Max. Es ist ganz klar Amazons bisher bester Streaming-Stick.
Ein Test von Ingo Pakalski

Fire TV Stick 4K Max im Test: Amazons bisher bester Streaming-Stick
Artikel
  1. Telekom-Internet-Booster: Feldtest bringt über 600 statt 50 MBit/s ins Haus
    Telekom-Internet-Booster
    Feldtest bringt über 600 statt 50 MBit/s ins Haus

    Die Telekom beginnt mit 5G DSL. Dafür wird im Haushalt eine Außenantenne benötigt.

  2. Malware: E-Mail-System von Ikea angegriffen
    Malware
    E-Mail-System von Ikea angegriffen

    Ikea warnt seine Angestellten vor E-Mail-Antworten von Kollegen: Diese könnten durch aktuelle Angriffe auf Ikea Schadsoftware enthalten.

  3. Rupost Corporate Mail: Russland arbeitet an Ersatz für Microsoft Exchange
    Rupost Corporate Mail
    Russland arbeitet an Ersatz für Microsoft Exchange

    Astra wird 2022 für russische Behörden Rupost als Exchange-Ersatz bringen. Das Land will komplett von Microsoft weg - inklusive Windows.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Heute ist Cyber Monday • AMD Ryzen 7 5800X 348€ • Nur noch heute bis 50% auf Amazon-Geräte • 3 für 2: Star Wars & Marvel • Bis 50% auf beyerdynamic + Gratis-Kopfhörer • Cyber Monday bei MM/Saturn (u. a. Xiaomi 11 Lite 5G 299€) • Alternate (u. a. be quiet CPU-Kühler 29,99€) [Werbung]
    •  /