Abo
  • Services:

Logitech stellt drahtlose optische Maus vor

Verbindung von optischer Eingabe- und Funktechnologie

Mit der neuen Cordless MouseMan Optical stellt Logitech auf der CeBIT eine schnurlose Maus vor, die auf bewegliche Teile verzichtet. Sie soll die Präzision optischer Mäuse mit Logitechs Funktechnologie verbinden.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Cordless MouseMan Optical bietet eine Auflösung von 800 dpi und soll dank einer intelligenten Energiespartechnik bis zu drei Monate mit einem Satz Batterien auskommen. Alternativ lassen sich auch wiederaufladbare Akkus verwenden. Dabei tastet der optische Sensor die Oberfläche mit bis zu 1.500 Bildern pro Sekunde ab, fährt diese Rate aber bei Nichtbenutzung herunter, um für einen geringeren Stromverbrauch zu sorgen.

Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Reutlingen
  2. Stadtwerke Karlsruhe GmbH, Karlsruhe

Die in Metallic-Dunkelblau gehaltene Maus bietet zudem eine dritte Taste, die mit dem Daumen bedient werden kann sowie ein Scroll-Rad, das auch als vierte Taste dient. Die Tasten lassen sich über die mitgelieferte MouseWare-Steuerung individuell programmieren sowie der Akkuzustand überprüfen.

Die Cordless MouseMan Optical kommt mit Treibern für Windows 3.x, 95, 98, ME und 2000 sowie MacOS 8.6 und höher und soll ab April zu einem Preis von 149,- DM zu haben sein.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 15,66€

Herr Je 13. Jun 2005

(Ich werd nicht mehr...) Auch diese Meldung ist schon über 4 Jahre alt, weder Maus noch...

Günter Schreiner 13. Jun 2005

Hallo! Ich habe eine Frage: Ab wann wird es diese Maus im Handel geben? Ich suche schon...

Goldnas 22. Mär 2001

Falsch. Es gibt eine Combo version die sowohl am PS 2 Port als auch am USB Port...

Impulz 22. Mär 2001

Auch einen Monat halte ich fuer sehr optimistisch gesehen. Ich hab zur Zeit die Mouseman...

Gerald 22. Mär 2001

Toll, von Typhoon gibts ne optische Funkmaus die ist erstens schöner und hat noch dazu...


Folgen Sie uns
       


Huawei Matebook X Pro - Test

Das Matebook X Pro ist ein gutes 14-Zoll-Ultrabook mit sinnvollen Anschlüssen, guten Eingabegeräten sowie Intel-Quadcore und dedizierter Geforce-Grafik. Die eigenwillige Kamera aber gefällt nicht jedem.

Huawei Matebook X Pro - Test Video aufrufen
Foam: Geodaten auf der Blockchain
Foam
Geodaten auf der Blockchain

Sinnvolle Blockchain-Anwendungen sind noch immer rar. Das Unternehmen Foam aus Brooklyn will Location Services auf die Blockchain bringen und setzt dabei auf ein Lora-Netzwerk statt auf GPS.
Von Dirk Koller


    Computacenter: So gewinnt ein IT-Unternehmen Mitarbeiterinnen
    Computacenter
    So gewinnt ein IT-Unternehmen Mitarbeiterinnen

    Frauen hätten weniger Interesse an IT-Berufen als Männer und daran könne man nichts ändern, wird oft behauptet. Der IT-Dienstleister Computacenter hat andere Erfahrungen gemacht.
    Ein Interview von Juliane Gringer

    1. Studitemps Einige Studierende verdienen in der IT unter Mindestlohn
    2. SAP-Berater Der coolste Job nach Tourismusmanager und Bierbrauer
    3. Digital Office Index 2018 Jeder zweite Beschäftigte sitzt am Computer

    IMHO: Heilloses Durcheinander bei Netflix und Amazon Prime
    IMHO
    Heilloses Durcheinander bei Netflix und Amazon Prime

    Es könnte alles so schön sein abseits vom klassischen Fernsehen. Netflix und Amazon Prime bieten modernes Encoding, 4K-Auflösung, HDR-Farben und -Lichter, flüssige Kamerafahrten wie im Kino - leider nur in der Theorie, denn sie bringen es nicht zum Kunden.
    Ein IMHO von Michael Wieczorek

    1. IMHO Ein Lob für Twitter und Github
    2. Linux Mit Ignoranz gegen die GPL
    3. Sicherheit Tag der unsinnigen Passwort-Ratschläge

      •  /