Abo
  • Services:
Anzeige

Bitkom: ITK-Branche unter starkem Kostendruck

Reform des Bildungssystems und gezielte Einwanderungspolitik gefordert

Ein Rekordwachstum konnten die Unternehmen der Informationstechnik und Telekommunikation (ITK) im Jahr 2000 erzielen. Ein Plus von 11,1 Prozent brachte der Branche in Deutschland Umsätze von insgesamt 241 Milliarden DM. Trotz des damit erreichten hohen Niveaus soll sich das Wachstum fortsetzen, wenn auch mit etwas niedrigeren Raten. Für 2001 wird mit einem Plus von 8,7 Prozent auf 262 Milliarden DM und für 2002 mit 9,6 Prozent auf 287 Milliarden DM gerechnet. Diese Zahlen gab der Bitkom Bundesverband Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien aus Anlass der CeBIT in Hannover bekannt.

Anzeige

Bitkom-Präsident Volker Jung erklärte, dass die stärksten Schübe für den Markt von der Nachfrage nach Telekommunikations-Infrastruktursystemen, Mobilkommunikations- und Internet-Diensten sowie Software ausgingen.

Problematisch sei die aktuelle Kostenbelastung der Branche, sagte Jung. Er verwies insbesondere auf die hohen Zahlungen für UMTS-Lizenzen sowie urheberrechtliche Abgaben, zusätzliche Entsorgungsgebühren und eine dreijährige Gewährleistungsfrist für ITK-Produkte. An die Regulierungsbehörde für Telekommunikation und Post richtete Jung die Aufforderung, Kooperationen bei der Installation der UMTS-Netze zuzulassen. Zurzeit werden bundesweit parallel sechs Netze aufgebaut. Jung: "Jede Mark, die in redundante Infrastrukturen investiert wird, führt in einem zweiten Schritt zu einer unnötigen Verteuerung der UMTS-Angebote."

Ein Spitzenwachstum wird nach Berechnungen des Bitkom im Internet-Sektor erzielt. 10 Millionen Deutsche sind im vergangenen Jahr erstmals online gegangen, 28 von 100 Einwohnern nutzten das Internet. Bis 2003 wird die Zahl der deutschen Internet-Nutzer jährlich um 21 Prozent wachsen. Der Markt für Internet- und Onlinedienste erzielte im vergangenen Jahr ein Plus von 40 Prozent auf 7,5 Milliarden DM und wird in 2001 um 45 Prozent auf 11 Milliarden DM zulegen. Bereits im Jahr 2002 werden Onlinedienste mit knapp 15 Milliarden DM einen Umsatz in der Größenordnung der gesamten Unterhaltungselektronik erreichen, so die Prognose.

An die Politik gewandt, forderte der Bitkom-Präsident den verstärkten Einsatz von Informations- und Kommunikationstechnik in der Öffentlichen Verwaltung sowie eine energische Reform des Bildungssektors. Die langfristige Beseitigung des Mangels an qualifizierten Fachleuten müsse zur vordringlichsten Aufgabe der deutschen Politik werden. Die Hochschulen müssten in die Lage versetzt werden, die Attraktivität der Studiengänge zu steigern, die Abbrecherquoten zu senken und den Frauenanteil zu erhöhen. In den Schulen müsse gleichzeitig die Modernisierung der Ausstattung einerseits und der Lehrer-Ausbildung andererseits verwirklicht werden.


eye home zur Startseite



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Alfred Kärcher GmbH & Co. KG, Winnenden bei Stuttgart
  2. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach
  3. BRZ Deutschland GmbH, Nürnberg
  4. Landesbetrieb IT.Niedersachsen, Bremervörde


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. Goat Simulator @ Pay What You Want, Dead by Daylight 8,11€ uvm.)
  2. (-80%) 3,99€
  3. 19,99€

Folgen Sie uns
       

  1. Fertigungstechnik

    Intel steckt Kobalt und 4,5 Milliarden US-Dollar in Chips

  2. Homepod im Test

    Smarter Lautsprecher für den Apple-affinen Popfan

  3. Microsoft

    Xbox One bekommt native Unterstützung für 1440p-Auflösung

  4. Google

    Pixel 2 XL lädt langsamer unterhalb von 20 Grad

  5. Wikipedia Zero

    Wikimedia-Foundation will Zero-Rating noch 2018 beenden

  6. Konami

    Metal Gear Survive und Bildraten für Überlebenskünstler

  7. Markenrecht

    Microsoft entfernt App von Windows Area aus Store

  8. Arbeitsrecht

    Google durfte Entwickler wegen sexistischer Memos entlassen

  9. Spielzeug

    Laser Tag mit Harry-Potter-Zauberstäben

  10. Age of Empires Definitive Edition Test

    Trotz neuem Look zu rückständig



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Soziale Medien: Mein gar nicht böser Twitter-Bot
Soziale Medien
Mein gar nicht böser Twitter-Bot
  1. Soziale Medien Social Bots verzweifelt gesucht

Toshiba-Notebooks: Reverse-Engineering mit Lötkolben und Pseudocode
Toshiba-Notebooks
Reverse-Engineering mit Lötkolben und Pseudocode
  1. Router und Switches Kritische Sicherheitslücke in Cisco ASA wird ausgenutzt
  2. Olympia 2018 Mutmaßlicher Crackerangriff bei Eröffnung in Pyeongchang
  3. Schweiz 800.000 Kundendaten von Swisscom kopiert

Hightech im Haushalt: Der Bügel-Battle fällt leider aus
Hightech im Haushalt
Der Bügel-Battle fällt leider aus
  1. Smart Home Hardwareteams von Nest und Google werden zusammengeführt
  2. Lingufino Sprachgesteuerter Kobold kuschelt auch mit Datenschützern
  3. Apple Homepod soll ab Frühjahr 2018 in Deutschland erhältlich sein

  1. Re: Mono

    Ely | 13:15

  2. Re: Soziale Gerechtigkeit

    ternot | 13:15

  3. Re: Klare Kaufempfehlung

    Muhaha | 13:15

  4. Klangvergleich zu echten Lautsprechern?

    hl_1001 | 13:14

  5. Das Gegenteil ist wahr

    xavieruk22 | 13:14


  1. 12:20

  2. 12:01

  3. 11:52

  4. 11:49

  5. 11:39

  6. 10:58

  7. 10:28

  8. 10:13


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel