Abo
  • Services:

T-Mobil mit neuen Tarifen für Einsteiger und GPRS

TellySmart vor allem für Einsteiger

Mit dem neuen Tarif TellySmart mit einem Grundpreis von nur 9,95 DM will T-Mobil vor allem Einsteiger locken und Prepaid-Kunden zu Vertragskunden machen. Auf der anderen Seite kündigte man aber auch neue Tarife für Vielnutzer von Datendiensten und neue Roaming-Angebote an.

Artikel veröffentlicht am ,

Mit TellySmart telefonieren die T-Mobil-Kunden ab dem 2. April mit einer Grundgebühr von 9,95 DM im Monat zzgl. 10,- DM Mindestumsatz. Gespräche ins deutsche Festnetz kosten zwischen 7 und 18 Uhr 99 Pfennige die Minute, in der Nebenzeit 39 und am Wochenende 15 Pfennige die Minute.

Stellenmarkt
  1. AKKA GmbH & Co. KGaA, München
  2. init SE, Karlsruhe

Die Preise für T-D1 GPRS werden zudem reduziert. Im Grundpreis von 19,95 DM ist für WAP-Kunden ein Datenpaket von 1 MB enthalten, je weiteren 10 KB werden 19 Pfennige fällig. Wer mit Laptop und Handy online geht, zahlt nur 7 Pfennig pro 10 KB zuzüglich 49 Pfennig pro Stunde Nutzung.

Zum 1. Juni führt T-Mobil dann auch einen neuen Roamingtarif ein. Für 0,89 Euro kann dann in den Netzen von den T-Mobile-Töchtern T-Mobil, One2One, max.mobil, RadioMobil, EraGSM und Westel, an dem die Telekom beteiligt ist, telefoniert werden. T-Mobile-Kunden, die in anderen europäischen Netzen eingebucht sind, zahlen 0,99 Euro.

Wie auch die Konkurrenten will T-Mobile die Subventionen für Prepaid-Kunden, insbesondere in Europa, deutlich zurückfahren. In den USA und Osteuropa setzt man weiterhin auf Wachstum.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. und Assassins Creed Odyssey, Strange Brigade und Star Control Origins kostenlos dazu erhalten
  2. 119,90€

Folgen Sie uns
       


Google Pixel 3 XL - Test

Das Pixel 3 XL ist eines von zwei neuen Smartphones von Google. Das Gerät soll dank Algorithmen besonders gute Fotos machen - in unserem Test kann Google dieses Versprechen aber nur bedingt halten.

Google Pixel 3 XL - Test Video aufrufen
Pixel 3 XL im Test: Algorithmen können nicht alles
Pixel 3 XL im Test
Algorithmen können nicht alles

Google setzt beim Pixel 3 XL alles auf die Kamera, die dank neuer Algorithmen nicht nur automatisch blinzlerfreie Bilder ermitteln, sondern auch einen besonders scharfen Digitalzoom haben soll. Im Test haben wir allerdings festgestellt, dass auch die beste Software keine Dual- oder Dreifachkamera ersetzen kann.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Dragonfly Google schweigt zu China-Plänen
  2. Nach Milliardenstrafe Google will Android-Verträge offenbar anpassen
  3. Google Android Studio 3.2 unterstützt Android 9 und App Bundles

Mate 20 Pro im Hands on: Huawei bringt drei Brennweiten und mehr für 1.000 Euro
Mate 20 Pro im Hands on
Huawei bringt drei Brennweiten und mehr für 1.000 Euro

Huawei hat mit dem Mate 20 Pro seine Dreifachkamera überarbeitet: Der monochrome Sensor ist einer Ultraweitwinkelkamera gewichen. Gleichzeitig bietet das Smartphone zahlreiche technische Extras wie einen Fingerabdrucksensor unter dem Display und einen sehr leistungsfähigen Schnelllader.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Keine Spionagepanik Regierung wird chinesische 5G-Ausrüster nicht ausschließen
  2. Watch GT Huawei bringt Smartwatch ohne Wear OS auf den Markt
  3. Ascend 910/310 Huaweis AI-Chips sollen Google und Nvidia schlagen

Apple Watch im Test: Auch ohne EKG die beste Smartwatch
Apple Watch im Test
Auch ohne EKG die beste Smartwatch

Apples vierte Watch verändert das Display-Design leicht - zum Wohle des Nutzers. Die Uhr bietet immer noch mit die beste Smartwatch-Erfahrung, auch wenn eine der neuen Funktionen in Deutschland noch nicht funktioniert.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Skydio R1 Apple Watch zur Drohnensteuerung verwendet
  2. Smartwatch Apple Watch Series 4 mit EKG und Sturzerkennung
  3. Smartwatch Apple Watch Series 4 nur mit sechs Modellen

    •  /