Abo
  • Services:

freenet.de startet "freenet Mobile Mail"

Personalisierte Informationen für alle gängigen mobilen Endgeräte

Die freenet.de AG präsentiert auf der CeBIT 2001 die zweite Ausbaustufe ihres mobilen Angebots und will somit einen Standard für Benutzerfreundlichkeit von mobilen Internet-Diensten anbieten. Internet-Nutzer können via freenet mit allen gängigen mobilen Endgeräten wie Handy und Organizer ihre E-Mails von unterwegs jederzeit lesen, schreiben, versenden oder weiterleiten und auf ein vollkommen personalisiertes Informationsangebot zugreifen.

Artikel veröffentlicht am ,

Mit "freenet Mobile Mail" können freenet-Nutzer ihre E-Mails mit Hilfe von Handys und Organizern, wie Palm oder Pocket PCs, auch von unterwegs bearbeiten. Mit diesem Mail-Dienst kann man auf bis zu 25 freenet-E-Mail-Adressen zugreifen. Dazu muss der User mit seinem PDA eine Verbindung zum Internet herstellen.

Es wird lediglich ein HTML-Browser benötigt, der entweder bereits auf dem Gerät installiert ist oder unter http://mobil.freenet.de zum Download bereit steht. Auch Besitzern von wapfähigen Handys steht "freenet Mobile Mail" zur Verfügung. Das WAP-Angebot wird über SMS eingerichtet.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-79%) 11,49€
  2. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  3. (-79%) 8,49€
  4. 4,99€

Folgen Sie uns
       


Nvidia Geforce RTX 2080 und 2080 Ti - Test

Nvidia hat mit der RTX 2080 und 2080 Ti die derzeit leistungsstärksten Grafikkarten am Markt. Wir haben sie getestet.

Nvidia Geforce RTX 2080 und 2080 Ti - Test Video aufrufen
Athlon 200GE im Test: Celeron und Pentium abgehängt
Athlon 200GE im Test
Celeron und Pentium abgehängt

Mit dem Athlon 200GE belebt AMD den alten CPU-Markennamen wieder: Der Chip gefällt durch seine Zen-Kerne und die integrierte Vega-Grafikeinheit, die Intel-Konkurrenz hat dem derzeit preislich wenig entgegenzusetzen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. AMD Threadripper erhalten dynamischen NUMA-Modus
  2. HP Elitedesk 705 Workstation Edition Minitower mit AMD-CPU startet bei 680 Euro
  3. Ryzen 5 2600H und Ryzen 7 2800H 45-Watt-CPUs mit Vega-Grafik für Laptops sind da

Galaxy A9 im Hands on: Samsung bietet vier
Galaxy A9 im Hands on
Samsung bietet vier

Samsung erhöht die Anzahl der Kameras bei seinen Smartphones weiter: Das Galaxy A9 hat derer vier, zudem ist auch die restliche Ausstattung nicht schlecht. Aus verkaufspsychologischer Sicht könnte die Einstufung in die A-Mittelklasse bei einem Preis von 600 Euro ein Problem sein.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Auftragsfertiger Samsung startet 7LPP-Herstellung mit EUV
  2. Galaxy A9 Samsung stellt Smartphone mit vier Hauptkameras vor
  3. Galaxy J4+ und J6+ Samsung stellt neue Smartphones im Einsteigerbereich vor

Neuer Echo Dot im Test: Amazon kann doch gute Mini-Lautsprecher bauen
Neuer Echo Dot im Test
Amazon kann doch gute Mini-Lautsprecher bauen

Echo Dot steht bisher für muffigen, schlechten Klang. Mit dem neuen Modell zeigt Amazon, dass es doch gute smarte Mini-Lautsprecher mit dem Alexa-Sprachassistenten bauen kann, die sogar gegen die Konkurrenz von Google ankommen.
Ein Test von Ingo Pakalski


      •  /