Abo
  • Services:

NEC entwickelt Mini-Roboter für den Hausgebrauch

RaPeRo spricht, läuft und hat den "Human-Touch"

NEC hat einen kleinen Roboter-Prototypen namens RaPeRo vorgestellt, der später einmal in Haushalten zum Einsatz kommen soll. Der Name leitet sich aus "Partner-type Personal Robot" ab. Der PaPeRo kann bis zu 650 gesprochene Phrasen erkennen, mehr als 3000 Phrasen sprechen und soll nach Vorstellungen von NEC die mittlerweile vorhandenen Möglichkeiten der Mensch-Maschinen-Interaktion aufzeigen.

Artikel veröffentlicht am ,

Mittels Bilderkennung soll der kleine Freund sogar Gesichter von Personen wiedererkennen. Ansonsten hilft die Bildanalyse dabei, dass RaPeRo sich im Raum orientieren kann und Kollisionen vermeidet. Ein bisschen nützlich macht sich RaPeRo, indem er lauthals verkündet, wenn für seinen Besitzer neue E-Mails eingetroffen sind.

Stellenmarkt
  1. Stadt Waldkirch, Waldkirch
  2. Abrechnungszentrum Emmendingen, Emmendingen

Er kann zudem kurze Videonachrichten beispielsweise an Familienmitglieder übermitteln und so die Benachrichtigungszettel ersetzen. Außerdem kann der Kleine die Zeit ansagen, Spiele spielen und per Infrarot Haushaltsgeräte steuern.

PaPeRo hat zwei Kameras und vier Mikrofone eingebaut. Mit Letzteren wird versucht, räumliches Hören zu ermöglichen. Der Roboter bewegt sich auf Rollen fort.

Das Gerät kommt aber noch nicht in den Handel, sondern dient als Technologiestudie die zeigen soll, wie man die Roboter-Mensch-Kommunikation verbessern kann.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 15,66€

Folgen Sie uns
       


Smarte Soundbars - Test

Wir haben die beiden ersten smarten Soundbars getestet. Die eine ist von Sonos, die andere von Polk. Sowohl die Beam von Sonos als auch die Command Bar von Polk dienen dazu, den Klang des Fernsehers zu verbessern. Aber sie können auch als normale Lautsprecher verwendet und dank Alexa auch mit der Stimme bedient werden. Zudem lässt sich auf Zuruf ein Fire-TV-Gerät verbinden und mit der Stimme steuern. Allerdings reagieren beide Soundbars dabei zu träge.

Smarte Soundbars - Test Video aufrufen
Foam: Geodaten auf der Blockchain
Foam
Geodaten auf der Blockchain

Sinnvolle Blockchain-Anwendungen sind noch immer rar. Das Unternehmen Foam aus Brooklyn will Location Services auf die Blockchain bringen und setzt dabei auf ein Lora-Netzwerk statt auf GPS.
Von Dirk Koller


    Computacenter: So gewinnt ein IT-Unternehmen Mitarbeiterinnen
    Computacenter
    So gewinnt ein IT-Unternehmen Mitarbeiterinnen

    Frauen hätten weniger Interesse an IT-Berufen als Männer und daran könne man nichts ändern, wird oft behauptet. Der IT-Dienstleister Computacenter hat andere Erfahrungen gemacht.
    Ein Interview von Juliane Gringer

    1. Studitemps Einige Studierende verdienen in der IT unter Mindestlohn
    2. SAP-Berater Der coolste Job nach Tourismusmanager und Bierbrauer
    3. Digital Office Index 2018 Jeder zweite Beschäftigte sitzt am Computer

    IMHO: Heilloses Durcheinander bei Netflix und Amazon Prime
    IMHO
    Heilloses Durcheinander bei Netflix und Amazon Prime

    Es könnte alles so schön sein abseits vom klassischen Fernsehen. Netflix und Amazon Prime bieten modernes Encoding, 4K-Auflösung, HDR-Farben und -Lichter, flüssige Kamerafahrten wie im Kino - leider nur in der Theorie, denn sie bringen es nicht zum Kunden.
    Ein IMHO von Michael Wieczorek

    1. IMHO Ein Lob für Twitter und Github
    2. Linux Mit Ignoranz gegen die GPL
    3. Sicherheit Tag der unsinnigen Passwort-Ratschläge

      •  /