Abo
  • Services:
Anzeige

Studie: Millionen Handy-Kunden weniger als angenommen

Prepaid-Boom bläht Statistik auf

Die deutschen Mobilfunkbetreiber haben rund sechs Millionen weniger Kunden als die offizielle Statistik ausweist, so die Beratungsfirma Xonio in einer Studie. Die sechs Millionen SIM-Karten fielen im vergangenen Jahr Betrügern oder Grauexporteuren in die Hände, die nur an den subventionierten Endgeräten interessiert waren. Die Karten jedoch tauchen dennoch in der offiziellen Statistik auf. Darauf weist Mathias Plica, Geschäftsführer der Firma Xonio, hin.

Anzeige

Mit rund 24 Millionen neu aktivierten Mobilfunkkarten war 2000 das wachstumsstärkste Jahr in der bisherigen Geschichte des deutschen Mobilfunks. Doch die massiven Handy-Subventionen, mit denen vor allem die beiden D-Netzbetreiber Kunden in ihre Netze lockten, lösten Begehrlichkeiten auch in der Unterwelt aus.

Rund sechs Millionen Handys einschließlich Karten versickerten allein im vergangenen Jahr in schwarzen oder grauen Märkten. Ein gigantischer Verlust für die Netzbetreiber, die jedes dieser Prepaid-Pakete mit bis zu 300 Mark subventioniert und damit attraktiv gemacht hatten. Zudem warfen viele mit Schnäppchen-Angeboten geworbene Prepaid-Kunden die billigen Geräte nach wenigen Wochen in die Ecke und erwarben neue Handy-Pakete, so Xonio.

Xonio-Chef Mathias Plica: "Wir sprechen von zwei unterschiedlichen Größen - zum einen von der echten Penetrationsrate; sie definiert sich über die Zahl der Menschen, die Mobilfunk nutzen. Und zum anderen von der Zahl der aktivierten Karten im Markt. Letztere kann, anders als die Zahl der Mobilfunknutzer, theoretisch ins Unendliche wachsen."

Die tatsächliche Zahl der Mobilfunknutzer in Deutschland lag nach Plicas Berechnungen Ende 2000 bei rund 42 Millionen - "das entspricht 52 Prozent Marktdurchdringung". Die Zahl der aktivierten Karten hingegen, die für die offizielle Statistik und damit die Berechnung der Penetrationsrate herangezogen wird, lag über 48 Millionen.

Bereits im kommenden Jahr rechnet der Xonio-Chef damit, dass etwa zwei von drei Deutschen ein Handy besitzen und zumindest gelegentlich nutzen. Die Obergrenze im Markt sieht Plica in der Nähe von 80 Prozent. "Für Deutschland bedeutet dies in der Reifephase des Marktes eine Zahl von 65 bis 68 Millionen Mobilfunknutzern insgesamt." Diese Marke werde voraussichtlich im Jahr 2005 erreicht.


eye home zur Startseite



Anzeige

Stellenmarkt
  1. w11k GmbH, Esslingen am Neckar
  2. über Nash Technologies, Böblingen
  3. operational services GmbH & Co. KG, Berlin, Frankfurt a. M., Zwickau, Nürnberg, Dresden
  4. SimCorp Central Europe, Bad Homburg (bei Frankfurt)


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 12,99€
  2. (u. a. Hacksaw Ridge, Deadpool, Blade Runner, Kingsman, Arrival)
  3. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)

Folgen Sie uns
       

  1. LAA

    Nokia und T-Mobile erreichen 1,3 GBit/s mit LTE

  2. Alcatel 1X

    Android-Go-Smartphone mit 2:1-Display kommt für 100 Euro

  3. Apple

    Ladestation Airpower soll im März 2018 auf den Markt kommen

  4. Radeon Software Adrenalin 18.2.3

    AMD-Treiber macht Sea of Thieves schneller

  5. Lifebook U938

    Das fast perfekte Business-Ultrabook bekommt vier Kerne

  6. Wochenrückblick

    Früher war nicht alles besser

  7. Raumfahrt

    Falsch abgebogen wegen Eingabefehler

  8. Cloud

    AWS bringt den Appstore für Serverless-Software

  9. Free-to-Play-Strategie

    Total War Arena beginnt den Betabetrieb

  10. Funkchip

    US-Grenzbeamte können Pass-Signaturen nicht prüfen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Sam's Journey im Test: Ein Kaufgrund für den C64
Sam's Journey im Test
Ein Kaufgrund für den C64
  1. THEC64 Mini C64-Emulator erscheint am 29. März in Deutschland
  2. Sam's Journey Neues Kaufspiel für C64 veröffentlicht

Age of Empires Definitive Edition Test: Trotz neuem Look zu rückständig
Age of Empires Definitive Edition Test
Trotz neuem Look zu rückständig
  1. Echtzeit-Strategie Definitive Edition von Age of Empires hat neuen Termin
  2. Matt Booty Mr. Minecraft wird neuer Spiele-Chef bei Microsoft
  3. Vorschau Spielejahr 2018 Zwischen Kuhstall und knallrümpfigen Krötern

Samsung C27HG70 im Test: Der 144-Hz-HDR-Quantum-Dot-Monitor
Samsung C27HG70 im Test
Der 144-Hz-HDR-Quantum-Dot-Monitor
  1. Volumendisplay US-Forscher lassen Projektion schweben wie in Star Wars
  2. Sieben Touchscreens Nissan Xmotion verwendet Koi als virtuellen Assistenten
  3. CJ791 Samsung stellt gekrümmten Thunderbolt-3-Monitor vor

  1. Re: Habe noch nie verstanden...

    Petterson | 00:31

  2. Re: klar Fehler passieren

    ecv | 00:27

  3. Re: LAA mit bereits erhältlichen Geräten

    gaym0r | 00:21

  4. Re: Anschlüsse!

    grorg | 24.02. 23:45

  5. Re: 2018

    kendon | 24.02. 23:35


  1. 22:05

  2. 19:00

  3. 11:53

  4. 11:26

  5. 11:14

  6. 09:02

  7. 17:17

  8. 16:50


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel