Abo
  • Services:
Anzeige

Creative entlässt 10 Prozent der Belegschaft

Hardware-Hersteller beginnt aggressive Restrukturierung

Der Multimedia-Hardwarehersteller Creative Technology wird im Rahmen einer Restrukturierung und Kostensenkungsmaßnahme eine Fertigungsstätte in Pennsylvania schließen und 10 Prozent seiner Belegschaft entlassen. So konzentriert sich Creative in Zukunft mehr auf seine Fertigungsstätten in Singapur.

Anzeige

Zudem hat Creative angekündigt, bei ausgewählten und nicht gewinnbringenden Internet-Aktivitäten drastische Einsparungen vornehmen zu wollen. Mit diesen und anderen Einsparungen hofft Creative bereits im laufenden Geschäftsquartal 15 bis 20 Millionen US-Dollar einsparen zu können. Zudem sollen Abschreibungen auf das Investmentportfolio in Höhe von etwa 65 Millionen US-Dollar vorgenommen werden.

Craig McHugh, Präsident von Creative Labs, peilt für das derzeitige Quartal immer noch das Ziel von 260 bis 270 Millionen US-Dollar Umsatz und eine Gewinnmarge von 27 bis 28 Prozent an. Allerdings müsse man "unter Berücksichtigung des ökonomischen Klimas und der anhaltenden Schwierigkeiten im PC-Hersteller-Bereich aggressivere Aktionen als ursprünglich geplant vornehmen", heißt es in einer Pressemitteilung. Deshalb habe man keine andere Wahl, als aggressive Kostensenkung zu betreiben.

Creative ist einer der wichtigsten Hersteller von Soundchips, Soundkarten, Lautsprechern, digitalen Audioplayern und Grafikkarten. Bei Letzteren ist es um Creative in den vergangenen Monaten allerdings etwas ruhiger geworden. Ganz aufgegeben hat Creative die Grafikkarten-Entwicklung jedoch nicht.


eye home zur Startseite



Anzeige

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, Bonn, Strausberg, Wilhelmshaven
  2. Sky Deutschland GmbH, Unterföhring bei München
  3. Robert Bosch GmbH, Abstatt
  4. Fresenius Kabi Deutschland GmbH, Bad Homburg


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. und bis zu 50€ Cashback erhalten bei Alternate.de
  2. 129,99€ (219,98€ für zwei)
  3. 59,90€

Folgen Sie uns
       

  1. Aldi Talk

    Nachbuchung des ungedrosselten Datenvolumens wird teurer

  2. Stiftung Warentest

    Zu wenig Datenschutz in Dating-Apps

  3. Mobilfunk

    Vodafone und Telefónica nutzen Glasfaser gemeinsam

  4. Indiegames-Rundschau

    Tiefseemonster, Cyberpunks und ein Kelte

  5. Android P

    Hintergrund-Apps wird Zugriff auf Kamera und Mikro verwehrt

  6. Online-Glücksspiele

    Bei Finanzsperren droht illegale Vorratsdatenspeicherung

  7. Betaversionen

    AirPlay 2 aus iOS und TVOS 11.3 entfernt

  8. Homee

    Homekit mit Z-Wave, Zigbee und Enocean verbinden

  9. Apfel

    Apple lässt sich Regenbogenlogo schützen

  10. A350-1000

    Airbus' größter zweistrahliger Jet wird ausgeliefert



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Axel Voss: "Das Leistungsschutzrecht ist nicht die beste Idee"
Axel Voss
"Das Leistungsschutzrecht ist nicht die beste Idee"
  1. Leistungsschutzrecht EU-Ratspräsidentschaft schlägt deutsches Modell vor
  2. Fake News Murdoch fordert von Facebook Sendegebühr für Medien
  3. EU-Urheberrechtsreform Abmahnungen treffen "nur die Dummen"

Sam's Journey im Test: Ein Kaufgrund für den C64
Sam's Journey im Test
Ein Kaufgrund für den C64
  1. THEC64 Mini C64-Emulator erscheint am 29. März in Deutschland
  2. Sam's Journey Neues Kaufspiel für C64 veröffentlicht

Star Trek Discovery: Die verflixte 13. Folge
Star Trek Discovery
Die verflixte 13. Folge
  1. Star Trek Bridge Crew Sternenflotte verlässt Holodeck

  1. Re: Optische Erkennung ist sowieso Schwachsinn

    kilrathi | 10:14

  2. Re: Und danach kommt dann Super Duper Vectoring.

    RipClaw | 10:10

  3. Re: Ernsthafte Frage.

    zork0815 | 10:10

  4. Re: Plausibilitätscheck

    kilrathi | 10:07

  5. Re: Aktueller denn je

    Axido | 10:07


  1. 10:16

  2. 09:40

  3. 09:08

  4. 09:06

  5. 08:33

  6. 08:01

  7. 07:41

  8. 07:24


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel