Abo
  • Services:

PaceBook - Innovatives Notebook mit Crusoe-Prozessor

Hersteller verspricht Betriebszeit von über sechs Stunden

Das US-Unternehmen PaceBlade Technology hat mit dem PaceBook nicht nur ein besonders stromsparendes Notebook mit Transmetas Crusoe-Prozessor angekündigt. Im Gegensatz zur Konkurrenz kann das Display abgenommen, auf dem Schreibtisch in angenehmer Entfernung zur Tastatur aufgestellt oder einfach als eigenständiges Web-Tablett genutzt werden.

Artikel veröffentlicht am ,

PageBook als Web-Tablett
PageBook als Web-Tablett
Dies erreicht PaceBlade dadurch, dass die Elektronik des PaceBook nicht unter der drahtlosen Tastatur steckt, sondern hinter dem Display. Da es keine physikalische Verbindung zwischen beiden gibt, können sie getrennt aufgestellt werden, wenn sie nicht gerade in der speziellen Notebook-Schale bzw. -Tasche stecken. Um Kopflastigkeit im "normalen" Notebook-Betrieb zu vermeiden, hat PaceBlade der Tasche eine Stütze verpasst, die das Display stützt. Das Display kann außerhalb der Tasche sowohl waage- als auch senkrecht (Portrait-Modus) aufgestellt und entsprechend angesprochen werden.

PaceBook - Als Notebook in der Tragetasche mit Stütze
PaceBook - Als Notebook in der Tragetasche mit Stütze
Stellenmarkt
  1. MAHLE International GmbH, Stuttgart
  2. medavis GmbH, Karlsruhe

Wenn die Tastatur nicht benötigt wird, kann die Eingabe auf dem 12-Zoll-Display (1.024 x 768 Bildpunkte) per Stift erfolgen. Im Display verrichtet ein mit 600 MHz getakteter Transmeta-Crusoe-Prozessor (TM5600) die Arbeit, dem 128 MB SDRAM und eine 20-GB-Festplatte zur Verfügung stehen. Für die Grafikausgabe sorgt ein 4-MB-SMI-Lynx-Grafikchip von Silicon Motion. Als Betriebssysteme stehen Windows ME und Windows 2000 zur Verfügung. Optional erhältlich sind ein CD-RW/DVD-ROM-Laufwerk, eine Infrarot-Fernsteuerung und eine CCD-Kamera.

Insgesamt soll das PaceBook eine Betriebsdauer von über sechs Stunden bieten, was fast einem Arbeitstag entspricht.

Das PaceBook soll im Frühsommer 2001 erhältlich sein. Preise und Lieferdatum will PaceBlade zur CeBIT bekannt geben. Dort zeigt das Unternehmen sein Notebook am Stand von Transmeta (Halle 13, Stand C08).



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 449€ + Versand
  2. ab 349€
  3. und Vive Pro vorbestellbar

Folgen Sie uns
       


Cue Roboter - Test

Wir hatten Spaß mit dem frechen Cue.

Cue Roboter - Test Video aufrufen
Recycling: Die Plastikwaschmaschine
Recycling
Die Plastikwaschmaschine

Seit Kurzem importiert China kaum noch Müll aus dem Ausland. Damit hat Deutschland ein Problem. Wohin mit all dem Kunststoffabfall? Michael Hofmann will die Lösung kennen: Er bietet eine Technologie an, die den Abfall in Wertstoff verwandelt.
Ein Bericht von Daniel Hautmann


    Kryptographie: Der Debian-Bug im OpenSSL-Zufallszahlengenerator
    Kryptographie
    Der Debian-Bug im OpenSSL-Zufallszahlengenerator

    Einer der schwerwiegendsten Fehler in der Geschichte der Kryptographie beschäftigte vor zehn Jahren Nutzer der Debian-Distribution. Wenn man danach sucht, findet man noch heute vereinzelt verwundbare Schlüssel.
    Von Hanno Böck


      Noctua NF-A12x25 im Test: Spaltlos lautlos
      Noctua NF-A12x25 im Test
      Spaltlos lautlos

      Der NF-A12x25 ist ein 120-mm-Lüfter von Noctua, der zwischen Impeller und Rahmen gerade mal einen halben Millimeter Abstand hat. Er ist überraschend leise - und das, obwohl er gut kühlt.
      Ein Test von Marc Sauter

      1. NF-A12x25 Noctua veröffentlicht fast spaltlosen 120-mm-Lüfter
      2. Lüfter Noctua kann auch in Schwarz
      3. NH-L9a-AM4 und NH-L12S Noctua bringt Mini-ITX-Kühler für Ryzen

        •  /