Abo
  • Services:

DSL-Flatrate von Yahoo

Yahoo bietet DSL-Flatrate in Kooperation mit Streamgate

In Zusammenarbeit mit Streamgate bietet Yahoo Deutschland jetzt eine DSL-Flatrate für 49,90 DM pro Monat an. Yahoo! DLS bietet dabei 1024 Kbit/s Down- sowie bis zu 384 Kbit/s Upstream und optional kostenlose Ortsgespräche.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Flatrate bietet Surfen ohne Zeitbeschränkung, kostenfreies Telefonieren für Yahoo!-DSL-Data&Voice-Kunden im Ortsnetz und den Anschluss von bis zu drei PCs. Allerdings kommt noch der DSL-Anschluss von Streamgate mit zusätzlich 79,90 DM pro Monat hinzu.

Stellenmarkt
  1. Landratsamt Fürth, Zirndorf bei Nürnberg
  2. Henry Schein Dental Deutschland GmbH, Langen

Wer das Yahoo!-DSL-Data&Voice-Paket nutzen will, zahlt allerdings "nur" 129,70 pro Monat, also 10 Pfennig weniger, und erhält einen Telefonanschluss dazu. Optional gibt es für beide Kanäle für 29,90 DM im Monat einen Upstream von 384 Kbit/s statt der standardmäßigen 128 Kbit/s.

Allerdings steht das Angebot derzeit nur im Raum München zur Verfügung, wo Streamgate das gleiche Angebot bereits über Elektronik-Märkte wie Saturn vermarktet.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Lenovo Legion Y520 Gaming-Notebook mit i5-7300HQ/8 GB RAM/512 GB SSD/GTX 1050 4 GB/Windows...
  2. (u. a. Define R6 für 94,90€ + Versand, Zotac GeForce GTX 1080 Ti Blower für 639€ + Versand...
  3. 295,99€ (Vergleichspreis ca. 335€) - Aktuell günstigste 2-TB-SSD!
  4. (einzeln für 99€, 2er-Set für 198€ und 3er-Set für 297€)

Folgen Sie uns
       


Fret Zealot - Test

Mit einem ungewöhnlichen, aber naheliegenden Ansatz will Fret Zealot Käufern das Gitarrespielen beibringen. Bunte LEDs auf dem Griffbrett der Gitarre sollen das Lernen vereinfachen. Wir haben ausprobiert, ob das klappt oder nur als Deko taugt.

Fret Zealot - Test Video aufrufen
Leistungsschutzrecht: So viel Geld würden die Verlage von Google bekommen
Leistungsschutzrecht
So viel Geld würden die Verlage von Google bekommen

Das europäische Leistungsschutzrecht soll die Zukunft der Presse sichern. Doch in Deutschland würde derzeit ein einziger Verlag fast zwei Drittel der Einnahmen erhalten.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Netzpolitik Willkommen im europäischen Filternet
  2. Urheberrecht Europaparlament für Leistungsschutzrecht und Uploadfilter
  3. Leistungsschutzrecht/Uploadfilter Wikipedia protestiert gegen Urheberrechtsreform

Zahlen mit Smartphones im Alltagstest: Sparkassenkunden müssen nicht auf Google Pay neidisch sein
Zahlen mit Smartphones im Alltagstest
Sparkassenkunden müssen nicht auf Google Pay neidisch sein

In Deutschland gibt es mittlerweile mehrere Möglichkeiten, drahtlos mit dem Smartphone zu bezahlen. Wir haben Google Pay mit der Sparkassen-App Mobiles Bezahlen verglichen und festgestellt: In der Handhabung gleichen sich die Apps zwar, doch in den Details gibt es einige Unterschiede.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Smartphone Auch Volksbanken führen mobiles Bezahlen ein
  2. Bezahldienst ausprobiert Google Pay startet in Deutschland mit vier Finanzdiensten

Oldtimer-Rakete: Ein Satellit noch - dann ist Schluss
Oldtimer-Rakete
Ein Satellit noch - dann ist Schluss

Ursprünglich sollte sie Atombomben auf Moskau schießen, dann kam sie in die Raumfahrt. Die Delta-II-Rakete hat am Samstag ihren letzten Flug.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Stratolaunch Riesenflugzeug bekommt eigene Raketen
  2. Chang'e 4 China stellt neuen Mondrover vor
  3. Raumfahrt Cubesats sollen unhackbar werden

    •  /