Abo
  • Services:
Anzeige

Norton Internet Security 2001 in neuer Version

Symantec zeigt auf der CeBIT auch eine überarbeitete Personal Firewall

Symantec überarbeitete sein Sicherheitspaket Norton Internet Security 2001 und hievt das Programm auf die Versionsnummer 3.0. Die gleiche Versionsnummer trägt auch die Personal Firewall, die ebenfalls auf der CeBIT gezeigt wird.

Anzeige

Die Programmsammlung Norton Internet Security 2001 3.0 besteht im Standard-Ausbau aus den Komponenten Norton Personal Firewall 2001 zur Abwehr von Hackerangriffen, Norton AntiVirus 2001 zum Schutz vor Viren, Würmern, Trojanischen Pferden und anderem gefährlichem Programmcode, Norton Privacy Control zur sicheren Verwahrung vertraulicher Daten sowie einem Werbeblocker, der die Übertragung von Webseiten beschleunigt.

In der umfangreicheren Family Edition gehört auch Norton Parental Control dazu, ein Tool, das jugendgefährdende Web-Inhalte vor Kinderaugen ausfiltern soll.

Die komplett überarbeitete Programmoberfläche soll die Bedienung erneut vereinfachen und enthält neue Berichtsfunktionen. Ein Sicherheitsassistent übernimmt von selbst die richtige Konfiguration, verspricht der Hersteller. Zugriffsrechte können für jede einzelne Anwendung festgelegt werden. Bei nicht-autorisierten Zugriffen über das Internet gibt die Software entsprechend Alarm und schätzt das Gefährdungspotenzial. Das soll verhindern, dass Trojaner oder Spionageprogramme vom Anwender unbemerkt vertrauliche Daten in das Internet übermitteln.

Norton Internet Security 2001 3.0 für die Windows-Plattform soll ab sofort im Handel erhältlich sein. Die Standard Edition bietet Symantec zum Preis von 139,- DM an und die besser ausgestattete Family Edition kostet 159,- DM.

Außerdem überarbeitete Symantec Norton Personal Firewall 2001, die ebenfalls die Versionsnummer 3.0 trägt. Die Firewall-Software überwacht alle Internetverbindungen und schlägt bei unbefugten Zugriffsversuchen Alarm. Auch die verschlüsselte Speicherung sensitiver Daten wie Kreditkartennummern oder Seriennummern übernimmt das Programm.

Die neue Version enthält ebenfalls eine überarbeitete Programmoberfläche. Das Programm soll gängige Hacker-Praktiken wie Port-Scans oder Trojanische Pferde sicher erkennen und unterbinden. Die Funktion AutoBlock sperrt in einem solchen Fall automatisch sämtlichen Datenverkehr von und zum Angreifer. Auf Wunsch verbirgt Norton Personal Firewall den Computer im Internet, so dass er überhaupt nicht auf Port-Scans reagiert.

Die Funktion Internet Zone Control erlaubt auch den Einsatz von Norton Personal Firewall in einem lokalen Netzwerk. Ein neuer Alert Tracker soll den Anwender über wichtige sicherheitsrelevante Ereignisse informieren. Zudem enthält die Software außer der Online-Hilfe jetzt auch ein Lernprogramm, das den Einstieg in das Programm erleichtern soll.

Norton Personal Firewall 2001 Version 3.0 für die Windows-Plattform soll ab sofort für 99,- DM in den Läden stehen.


eye home zur Startseite
Sven 29. Jun 2001

Wo würde mich interessieren! Grüsse Sven

Kurt 21. Mär 2001

Download 2Mark Fufzig, CD 79 Pfennig, fertig. Handbuch eh für die Katz. Noch Fragen Kienzle?

merlin 21. Mär 2001

Ja, toll. Da hast du noch die Downloadkosten, das Proggi noch nich auf einem Datenträger...

Kurt 20. Mär 2001

Tja und ich habe für NIS 2001 47DM bezahlt als Download und Upgrade



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Evonik Resource Efficiency GmbH, Essen, Hanau
  2. Robert Bosch GmbH, Leonberg
  3. Volkswagen Zubehör GmbH, Dreieich bei Frankfurt am Main
  4. über Duerenhoff GmbH, Stuttgart


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-3%) 33,99€
  2. 10,99€
  3. (-8%) 45,99€

Folgen Sie uns
       

  1. HTTPS

    Fritzbox bekommt Let's Encrypt-Support und verrät Hostnamen

  2. Antec P110 Silent

    Gedämmter Midi-Tower hat austauschbare Staubfilter

  3. Pilotprojekt am Südkreuz

    De Maizière plant breiten Einsatz von Gesichtserkennung

  4. Spielebranche

    WW 2 und Battlefront 2 gewinnen im November-Kaufrausch

  5. Bauern

    Deutlich über 80 Prozent wollen FTTH

  6. Linux

    Bolt bringt Thunderbolt-3-Security für Linux

  7. Streit mit Bundesnetzagentur

    Telekom droht mit Ende von kostenlosem Stream On

  8. FTTH

    Bauern am Glasfaserpflug arbeiten mit Netzbetreibern

  9. BGP-Hijacking

    Traffic von Google, Facebook & Co. über Russland umgeleitet

  10. 360-Grad-Kameras im Vergleich

    Alles so schön rund hier



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
2-Minuten-Counter gegen Schwarzfahrer: Das sekundengenaue Handyticket ist möglich
2-Minuten-Counter gegen Schwarzfahrer
Das sekundengenaue Handyticket ist möglich

Kilopower: Ein Kernreaktor für Raumsonden
Kilopower
Ein Kernreaktor für Raumsonden
  1. Raumfahrt Nasa zündet Voyager-Triebwerke nach 37 Jahren
  2. Bake in Space Bloß keine Krümel auf der ISS
  3. Raumfahrtpionier Der Mann, der lange vor SpaceX günstige Raketen entwickelte

Kingdom Come Deliverance angespielt: Und täglich grüßt das Mittelalter
Kingdom Come Deliverance angespielt
Und täglich grüßt das Mittelalter

  1. So werden alle Kurzsichtig

    max123 | 08:29

  2. Re: Technisch gesehen

    LordGurke | 08:29

  3. Re: Laaangweilig

    ArcherV | 08:26

  4. Re: Kameralinse auch abgeklebt?

    Typhlosion | 08:16

  5. Re: Netzneutralität gab es nie

    basil | 07:57


  1. 17:47

  2. 17:38

  3. 16:17

  4. 15:50

  5. 15:25

  6. 15:04

  7. 14:22

  8. 13:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel