Abo
  • Services:

ad pepper media steigert Verluste weiter

Umsatz wächst stärker als die Verluste

Der Online-Werbevermarkter ad pepper media hat heute im Rahmen einer Aufsichtsratssitzung auch den Jahresabschluss 2000 verabschiedet. Der Umsatz legte dabei um 337 Prozent auf 15,3 Millionen Euro zu, der Konzernfehlbetrag wächst um 285 Prozent auf minus 9,6 Millionen Euro.

Artikel veröffentlicht am ,

Während die Umsätze im Rahmen der Einschätzungen von Ende November 2000 lagen, belasteten fehlende Deckungsbeiträge, Investitionen in neue Produktlinien und Vertriebsstrukturen sowie der internationale Geschäftsausbau im Jahr 2000 das Ergebnis insgesamt stärker als erwartet. So freut man sich bei ad pepper über einen "unterproportionalen Anstieg der Verluste".

Stellenmarkt
  1. BASF Services Europe GmbH, Berlin
  2. über duerenhoff GmbH, Raum Mannheim

Der Jahresabschluss wird am Donnerstag, den 22. März 2001, bei einer Bilanzpressekonferenz und einem Analystenmeeting in Frankfurt erläutert.

Das Online-Werbeumfeld sei schwieriger geworden, der Markt wachse aber weiter, so ad pepper. Man habe im bisherigen Jahresverlauf die Anzahl der Ad Impressions (Werbekontakte) von 600 Millionen (Stand 31. Dezember 2000) auf aktuell 1,4 Milliarden Kontakte pro Monat erhöhen können. Höhere Deckungsbeiträge sowie starke Kosteneinsparungen sollen die Verluste im Jahr 2001 deutlich reduzieren.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 6,66€
  2. 5,99€
  3. 9,99€

Folgen Sie uns
       


Akustische Kamera Soundcam - Bericht

Lärm ist etwas für die Ohren? Nicht nur: Eine akustische Kamera macht Geräuschquellen sichtbar. Damit lassen sich beispielsweise fehlerhafte Teile in einer Maschine erkennen oder der laute Lüfter im Computer aufspüren. Wir haben es ausprobiert.

Akustische Kamera Soundcam - Bericht Video aufrufen
Google I/O 2018: Eine Entwicklerkonferenz für Entwickler
Google I/O 2018
Eine Entwicklerkonferenz für Entwickler

Google I/O 2018 Die Google I/O präsentiert sich erneut als Messe für Entwickler und weniger für konventionelle Nutzer. Die Änderungen bei Maps, Google Lens oder News sind zwar nett, spannend wird es aber mit Linux-Apps auf Chromebooks.
Eine Analyse von Tobias Költzsch, Ingo Pakalski und Sebastian Grüner

  1. Google Android P trennt stärker zwischen Privat und Arbeit
  2. Smartwatch Zweite Vorschau von Wear OS bringt neuen Akkusparmodus
  3. Augmented Reality Google unterstützt mit ARCore künftig auch iOS

Wonder Workshop Cue im Test: Der Spielzeugroboter kommt ins Flegelalter
Wonder Workshop Cue im Test
Der Spielzeugroboter kommt ins Flegelalter

Bislang herrschte vor allem ein Niedlichkeitswettbewerb zwischen populären Spiel- und Lernrobotern für Kinder, jetzt durchbricht ein Roboter für jüngere Teenager das Schema nicht nur optisch: Cue fällt auch durch ein eher loseres Mundwerk auf.
Ein Test von Alexander Merz


    Kryptographie: Der Debian-Bug im OpenSSL-Zufallszahlengenerator
    Kryptographie
    Der Debian-Bug im OpenSSL-Zufallszahlengenerator

    Einer der schwerwiegendsten Fehler in der Geschichte der Kryptographie beschäftigte vor zehn Jahren Nutzer der Debian-Distribution. Wenn man danach sucht, findet man noch heute vereinzelt verwundbare Schlüssel.
    Von Hanno Böck


        •  /