Abo
  • Services:

PopNet - Verlust und Umsatz halten sich fast die Waage

Management Buyout der Agentscape-Anteile

Im Rahmen eines Management Buyouts trennt sich die PopNet Internet AG von den bisher gehaltenen 59,8 Prozent Anteilen an dem Unternehmen Agentscape. Die weitere Finanzierung des Softwareentwicklungs-Unternehmens ließe sich sowohl unter der von PopNet zu Jahresbeginn vorgegebenen Ziel-Maßgabe der Investitionsbündelung, Effizienzsteuerung und Profitabilitätserreichung als auch auf Grund der Realität an den Kapitalmärkten nicht länger rechtfertigen.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Konzentration der PopNet Internet AG auf das IT-Dienstleistungsgeschäft und den profitablen Kernbereich E-Business-Enabling werde durch die Trennung vom Produktentwicklungsbereich unterstrichen.

Stellenmarkt
  1. ING-DiBa AG, Frankfurt
  2. Paradigma Software GmbH, Berlin, München

Für die PopNet Internet AG ergibt sich durch diese Entscheidung eine einmalige Ergebnisbelastung in Höhe von minus 5,439 Millionen Euro für das Geschäftsjahr 2000. Diese setzt sich aus minus 2,41 Millionen Euro Abschreibung auf den in der Konzernbilanz der PopNet Internet AG angesetzten Firmenwert sowie auf die Vermögenswerte der Agentscape, einem anteiligen operativen Verlust in Höhe von minus 2,85 Millionen Euro und Separationskosten in Höhe von minus 0,179 Millionen Euro zusammen.

Die Agentscape AG trug bis zum Jahresende 2000 mit weniger als 1 Prozent zum Umsatz des Konzerns bei, jedoch mit minus 2,85 Millionen Euro 13,5 Prozent zum Verlust der Holding. Durch diese Maßnahme wird mit einer Ergebnisverbesserung für das Jahr 2001 in Höhe von 2,0 Millionen Euro für den Konzern gerechnet. Ebenso wird der für die Agentscape veranschlagte Liquiditätsabfluss in 2001 verringert.

Die PopNet Internet AG wird damit das abgelaufene Geschäftsjahr mit einem voraussichtlichen Verlust in Höhe von minus 21,12 Millionen Euro (inklusive der Agentscape-Effekte) und einem EBITDA in Höhe von minus 12,06 Millionen Euro beenden. Der voraussichtliche Konzernumsatz konnte im Vergleich zum Vorjahr um 283,71 Prozent auf 21,9 Millionen Euro gesteigert werden. Da auch in der Planung für das Geschäftsjahr 2001 der Umsatz der Agentscape eine untergeordnete Rolle spielte, hält PopNet an der geplanten Umsatzsteigerung um 134 Prozent von 21,9 Millionen Euro auf 51,3 Millionen Euro in 2001 fest. Für die bereits im Herbst 2000 begonnene Restrukturierung ist ein Betrag in Höhe von 2 Millionen Euro im Ergebnis 2000 zurückgestellt.

An liquiden Mitteln standen zum 31.12.00 7,2 Millionen Euro zur Verfügung.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 54,98€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  2. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  3. ab 69,98€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 26.08.)
  4. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie

Folgen Sie uns
       


We Happy Few - Golem.de Live

Anspruchsvolle Abenteuer wie Bioshock und Dishonored waren offenbar Vorbild für We Happy Few. Wer mag, kann die Kampagne des Action-Adventures fast sofort nach dem Start abschließen - oder sich in eine dystopische 60er-Jahre-Parallelwelt stürzen.

We Happy Few - Golem.de Live Video aufrufen
Smartphone von Gigaset: Made in Bocholt
Smartphone von Gigaset
Made in Bocholt

Gigaset baut sein Smartphone GS185 in Bocholt - und verpasst dem Gerät trotz kompletter Anlieferung von Teilen aus China das Label "Made in Germany". Der Fokus auf die Region ist aber vorhanden, eine erweiterte Fertigung durchaus eine Option. Wir haben uns das Werk angeschaut.
Ein Bericht von Tobias Költzsch

  1. Bocholt Gigaset baut Smartphone in Deutschland

Indiegames-Rundschau: Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm
Indiegames-Rundschau
Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm

Gas geben, den weißen Hai besiegen und endlich die eine verlorene Socke wiederfinden: Die sommerlichen Indiegames bieten für jeden etwas - besonders fürs Spielen zu zweit.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Spezial Unabhängige Riesen und Ritter für Nintendo Switch
  2. Indiegames-Rundschau Schwerelose Action statt höllischer Qualen
  3. Indiegames-Rundschau Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht

Windenergie: Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?
Windenergie
Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?

Windturbinen auf hoher See liefern verlässlich grünen Strom. Frei von Umwelteinflüssen sind sie aber nicht. Während die eine Tierart profitiert, leidet die andere. Doch Abhilfe ist in Sicht.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Hywind Scotland Windkraft Ahoi

    •  /