Abo
  • Services:

CeBIT: Aussteller sollen PCs an Schulen spenden

Aktion kl@sse zeigt erste Erfolge

Das Bundesministerium für Bildung und Forschung BMBF hat gemeinsam mit der Wirtschaftssendung WISO und schul@ktiv die Aktion kl@sse gestartet. In dem Zusammenhang hat die Bundesministerin für Bildung und Forschung, Edelgard Bulmahn, die CeBIT-Aussteller aufgefordert, ihre schultauglichen Geräte und Softwareprogramme nach der Ausstellung den Schulen zu überlassen. Dieser Appell stößt nach Angaben der Veranstalter auf große Resonanz.

Artikel veröffentlicht am ,

Firmen wie AMD, Compaq, Intel, Siemens und SUN haben bereits ihre Bereitschaft zum Sponsoring zugesagt. Darüber hinaus haben der Fachverband Bitkom und die Initiative D21 ihre Mitglieder aufgerufen, die Aktion kl@sse zu unterstützen. "Wir müssen jetzt aus dem Engagement von einigen Firmen eine breite Bewegung machen. Ich appelliere deshalb an die IT-Firmen, bei der Aktion kl@sse mitzumachen", sagte Bundesministerin Bulmahn.

Stellenmarkt
  1. ADAC Versicherung AG, München
  2. Stadtwerke München GmbH, München

Auch ZDF-Intendant Prof. Dr. h. c. Dieter Stolte begrüßt die gemeinsame Initiative: "Das ZDF hat schon immer viel für junge Menschen getan. Nicht nur in seinen Programmen, sondern auch durch die Ausbildung vieler Jugendlicher in zahlreichen Berufsfeldern. Da die Aktion kl@sse genau auf dieser Linie liegt, findet sie meine volle Unterstützung". Prof. Dr. Dennis Tsichritzis, Vorstandsvorsitzender der GMD - Forschungszentrum Informationstechnik GmbH, fügt hinzu: "Die GMD unterstützt kl@sse, weil wir als Forschungseinrichtung deutlich sehen, wie sehr die Chancen der jungen Menschen in der Berufswelt von einem souveränen Umgang mit den neuen Medien abhängen".

Die Aktion kl@sse wird vom BMBF, dem ZDF und schul@ktiv getragen. Die GMD unterstützt die Initiative mit dem Marktplatz für Schulen in der operativen Umsetzung. Nähere Informationen zu kl@sse, insbesondere auch zu den Möglichkeiten, Spenden anzumelden, finden sich im Internet unter www.aktion-klasse.de bzw. über die Spenden-Hotline unter der Telefonnummer (02241) 14 24 34.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Game Night 5,98€, Maze Runner 6,98€, Coco 5,98€)

Philipp Kretschmer 09. Dez 2007

Meiner Meinung nach wäre es nur sinnvoll verschiedene Software-Applikationen, sowie...

Skatepunk 16. Aug 2001

Ich stimme dir zwar zu, dass Thin Clients sinnvoller sind, aber wenn diese Rechner...

Kurt Löffler 19. Mär 2001

Meiner Meinung nach ist dieser "Aktionismus" total unsinnig, da die betroffenen...


Folgen Sie uns
       


Google Pixel 3 und Pixel 3 XL - Hands on

Google hat die neuen Pixel-Smartphones vorgestellt. Das Pixel 3 und das Pixel 3 XL haben vor allem Verbesserungen bei den Kamerafunktionen erhalten. Anfang November kommen beide Geräte zu Preisen ab 850 Euro auf den Markt.

Google Pixel 3 und Pixel 3 XL - Hands on Video aufrufen
Norsepower: Stahlsegel helfen der Umwelt und sparen Treibstoff
Norsepower
Stahlsegel helfen der Umwelt und sparen Treibstoff

Der erste Test war erfolgreich: Das finnische Unternehmen Norsepower hat zwei weitere Schiffe mit Rotorsails ausgestattet. Der erste Neubau mit dem Windhilfsantrieb ist in Planung. Neue Regeln der Seeschifffahrtsorganisation könnten bewirken, dass künftig mehr Schiffe saubere Antriebe bekommen.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Car2X Volkswagen will Ampeln zuhören
  2. Innotrans Die Schiene wird velosicher
  3. Logistiktram Frankfurt liefert Pakete mit Straßenbahn aus

Neuer Echo Dot im Test: Amazon kann doch gute Mini-Lautsprecher bauen
Neuer Echo Dot im Test
Amazon kann doch gute Mini-Lautsprecher bauen

Echo Dot steht bisher für muffigen, schlechten Klang. Mit dem neuen Modell zeigt Amazon, dass es doch gute smarte Mini-Lautsprecher mit dem Alexa-Sprachassistenten bauen kann, die sogar gegen die Konkurrenz von Google ankommen.
Ein Test von Ingo Pakalski


    Apple Watch im Test: Auch ohne EKG die beste Smartwatch
    Apple Watch im Test
    Auch ohne EKG die beste Smartwatch

    Apples vierte Watch verändert das Display-Design leicht - zum Wohle des Nutzers. Die Uhr bietet immer noch mit die beste Smartwatch-Erfahrung, auch wenn eine der neuen Funktionen in Deutschland noch nicht funktioniert.
    Ein Test von Tobias Költzsch

    1. Skydio R1 Apple Watch zur Drohnensteuerung verwendet
    2. Smartwatch Apple Watch Series 4 mit EKG und Sturzerkennung
    3. Smartwatch Apple Watch Series 4 nur mit sechs Modellen

      •  /