Abo
  • Services:
Anzeige

SuperSavage - Neuer Mobil-Grafikchip von VIA und Sonicblue

Unterstützung auch für 64-Bit-DDR-SDRAM

Mit dem SuperSavage hat S3 Graphics, das VIA/Sonicblue-Gemeinschaftsunternehmen, einen Nachfolger der AGP-4X-Mobilgrafikchips Savage MX/IX angekündigt. Der SuperSavage soll einen neuen 2D- und einen erweiterten 3D-Kern haben, der mit bis zu 143 MHz getaktet ist, SDR- und DDR-SDRAM ansprechen kann und eine höhere Leistung als seine Vorgänger bringen soll.

Anzeige

Ab April in Produktion
Ab April in Produktion
S3 Graphics bietet den SuperSavage in verschiedenen Speicherkonfigurationen an: Mit bis zu 32 MB internem (Single-Chip oder MCM) oder bis zu 64 MB externem Speicher. Wahlweise können 64-Bit- und 128-Bit-breite SDR-SDRAMs oder 64-Bit-breite DDR-SDRAMs genutzt werden. Bei Letzteren werden SuperSavage und DDR-Speicher allerdings mit lediglich 125 MHz getaktet.

Ein 270 MHz RAMDAC erlaubt Auflösungen von 1600 x 1200 Bildpunkten mit bis zu 100 Hz. Zudem können - zumindest unter Windows - zwei Displays (TV, analog, digital) getrennt angesprochen werden, was S3Graphics als DuoView+ bezeichnet. Für mobilen Filmgenuss soll der SuperSavage DVD-Hardwarebeschleunigung mit weiterentwickelter Motion Compensation bieten.

Der 3D-Teil des SuperSavage besteht aus einer Renderpipeline mit zwei Textureinheiten. Trilineares Filtering erledigt der Chip in einem Durchgang. Zur Füllrate hat S3 Graphics bis jetzt keine Angaben gemacht, so dass man sich fragen muss, ob der neue Grafikchip es mit den Konkurrenzchips von ATI und NVidia (GeForce2-Go-Serie) aufnehmen kann.

Zumindest beim Stromsparen scheint der mit 1,8 Volt Kernspannung betriebene SuperSavage jedoch konkurrenzfähig zu sein: Einzelne, nicht benötigte Bereiche des Grafikchips können per Software abgeschaltet werden, um den Stromverbrauch auf 2 Watt zu senken. Die Konkurrenz liegt hier um eine Nachkommastelle höher.

Die Massenproduktion des SuperSavage wird voraussichtlich im April 2001 beginnen. Die Chips mit integriertem Speicher, SuperSavage IX genannt, sind ab 58,- US-Dollar (mit 8 MB Speicher) pro Stück, die Chips für externen Speicher, SuperSavage MX genannt, für 38,- US-Dollar pro Stück bei Abnahme von 10.000 Stück zu haben.


eye home zur Startseite



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Bright Solutions GmbH, Darmstadt
  2. Daimler AG, Stuttgart
  3. Daimler AG, Berlin
  4. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-15%) 16,99€
  2. (-10%) 53,99€
  3. 13,99€

Folgen Sie uns
       

  1. GTA 5

    Goldener Revolver für Red Dead Redemption 2 versteckt

  2. Geldwäsche

    EU will den Bitcoin weniger anonym machen

  3. Soziale Medien

    Facebook-Forscher finden Facebook problematisch

  4. Streit um Stream On

    Die Telekom spielt das Uber-Spiel

  5. US-Verteidigungsministerium

    Pentagon forschte jahrelang heimlich nach Ufos

  6. Age of Empires (1997)

    Mit sanftem "Wololo" durch die Antike

  7. Augmented Reality

    Google stellt Project Tango ein

  8. Uber vs. Waymo

    Uber spionierte Konkurrenten aus

  9. Die Woche im Video

    Amerika, Amerika, BVG, Amerika, Security

  10. HTTPS

    Fritzbox bekommt Let's Encrypt-Support und verrät Hostnamen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Vorratsdatenspeicherung: Die Groko funktioniert schon wieder
Vorratsdatenspeicherung
Die Groko funktioniert schon wieder
  1. Dieselgipfel Regierung fördert Elektrobusse mit 80 Prozent
  2. Gutachten Quote für E-Autos und Stop der Diesel-Subventionen gefordert
  3. Sackgasse EU-Industriekommissarin sieht Diesel am Ende

2-Minuten-Counter gegen Schwarzfahrer: Das sekundengenaue Handyticket ist möglich
2-Minuten-Counter gegen Schwarzfahrer
Das sekundengenaue Handyticket ist möglich

Kilopower: Ein Kernreaktor für Raumsonden
Kilopower
Ein Kernreaktor für Raumsonden
  1. Raumfahrt Nasa zündet Voyager-Triebwerke nach 37 Jahren
  2. Bake in Space Bloß keine Krümel auf der ISS
  3. Raumfahrtpionier Der Mann, der lange vor SpaceX günstige Raketen entwickelte

  1. Re: Börsen ohne Identitätsnachweis

    Cystasy | 02:17

  2. Re: Warum kein Alien uns unangekündigt besuchen wird

    quasides | 02:04

  3. Re: Drecksmarketing

    Prinzeumel | 01:22

  4. Re: Um Informatik zu lernen, braucht man keine...

    tristanheussner | 01:03

  5. Re: Spieglein, Spieglein...

    Pjörn | 00:57


  1. 14:17

  2. 13:34

  3. 12:33

  4. 11:38

  5. 10:34

  6. 08:00

  7. 12:47

  8. 11:39


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel