Abo
  • Services:

Novell stellt OnDemand Services 1.5 vor

Erleichterung bei Verteilung von Software und digitalen Inhalten

Novell hat die Beta-Version der neuen OnDemand Services 1.5 vorgestellt. Unternehmen und Service Provider sollen damit mit ihren Kunden, Mitarbeitern und Geschäftspartnern Applikationen und digitale Inhalte über das Netz zur Verfügung stellen können.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Novell OnDemand Services 1.5 integrieren die Thin-Client-Technologie von Novetrix in das NDS eDirectory. Dadurch können Kunden Web- und Windows-Applikationen sowie digitale Inhalte über verschiedene Netzwerke hinweg nahtlos nutzen. Hierzu wird lediglich ein Web-Browser benötigt.

Stellenmarkt
  1. LEONI Kabel GmbH, Deutschland
  2. Stadtwerke München GmbH, München

Unternehmen können so das Management von Netzwerkressourcen vereinfachen, die Verfügbarkeit und Sicherheit der Services garantieren und die Verteilung neuer Applikationen über das Netz beschleunigen. Die endgültige Version der Novell OnDemand Services 1.5 wird im April verfügbar sein. Novell hat parallel die Akquisition des Unternehmens Novetrix bekannt gegeben, dessen Software in die OnDemand Services 1.5 integriert wurde.

Die International Data Corporation (IDC) schätzt, dass der Markt für die zentrale Versorgung von Anwendern mit Software über das Netz im Verlauf der nächsten drei Jahre auf 1,5 Milliarden US-Dollar anwächst. Dieser Prozess werde zusätzlich dadurch beschleunigt, dass Kosten für die IT-Technik beständig ansteigen und gleichzeitig ausgebildete IT-Fachkräfte fehlen. Unternehmen stellen Applikationen daher zunehmend zentral über Server bereit. Dies geschieht entweder über unternehmenseigene Services, externe Application Service Provider oder andere Dienstleister.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 39,99€
  2. (heute u. a. Roccat Tyon Maus 69,99€, Sandisk 400 GB Micro-SDXC-Karte 92,90€)
  3. (heute u. a. Yamaha AV-Receiver 299,00€ statt 469,00€)
  4. (u. a. John Wick, Sicario, Deepwater Horizon, Die große Asterix Edition, Die Tribute von Panem)

Folgen Sie uns
       


Toshiba Dynaedge ausprobiert

Das Dynaedge ist wie Google Glass eine Datenbrille. Allerdings soll sie sich an den industriellen Sektor richten. Die Brille paart Toshiba mit einem tragbaren PC - für Handwerker, die beide Hände und ein PDF-Dokument brauchen.

Toshiba Dynaedge ausprobiert Video aufrufen
Shine 3: Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort
Shine 3
Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort

Die Tolino-Allianz bringt das Nachfolgemodell des Shine 2 HD auf den Markt. Das Shine 3 erhält mehr Ausstattungsdetails aus der E-Book-Reader-Oberklasse. Vor allem beim Lesen macht sich das positiv bemerkbar.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. E-Book-Reader Update macht Tolino-Geräte unbrauchbar

Mobile-Games-Auslese: Bezahlbare Drachen und dicke Bären
Mobile-Games-Auslese
Bezahlbare Drachen und dicke Bären

Rundenbasierte Strategie auf dem Smartphone mit Chaos Reborn Adventure Fantasy von Nintendo in Dragalia Lost - und dicke Alpha-Bären: Die Mobile Games des Monats bieten spannende Unterhaltung für jeden Geschmack.
Von Rainer Sigl

  1. Mobile-Games-Auslese Städtebau und Lebenssimulation für unterwegs
  2. Mobile-Games-Auslese Barbaren und andere knuddelige Fantasyhelden
  3. Seismic Games Niantic kauft Entwickler von Marvel Strike Force

Xilinx-CEO Victor Peng im Interview: Wir sind überall
Xilinx-CEO Victor Peng im Interview
"Wir sind überall"

Programmierbare Schaltungen, kurz FPGAs, sind mehr als nur Werkzeuge, um Chips zu entwickeln: Im Interview spricht Xilinx-CEO Victor Peng über überholte Vorurteile, den Erfolg des Interposers, die 7-nm-Fertigung und darüber, dass nach dem Tape-out der Spaß erst beginnt.
Ein Interview von Marc Sauter

  1. Versal-FPGAs Xilinx macht Nvidia das AI-Geschäft streitig
  2. Project Everest Xilinx bringt ersten FPGA mit 7-nm-Technik

    •  /