Abo
  • Services:

PalmOS-Datenbank jetzt auch für PocketPCs

Austausch der Datenbanken zwischen PalmOS und WindowsCE möglich

Der Hersteller DDH Software bringt sein relationales Datenbank-Programm HanDBase jetzt auch in einer Version für WindowsCE 3.0 heraus. HanDBase gehört neben ThinkDB zu den verbreitetsten Datenbank-Lösungen für die PalmOS-Plattform. Für beide Produkte sind daher schon unzählige Datenbanken erschienen.

Artikel veröffentlicht am ,

HanDBase für PocketPC
HanDBase für PocketPC
Mit HanDBase für WindowsCE 3.0 können jetzt auch PocketPC-Benutzer aus einem Pool von über 700 verfügbaren Datenbanken wählen, die bislang nur für PalmOS-PDAs erhältlich waren. Da die Datenbanken Plattform-unabhängig sind, lassen sie sich jederzeit über die Infrarot-Schnittstelle zwischen PocketPCs und PalmOS-PDAs austauschen. Beide Versionen tragen die aktuelle Versionsnummer 2.75; die PocketPC-Variante belegt moderate 253 KByte Speicher im Gerät.

Stellenmarkt
  1. Alfred Kärcher SE & Co. KG, Winnenden bei Stuttgart
  2. STW Sensor-Technik Wiedemann GmbH, Kaufbeuren

Zu den verfügbaren Datenbanken zählen etwa solche zur Verwaltung der eigenen Wein-Sammlung, aufgenommener Video-Kassetten, gekaufter DVD-Filme oder alles rund ums Auto. Mit HanDBase können Datenbanken auf dem PDA aber nicht nur betrachtet, sondern auch editiert oder neu erstellt werden. Das Programm verwaltet bis zu 100 Datenbanken mit jeweils 30 Feldern und 65.000 Einträgen.

Für die Bearbeitung der Datenbanken stehen 15 verschiedene Feldtypen für die Einträge zur Wahl. Außerdem lässt sich die Datenbank auf den Desktop-PC übertragen und dort in einem speziellen Windows-Programm weiterbearbeiten, um die Daten etwa in die Formate CSV, DOC, HTML oder auch XML zu exportieren.

Das englischsprachige HanDBase in der Version 2.75 für WindowsCE 3.0 ist ab sofort für 24,95 US-Dollar erhältlich. Eine 30-Tage-Testversion steht zum Download bereit. Im Preis ist auch ein Windows-Programm zur Bearbeitung der Datenbanken enthalten.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 399,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  2. 54,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  3. 9,99€

Folgen Sie uns
       


Shift 6m - Hands on (Cebit 2018)

Der Hersteller beschreibt das neue Shift 6M als nachhaltig und Highend - wir haben es uns auf der Cebit 2018 angesehen.

Shift 6m - Hands on (Cebit 2018) Video aufrufen
Elektromobilität: Regierung bremst bei Anspruch auf private Ladesäulen
Elektromobilität
Regierung bremst bei Anspruch auf private Ladesäulen

Die Anschaffung eines Elektroautos scheitert häufig an der fehlenden Lademöglichkeit am heimischen Parkplatz. Doch die Bundesregierung will vorerst keinen eigenen Gesetzesentwurf für einen Anspruch von Wohnungseigentümern und Mietern vorlegen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. ID Buzz und Crozz Volkswagen will Elektroautos in den USA bauen
  2. PFO Pininfarina plant Elektrosupersportwagen mit 400 km/h
  3. Einride Holzlaster T-Log fährt im Wald elektrisch und autonom

Smartphone von Gigaset: Made in Bocholt
Smartphone von Gigaset
Made in Bocholt

Gigaset baut sein Smartphone GS185 in Bocholt - und verpasst dem Gerät trotz kompletter Anlieferung von Teilen aus China das Label "Made in Germany". Der Fokus auf die Region ist aber vorhanden, eine erweiterte Fertigung durchaus eine Option. Wir haben uns das Werk angeschaut.
Ein Bericht von Tobias Költzsch

  1. Bocholt Gigaset baut Smartphone in Deutschland

Krankenversicherung: Der Papierkrieg geht weiter
Krankenversicherung
Der Papierkrieg geht weiter

Die Krankenversicherung der Zukunft wird digital und direkt, aber eine tiefgreifende Disruption des Gesundheitswesens à la Amazon wird in Deutschland wohl ausbleiben. Die Beharrungskräfte sind zu groß.
Eine Analyse von Daniel Fallenstein

  1. Imagen Tech KI-System Osteodetect erkennt Knochenbrüche
  2. Medizintechnik Implantat wird per Ultraschall programmiert
  3. Telemedizin Neue Patienten für die Onlinepraxis

    •  /