Abo
  • Services:

Suchmaschinen-Eintragungssoftware aktualisiert Daten selbst

PromoWare2000-Server-Version läuft auch im Hintergrund

Die Eintragungssoftware PromoWare2000 kennt inzwischen über 900 Suchmaschinen, davon 380 deutschsprachige Suchdienste, und aktualisiert die Eintragsdaten selbstständig. Dabei kann PromoWare2000 bis zu 21 Suchmaschinen gleichzeitig bearbeiten und auf Wunsch einen "Resellerbericht" erstellen, der per E-Mail an eigene Kunden verschickt werden kann.

Artikel veröffentlicht am ,

Auf der Basistechnologie von PromoWare2000 wurde auch die PromoWare-Server-Edition entwickelt. Das Programm begibt sich nach dem Start in den Bereitschaftsdienst und trägt jede Seite, die ihm gemeldet wird, augenblicklich bei rund 80 der wichtigsten deutschen und internationalen Suchmaschinen ein.

Stellenmarkt
  1. Hays AG, München
  2. SITA Airport IT GmbH, Düsseldorf

URLs können über eine CSV-Schnittstelle (Comma Seperated Values) bequem aus einer Textdatei oder einer Datenbank wie Excel oder Access gelesen werden. Während der Anmeldung tarnt sich das Programm als zufällig gewählter Browser, auch die E-Mail-Adresse kann aus einer zuvor angelegten Liste nach dem Zufallsprinzip beigesteuert werden. So soll der Erfolg der Anmeldung sicher gestellt werden.

Für Übersichtlichkeit soll ein Verzeichnismonitoring sorgen. In das Eingabeverzeichnis kopierte Dateien werden automatisch gesichtet, ihre Inhalte in die Bearbeitungsschlange eingereiht und dann im tagesbezogenen "Done"-Verzeichnis abgespeichert.

Die Pflege der Suchmaschinen erfolgt durch monatliche Updates der IOK Internet Services, die im ersten Jahr kostenlos ist. PromoWare2000 ist für 400,- DM und die Server-Edition ab 1.999,- DM erhältlich. Gezeigt wird die Software auf der CeBIT 2001.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 17,95€
  2. (-66%) 6,80€
  3. 49,95€
  4. 46,99€

Folgen Sie uns
       


Microsoft Surface Go - Test

Das Surface Go mag zwar klein sein, darin steckt jedoch ein vollwertiger Windows-10-PC. Der kleinste Vertreter von Microsofts Produktreihe überzeigt als Tablet in Programmen und Spielen. Das Type Cover ist weniger gut.

Microsoft Surface Go - Test Video aufrufen
Battlefield 5 im Test: Klasse Kämpfe unter Freunden
Battlefield 5 im Test
Klasse Kämpfe unter Freunden

Umgebungen und Szenario erinnern an frühere Serienteile, das Sammeln von Ausrüstung motiviert langfristig, viele Gebiete sind zerstörbar: Battlefield 5 setzt auf Multiplayermatches für erfahrene Squads. Wer lange genug kämpft, findet schon vor der Erweiterung Firestorm ein bisschen Battle Royale.

  1. Dice Raytracing-Systemanforderungen für Battlefield 5 erschienen
  2. Dice Zusatzinhalte für Battlefield 5 vorgestellt
  3. Battle Royale Battlefield 5 schickt 64 Spieler in Feuerring

Geforce RTX 2070 im Test: Diese Turing-Karte ist ihr Geld wert
Geforce RTX 2070 im Test
Diese Turing-Karte ist ihr Geld wert

Die Geforce RTX 2070 ist die günstigste oder eher am wenigsten teure Turing-Grafikkarte von Nvidia. Sie ist schneller und sparsamer als eine Geforce GTX 1080 oder Vega 64 und kostet je nach Modell fast genauso viel. Wir haben zwei Geforce-RTX-2070-Varianten von Asus und MSI getestet.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Turing-Grafikkarten Geforce RTX werden sparsamer bei multiplen Displays
  2. Turing-Grafikkarten Nvidias Founder's Editions gehen offenbar reihenweise kaputt
  3. Nvidia Turing Geforce RTX sollen Adobe Dimension beschleunigen

Sony RX100 VI im Test: Besser geht Kompaktkamera kaum
Sony RX100 VI im Test
Besser geht Kompaktkamera kaum

2012 hat die Sony seine Kompaktkameraserie RX100 gestartet. Das neue Modell RX100 VI mit extra großem Zoom zeigt, dass sich auch eine gute Kamera immer noch verbessern lässt. Perfekt ist sie jedoch immer noch nicht.
Ein Test von Andreas Donath

  1. M10-D Leica nimmt Digitalkamera absichtlich das Display
  2. Keine Speicherkarten Zeiss plant Vollformatkamera ZX1 mit eingebautem Lightroom
  3. Insta 360 Pro 2 Neue Profi-360-Grad-Kamera nimmt 3D-Videos in 8K auf

    •  /