Abo
  • Services:

Sonicblue Fire GL4 - Neue Profi-Grafikkarte angekündigt

Kompatibel zu Fire-GL-3-Treibern

FGL Graphics, die Grafik-Abteilung von Sonicblue, hat in Kooperation mit HP eine neue Profi-AGP-Grafikkarte für PC-Workstations angekündigt: Die neue Fire GL4 basiert auf den RC1000/GT1000-Grafikchips von IBMs Visual Products Division und soll bei voller Treiberkompatibilität 25 Prozent schneller als die ältere Fire GL3 sein.

Artikel veröffentlicht am ,

Die RC1000/GT1000 bieten einen 128-MB-Framebuffer mit DDR-SDRAM-Speicher. Der RC1000-Grafikchip verbindet die Funktionalität eines VGA-Controllers inkl. 2D/3D-Raster-Engine, Pipeline-Setup-Prozessor und 300-MHz-RAMDAC in einem Chip. Der GT1000 besteht aus einer Transform- and Lighting-Engine mit einer Rechenleistung von 35 GFLOPS, so Sonicblue.

Stellenmarkt
  1. Rodenstock GmbH, München
  2. SWM Services GmbH, München

Die Fire GL4 benötigt einen AGP-2X- oder AGP-4X-Steckplatz und unterstützt AGP-Sideband-Addressing. Zudem bietet die Profi-Grafikkarte Dual-Monitor-Unterstützung und ein Quad-Buffer-Stereo-Interface für räumliche Darstellung mit 3D-Brillen.

2D/3D-Treiber für Windows NT 4.0, Windows 2000 und Linux werden mitgeliefert. Unterstützt wird sowohl OpenGL als auch DirectX.

Die Fire GL 4 wird sich in zukünftigen HP-Workstations finden, ist jedoch ab Mitte Mai für 1.995,- US-Dollar auch separat über Sonicblues Website www.FireGL.com erhältlich. Vorbestellungen sind bereits möglich.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. 119,90€

CK (Golem.de) 17. Apr 2001

Danke für den Hinweis, ist bereits korrigiert. Das DM hat sich da in einem Unachtsamen...

Adam Bulka 13. Apr 2001

Hallo, in Ihrem Artikel benennen sie den Preis für die Fire GL 4 mit 1995 DM. Laut der...


Folgen Sie uns
       


Two Point Hospital - Golem.de live

Dr. Dr. Golem meldet sich zum Dienst und muss im Livestream unfassbar viele depressive Clowns heilen, nein - nicht die im Chat.

Two Point Hospital - Golem.de live Video aufrufen
Amazon Alexa: Echo Sub verhilft Echo-Lautsprechern zu mehr Bass
Amazon Alexa
Echo Sub verhilft Echo-Lautsprechern zu mehr Bass

Amazon hat einen Subwoofer speziell für Echo-Lautsprecher vorgestellt. Damit sollen die eher bassarmen Lautsprecher mit einem ordentlichen Tiefbass ausgestattet werden. Zudem öffnet Amazon seine Multiroom-Musikfunktion für Alexa-Lautsprecher anderer Hersteller.

  1. Beosound 2 Bang & Olufsen bringt smarten Lautsprecher für 2.000 Euro
  2. Google und Amazon Markt für smarte Lautsprecher wächst weiter stark
  3. Alexa-Soundbars im Test Sonos' Beam und Polks Command Bar sind die Klangreferenz

Zahlen mit Smartphones im Alltagstest: Sparkassenkunden müssen nicht auf Google Pay neidisch sein
Zahlen mit Smartphones im Alltagstest
Sparkassenkunden müssen nicht auf Google Pay neidisch sein

In Deutschland gibt es mittlerweile mehrere Möglichkeiten, drahtlos mit dem Smartphone zu bezahlen. Wir haben Google Pay mit der Sparkassen-App Mobiles Bezahlen verglichen und festgestellt: In der Handhabung gleichen sich die Apps zwar, doch in den Details gibt es einige Unterschiede.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Smartphone Auch Volksbanken führen mobiles Bezahlen ein
  2. Bezahldienst ausprobiert Google Pay startet in Deutschland mit vier Finanzdiensten

Elektroroller-Verleih Coup: Zum Laden in den Keller gehen
Elektroroller-Verleih Coup
Zum Laden in den Keller gehen

Wie hält man eine Flotte mit 1.000 elektrischen Rollern am Laufen? Die Bosch-Tochter Coup hat in Berlin einen Blick hinter die Kulissen der Sharing-Wirtschaft gewährt.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Neue Technik Bosch verkündet Durchbruch für saubereren Diesel
  2. Halbleiterwerk Bosch beginnt Bau neuer 300-mm-Fab in Dresden
  3. Zu hohe Investionen Bosch baut keine eigenen Batteriezellen

    •  /