NapCameBack soll Napster-Filtern ein Schnippchen schlagen

Buchstabensalat auf der Festplatte

Mittels der Software NapCameBack soll durch wilde Buchstabentauscherei in Dateinamen von MP3-Songs Napsters neue Filterpolitik unterlaufen und weiterhin der Tausch eigentlich gesperrter Titel ermöglicht werden.

Artikel veröffentlicht am ,

NapCameBack Logo
NapCameBack Logo
Zurzeit arbeitet NapCameBack mit einem mehr als billigen Trick. Der erste Buchstabe des Künstlernamens wird ans Ende gestellt. Die Software benennt jede der MP3-Dateien im Napster-Tauschverzeichnis nach diesem Schema um. Zum Glück ist dieser Prozess mit einem einzelnen Mausklick auch wieder umkehrbar, so dass der Anwender seine Dateien auch wieder findet.

Stellenmarkt
  1. IT-Netzwerkadministrator (m/w/d)
    Staatliche Feuerwehrschule Geretsried, Geretsried
  2. Lead Developer (Java) / Solution Architect (m/w/d)
    MLP Finanzberatung SE, Wiesloch
Detailsuche

Der Napster Client selbst wird von der Software nicht angetastet. Vor dem Suchen gibt man den eigentlichen Suchbegriff künftig in NapCameBack ein, der die "verschlüsselte" Variante ausspuckt. Diese verwendet man nun zur eigentlichen Suche im Napster-Client.

Natürlich ist den Autoren der Anti-Filtersoftware klar, dass ein so billiger Trick auf Dauer kaum funktionieren wird. Deshalb sollen kommende Versionen von NapCameBack online mit neuen Kodierschemen versorgt werden können. Letztlich wird diese Software nur Erfolg haben, wenn sie viele Anwender benutzen und Napster nicht auf die simple Idee kommt, selbst die Kodierschemen, so aktuell sie auch sein mögen, in die Filter mit einzubauen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Führung in der IT
Über das Unentbehrlichsein

Wie ich als Chef zum wandelnden Lexikon wurde und dabei meinen Spaß an der Arbeit verlor - und wie ich versuche, es besser zu machen.
Ein Erfahrungsbericht von @SoFuckingAgile

Führung in der IT: Über das Unentbehrlichsein
Artikel
  1. FTTC: Nachfrage für Vectoring der Telekom steigt um 60 Prozent
    FTTC
    Nachfrage für Vectoring der Telekom steigt um 60 Prozent

    Die Telekom sieht sich mit dem kupferbasierten Anschluss erfolgreich. Im Jahresvergleich hat sich der Kundenbestand um 1,3 Millionen auf 5,4 Millionen erhöht.

  2. Sensorfehler: Spinne legt Rendsburger Schwebefähre lahm
    Sensorfehler
    Spinne legt Rendsburger Schwebefähre lahm

    Ein Krabbeltier hat ein wichtiges Verkehrsmittel zur Überquerung des Nord-Ostsee-Kanals gestoppt - indem es ein Netz über einem Sensor gesponnen hat.

  3. Financial Modeling World Cup: Excel-E-Sport im Fernsehen
    Financial Modeling World Cup
    Excel-E-Sport im Fernsehen

    Ein TV-Sender in den USA übertrug erstmals die Ausscheidung der Excel-Weltmeisterschaft.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5 jetzt bestellbar • Neuer MM-Flyer • MindStar (Gigabyte RTX 3070 Ti 699€, XFX RX 6950 XT 999€) • eBay Re-Store -50% • AVM Fritz-Box günstig wie nie • Top-SSDs 1TB/2TB (PS5) zu Hammerpreisen • MSI-Sale: Gaming-Laptops/PCs -30% • Der beste Gaming-PC für 2.000€ [Werbung]
    •  /