Abo
  • Services:
Anzeige

HP erwartet auch in Deutschland gebremstes Wachstum

HP baut Marktposition weiter aus

Das erste Geschäftsjahr vom 1.11.1999 bis zum 31.10.2000 nach der Abspaltung von Agilent Technologies ist für die Hewlett-Packard GmbH (HP) mit einem Umsatzzuwachs von 20 Prozent auf 9,6 Milliarden DM erfolgreich verlaufen. Im Vorjahr wurden inklusive Agilent 10,4 Millionen DM umgesetzt. Der Gewinn mit 456 Millionen DM belief sich auf Vorjahresniveau (453 Millionen DM).

Anzeige

Für den neuen Vorsitzenden der HP-Geschäftsführung in Deutschland, Heribert Schmitz, sind die vorliegenden Geschäftszahlen ein Indiz für ein erfreuliches Wachstum und die klare Fokussierung auf das Internet. Schmitz: "Als einziges IT-Unternehmen beherrschen wir die drei Schlüsselelemente der Internet-Kommunikation: Internetfähige Endgeräte, IT-Infrastruktur- und E-Services-Lösungen. Der Anteil des Internetgeschäfts am deutschen Umsatz hat sich im Geschäftsjahr 2000 nahezu verdoppelt."

HP konnte im Jahr 2000 seine Marktposition in wichtigen Geschäftsfeldern wie beispielsweise im PC-Markt ausbauen. Trotz der angespannten Situation im Markt verbesserte sich HP hier auf den dritten Platz der Verkaufshitliste.

Die Position von HP als größtem Anbieter von Tintenstrahl- und Laserdruckern mit Marktanteilen von über 50 Prozent konnte weiter ausgebaut werden. Ebenso erweiterte HP bei Workstations, Servern und Speicherprodukten seine Marktstellung. In den Servicebereichen wie Consulting, Outsourcing, im Projektgeschäft und bei Support-Dienstleistungen erreichte HP ein Umsatzwachstum von über 20 Prozent.

47 Prozent der Umsatzerlöse erzielte HP Deutschland in Europa. Parallel wurden Geschäftstätigkeiten innerhalb Europas zusammengefasst. Dazu gehört beispielsweise die Konsolidierung des Leasinggeschäfts in Irland und der weitere Ausbau der europaweiten Fertigung von Workstations und Servern in Herrenberg.

"Die weltweit konjunkturelle Abkühlung wird im Laufe des Geschäftsjahres 2001 verstärkt in Deutschland zu spüren sein", warnt Heribert Schmitz. "Wir gehen auch bei HP von einem deutlich gebremsten Wachstum aus. Die strategische Neuausrichtung sowie neue Strukturen und Prozesse werden uns darin unterstützen, unsere Marktpositionen zu festigen."

Die Zahl der Mitarbeiter ist im Geschäftsjahr 2000 auf 5.683 gewachsen. Bei über 900 Neueinstellungen wurden rund 500 neue Arbeitsplätze geschaffen. Dabei erhöhten sich die Plätze für Ausbildung und BA-Studium um 20 Prozent auf 195. Der Anteil internationaler Mitarbeiter ist ebenfalls gestiegen. Mehr als 10 Prozent der HP-Mitarbeiter in Deutschland - rund 600 Mitarbeiter - kommen aus insgesamt 51 Ländern.


eye home zur Startseite



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Landis+Gyr GmbH, Nürnberg
  2. MediaMarktSaturn Retail Group, Erfurt
  3. FIEGE Logistik Stiftung & Co. KG, Hamburg, Greven
  4. BASF SE, Ludwigshafen


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. und bis zu 50€ Cashback erhalten bei Alternate.de
  2. 599€ + 5,99€ Versand

Folgen Sie uns
       

  1. Signal Foundation

    Whatsapp-Gründer investiert 50 Millionen US-Dollar in Signal

  2. Astronomie

    Amateur beobachtet erstmals die Geburt einer Supernova

  3. Internet der Dinge

    Bosch will die totale Vernetzung

  4. Bad News

    Browsergame soll Mechanismen von Fake News erklären

  5. Facebook

    Denn sie wissen nicht, worin sie einwilligen

  6. Opensignal

    Deutschland soll auch beim LTE-Ausbau abgehängt sein

  7. IBM Spectrum NAS

    NAS-Software ist klein gehalten und leicht installierbar

  8. Ryzen V1000 und Epyc 3000

    AMD bringt Zen-Architektur für den Embedded-Markt

  9. Dragon Ball FighterZ im Test

    Kame-hame-ha!

  10. Für 4G und 5G

    Ericsson und Swisscom demonstrieren Network Slicing



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Razer Kiyo und Seiren X im Test: Nicht professionell, aber schnell im Einsatz
Razer Kiyo und Seiren X im Test
Nicht professionell, aber schnell im Einsatz
  1. Stereolautsprecher Razer Nommo "Sind das Haartrockner?"
  2. Nextbit Cloud-Speicher für Robin-Smartphone wird abgeschaltet
  3. Razer Akku- und kabellose Spielemaus Mamba Hyperflux vorgestellt

Freier Media-Player: VLC 3.0 eint alle Plattformen
Freier Media-Player
VLC 3.0 eint alle Plattformen

Fujitsu Lifebook U727 im Test: Kleines, blinkendes Anschlusswunder
Fujitsu Lifebook U727 im Test
Kleines, blinkendes Anschlusswunder
  1. Palmsecure Windows Hello wird bald Fujitsus Venenscanner unterstützen
  2. HP und Fujitsu Mechanischer Docking-Port bleibt bis 2019
  3. Stylistic Q738 Fujitsus 789-Gramm-Tablet kommt mit vielen Anschlüssen

  1. Re: Bitte endlich mehr 10Gbit ports am Mainboard

    honna1612 | 22:04

  2. Re: An alle Schreihälse die meinen gucken reicht

    Mingfu | 21:51

  3. Re: Wozu etwas lesen, um das man eh nicht...

    itza | 21:47

  4. Re: Autos brauchen keinen extra Ton

    david_rieger | 21:46

  5. Re: Es wäre einfacher Logos von Zeitungen zu zeigen

    Der Rechthaber | 21:45


  1. 21:26

  2. 19:00

  3. 17:48

  4. 16:29

  5. 16:01

  6. 15:30

  7. 15:15

  8. 15:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel