Abo
  • IT-Karriere:

Piccolo Point als Maussteuerung für mobile Produkte

InControl stellt weltweit kleinstes Eingabegerät vor

Die Firma InControl Solutions hat die Markteinführung des nach Unternehmensangaben weltweit kleinsten Eingabegerätes, des Piccolo Point MiniJoydisk, bekannt gegeben. Mit einem extrem niedrigen Profil, das weniger als 4 mm stark ist, will man eine berührungsempfindliche Cursorsteuerung mit geringsten Abmessungen entwickelt haben. Schon die Berührung mit der Fingerspitze reicht aus, um zu scrollen, zu markieren oder Symbole anzuklicken.

Artikel veröffentlicht am ,

Mit dem Piccolo Point will InControl Solutions einen neuen Preis-Leistungs-Standard setzen, der laut InControl eine extrem kostengünstige Lösung darstellt, mit der Geräte vom kleinen mobilen Computer bis hin zum Mobiltelefon zu einer verbesserten Cursorsteuerung kommen sollen.

Stellenmarkt
  1. operational services GmbH & Co. KG, Braunschweig
  2. Hornbach-Baumarkt-AG, Bornheim bei Landau Pfalz

Die derzeit auf dem Markt befindlichen Maussteuerungen seien für eine Integration in mobile Geräte zu klobig und zu teuer, so InControl. Mit einem Steuerungsdurchmesser von 10 mm und einer kleineren Oberfläche als die durchschnittliche Fingerspitze sei der Piccolo Point daher das einzige Zeigegerät, das dem Bedarf drahtloser mobiler Geräte gerecht würde.

Durch leichten Druck auf die biegsame Schreiboberfläche wird der Cursor über den Bildschirm bewegt, Cursorbewegung und -geschwindigkeit reagieren direkt.

Das in Privatbesitz befindliche Unternehmen InControl Solutions mit Sitz in Portland (Oregon) besitzt mehr als 30 Patente für Zeigegeräte und Sensortechnik. Zu den Kunden und Partnern von InControl Solutions zählen unter anderem IBM, Intel und Hewlett-Packard.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,31€
  2. 43,99€
  3. 137,70€
  4. (-78%) 11,00€

Folgen Sie uns
       


Control - Fazit

Ballern in einer mysteriösen Behörde, seltsame Vorgänge und übernatürliche Kräfte: Das Actionspiel Control von Remedy Entertainment bietet spannende Unterhaltung.

Control - Fazit Video aufrufen
Garmin Fenix 6 im Test: Laufzeitmonster mit Sonne im Herzen
Garmin Fenix 6 im Test
Laufzeitmonster mit Sonne im Herzen

Bis zu 24 Tage Akkulaufzeit, im Spezialmodus sogar bis zu 120 Tage: Garmin setzt bei seiner Sport- und Smartwatchserie Fenix 6 konsequent auf Akku-Ausdauer. Beim Ausprobieren haben uns neben einem System zur Stromgewinnung auch neue Energiesparoptionen interessiert.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Fenix 6 Garmins Premium-Wearable hat ein Pairing-Problem
  2. Wearable Garmin Fenix 6 bekommt Solarstrom

Party like it's 1999: Die 510 letzten Tage von Sega
Party like it's 1999
Die 510 letzten Tage von Sega

Golem retro_ Am 9.9.1999 kam in den USA mit der Sega Dreamcast die letzte Spielkonsole der 90er Jahre auf den Markt. Es sollte auch die letzte Spielkonsole von Sega werden. Aber das wusste zu diesem Zeitpunkt noch niemand.
Von Martin Wolf


    Manipulierte Zustimmung: Datenschützer halten die meisten Cookie-Banner für illegal
    Manipulierte Zustimmung
    Datenschützer halten die meisten Cookie-Banner für illegal

    Nur die wenigsten Cookie-Banner entsprechen den Vorschriften der DSGVO, wie eine Studie feststellt. Die Datenschutzbehörden halten sich mit Sanktionen aber noch zurück.
    Ein Bericht von Christiane Schulzki-Haddouti

    1. Chrome & Privacy Google möchte uns in Zukunft anders tracken
    2. Tracking Google und Facebook tracken auch auf vielen Pornoseiten
    3. Android Apps kommen auch ohne Berechtigung an Trackingdaten

      •  /