Abo
  • Services:

Tools-Paket für den PC von G Data

PowerUtilities kombiniert verschiedene G-Data-Tools

Mit den PowerUtilities schnürt G Data ein Tools-Paket, das den Windows-PC optimieren und beschleunigen soll. Die sechs Produkte sind auch einzeln erhältlich.

Artikel veröffentlicht am ,

PowerUtilities
PowerUtilities
Die PowerUtilities enthalten die sechs G-Data-Programme Power Tuning Generation 3, PowerBackup, PowerZip, TopSecret, AntiVirenKit SE und ein TreiberKit.

Stellenmarkt
  1. Möbelland Hochtaunus GmbH, Bad Homburg
  2. TAIFUN Software AG, Raum Hamburg, Schlewig-Holstein

PowerTuning Generation 3 soll eine bestehende Windows-Konfiguration optimieren und damit beschleunigen sowie überflüssige Dateien erkennen und beseitigen. Zur Sicherung der Daten kommt PowerBackup ins Spiel: Es legt im Hintergrund Backup-Sätze an und schreibt diese auf Zip-Medien, CD-Scheiben oder Disketten. Um die Bearbeitung von komprimierten Dateien und Programmarchiven kümmert sich PowerZip.

Für die Sicherheit des eigenen PCs soll die Software TopSecret sorgen, indem es sensitive Daten verschlüsselt und so nur von autorisierten Personen eingesehen werden kann. Außerdem löscht es Dateien so, dass diese nicht mit entsprechenden Werkzeugen wieder hergestellt werden können.

Gegen einfallende Computerviren soll das Impf-Paket AntiVirenKit SE schützen. Der Virenwächter überprüft alle aufgerufenen Dokumente, E-Mails und entsprechende Anhänge auf Infektionen und verbannt gefundene Viren aus dem System.

Als letztes Produkt soll das TreiberKit den Rechner mit aktuellen Hardware-Treibern und Software-Updates versorgen. Als Neuerung werden auch Treiber für MP3-Player unterstützt.

Die PowerUtilities für Windows 9x, Millennium, NT und 2000 sollen Ende März für 79,95 DM erhältlich sein.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de

Folgen Sie uns
       


Geforce RTX 2070 - Test

Wir haben uns zwei Geforce RTX 2070, eine von Asus und eine von MSI, angeschaut. Beide basieren auf einem TU106-Chip mit 2.304 Shader-Einheiten und einem 256-Bit-Interface mit GByte GDDR6-Speicher. Das Asus-Modell hat mehr Takt und ein höhere Power-Target sowie eine leicht bessere Ausstattung, die MSI-Karte ist mit 520 Euro statt 700 Euro aber günstiger. Beide Geforce RTX 2070 schlagen die Geforce GTX 1080 und Radeon RX Vega 64.

Geforce RTX 2070 - Test Video aufrufen
Programmiersprachen, Pakete, IDEs: So steigen Entwickler in Machine Learning ein
Programmiersprachen, Pakete, IDEs
So steigen Entwickler in Machine Learning ein

Programme zum Maschinenlernen stellen andere Herausforderungen an Entwickler als die klassische Anwendungsentwicklung, denn hier lernt der Computer selbst. Wir geben eine Übersicht über die wichtigsten Entwicklerwerkzeuge - inklusive Programmierbeispielen.
Von Miroslav Stimac

  1. Software-Entwickler Welche Programmiersprache soll ich lernen?

Icarus: Forscher beobachten Tiere via ISS
Icarus
Forscher beobachten Tiere via ISS

Dass Vögel wandern, ist seit langem bekannt. Wir haben auch eine Idee, wohin sie ziehen. Aber ganz genau wissen wir es nicht. Das wird sich ändern: Im Rahmen des Projekts Icarus wollen Forscher viele Tiere mit kleinen Sendern ausstatten und so ihre Wanderrouten verfolgen. Die Daten kommen über die ISS zur Erde.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Tweether Empfangsmodul für 94 GHz kommt aus Kassel
  2. Tweether 10 GBit/s über einen Quadratkilometer verteilt
  3. Telekommunikation Mit dem Laser durch die Wolken

Dell Ultrasharp 49 im Test: Pervers und luxuriös
Dell Ultrasharp 49 im Test
Pervers und luxuriös

Dell bringt mit dem Ultrasharp 49 zwei QHD-Monitore in einem, quasi einen Doppelmonitor. Es könnte sein, dass wir uns im Test ein kleines bisschen in ihn verliebt haben.
Ein Test von Michael Wieczorek

  1. Magicscroll Mobiles Gerät hat rollbares Display zum Herausziehen
  2. CJG50 Samsungs 32-Zoll-Gaming-Monitor kostet 430 Euro
  3. Agon AG322QC4 Aggressiv aussehender 31,5-Zoll-Monitor kommt für 600 Euro

    •  /