Abo
  • Services:
Anzeige

3DMark 2001 - DirectX-8-Benchmark der Superlative

Auch Profi-Version mit erweiterter Automatisierung und spielbarer Demo

Bereits seit längerem hat MadOnion.com 3D-Spiele- und 3D-Grafikkarten-Fans mit beeindruckenden Screenshots und einem Trailer des 3DMark 2001 den Mund wässrig gemacht. Nun ist der DirectX-8-Benchmark fertig und das Team von MadOnion.com hat gehalten, was es versprochen hat: Endlich einmal sieht man, wozu teure Grafikkarten gut sind, aber auch wo ihre Grenzen liegen.

Anzeige

Screenshot #1
Screenshot #1
Der 3DMark 2001 besteht, wie auch der beliebte 3DMark 2000, aus einer Reihe unterschiedlicher Tests, mit der die durchschnittliche 3D-Leistung eines Systems ermittelt wird - allerdings werden nun hauptsächlich mit DirectX 8 mögliche Effekte getestet, die deutlich mehr Ansprüche an Grafikkarten stellen. Zudem wird die theoretische Geschwindigkeit durch Ermittlung und Darstellung aller Systemkomponenten und Treiberversionen errechnet.

Screenshot #2
Screenshot #2
Der 3DMark2001 soll grundsätzlich auf allen Grafikkarten mit DirectX-7-Treibern laufen, ein installiertes DirectX 8 vorausgesetzt. Der letzte von vier Tests, "Nature" getauft, erfordert jedoch zwingend eine komplett DirectX-8-kompatible Grafikkarte. Im Moment ist das nur die GeForce3. In der dem Benchmark beigepackten Demo bekommt man jedoch auch mit anderen Grafikkarten einen Eindruck von dem, was einen darin erwartet: Bäume und Wiesen, die sich im Wind wiegen, jedes einzelne Blatt ist in Bewegung. Allerdings brachte diese Szene selbst einen Pentium III 866 MHz mit GeForce2 Ultra in Bedrängnis und sorgte für deutliche Ruckler.

Screenshot #3
Screenshot #3
Die anderen Benchmarkteile, die auf allen Karten laufen sollten, umfassen eine Art Autorennen in einem Endzeit-Szenario im Terminator-Stil, eine mittelalterliche Stadt, die von einer Drachenreiterin angegriffen wird, und ein Feuergefecht im Matrix-Stil. Dabei gibt es je zwei Detailstufen, niedrig und hoch. Während die niedrige Detailstufe der höchsten in 3DMark 2000 zu entsprechen scheint, also schon recht beachtlich ist, feuert der 3DMark 2001 bei hoher Detailstufe noch einmal ordentlich mehr Polygone ins Feld und sorgt auf der bereits erwähnten GeForce2 Ultra für gepflegte Ruckler. Ansonsten werden die Fähigkeiten der 3D-Hardware bei Texturing-, Bumpmapping-, Vertex Shadern, Pixel Shadern und Point Sprites noch einmal getrennt getestet.

3DMark 2001 - DirectX-8-Benchmark der Superlative 

eye home zur Startseite
ToXoR 30. Nov 2001

Bello hat´s euch allen gegeben ! ;)

mp-box 15. Mär 2001

Ja Tach zusamme ! Hauptsäch die Frames stimmen.

Herbert Mückenheim 15. Mär 2001

Hallo Konrad weil dein Name zufällig mit dem Herausgeber eines dicken Buches zur...

Sebastian Belovari 15. Mär 2001

Hat Dir jemand gepflegt in Dein Hirm geschissen oder wieso machst Du hier die Leute so...

OliL 15. Mär 2001

Wer redet denn von jetzt kaufen ? Februar 2002 vielleicht, solange muß meine Geforce2 Pro...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Weidmüller Interface GmbH & Co. KG, Detmold
  2. über Hays AG, Lüneburg
  3. dSPACE GmbH, Paderborn
  4. über Hays AG, Nordrhein-Westfalen


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 299,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. (u. a. Drive 7,79€, John Wick: Kapitel 2 9,99€ und Predator Collection 14,99€)
  3. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)

Folgen Sie uns
       

  1. FTTH

    Telekom kündigt weitere Glasfaser-Stadt an

  2. 2-Minuten-Counter gegen Schwarzfahrer

    Das sekundengenaue Handyticket ist möglich

  3. Super Mario

    Computerspiele könnten vor Demenz schützen

  4. Playstation VR

    Weniger als drei Prozent der PS4-Besitzer haben das Headset

  5. Cryptokitties

    Mein Leben als Kryptokatzenzüchter

  6. Uniti One

    Schwedisches Unternehmen Uniti stellt erstes Elektroauto vor

  7. Mek1

    In Zotacs Mini-Gamingbox passt ein i7 und eine GTX 1070 Ti

  8. Spionage

    Chinas Geheimdienste kommen per LinkedIn

  9. Video-Streaming

    Netflix denkt über bestimmbare Handlung in Serien nach

  10. Connected Hotel Room

    Hilton-Gäste sollen ihre Zimmer per App steuern



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Fire TV (2017) im Test: Das Streaminggerät, das kaum einer braucht
Fire TV (2017) im Test
Das Streaminggerät, das kaum einer braucht
  1. Firmenstreit Google blockiert Youtube auf Amazons Fire TV
  2. Neuer Fire TV Amazons Streaming-Gerät bietet HDR für 80 Euro
  3. Streaming Update für Fire TV bringt Lupenfunktion

Montagewerk in Tilburg: Wo Tesla seine E-Autos für Europa produziert
Montagewerk in Tilburg
Wo Tesla seine E-Autos für Europa produziert
  1. Anheuser Busch US-Brauerei bestellt 40 Tesla-Trucks vor
  2. Elon Musk Tesla will eigene KI-Chips bauen
  3. Model S Tesla soll bei Elektroautoprämie geschummelt haben

E-Golf im Praxistest: Und lädt und lädt und lädt
E-Golf im Praxistest
Und lädt und lädt und lädt
  1. Mobilfunk Netzqualität in der Bahn weiter nicht ausreichend
  2. Leserfragen beantwortet Fährt der E-Golf auch bei Gewitter?
  3. Microsoft Sonar überprüft kostenlos Webseiten auf Fehler

  1. Re: Sprecher*inn, Sprecher/in, Sprecherin, Sprechx

    FlashBFE | 12:40

  2. Re: Schwarzfahrer

    Joker86 | 12:40

  3. Re: Tank&Rast

    gadthrawn | 12:40

  4. Posse? Einmal durchatmen, und dann einen...

    Joker86 | 12:35

  5. Re: Ein Stich mitten ins Herz der Dieselfans

    stiGGG | 12:35


  1. 12:30

  2. 12:12

  3. 12:11

  4. 11:24

  5. 11:17

  6. 11:04

  7. 10:49

  8. 10:34


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel