Abo
  • Services:

Computer- und Videospiele: Der Markt stagniert

Deutliche Zuwächse im Low-Price-Bereich

Der VUD hat jetzt die GFK-Marktdaten für die Absatzzahlen von Computer- und Videospielen im Jahr 2000 vorgelegt. Die Zahlen geben ein durchaus differenziertes Bild ab, so betrug der Umsatzrückgang im PC-Spielemarkt ganze 4,3 Prozent, wohingegen die gesamte Branche ein Plus von 2,9 Prozent verbuchen konnte.

Artikel veröffentlicht am ,

Insgesamt wurde in diesem Segment somit eine Umsatzsumme von 3,165 Millionen DM erzielt. Der Stückabsatz stieg sogar um 5,9 Prozent auf über 73,42 Millionen an. Allerdings geben die Zahlen getrennt nach PC- und Videospielmarkt ein etwas nüchterneres Bild ab:

Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Berlin
  2. OKI EUROPE LIMITED, Branch Office Düsseldorf, Düsseldorf

So stieg der Stückabsatz der PC-Spiele zwar auf 33,13 Millionen, der daraus entstandene Wertumsatz fiel aber um 4,3 Prozent auf 1,368 Millionen DM, da der Durchschnitts-Verkaufspreis um 7,5 Prozent absank. Weiter verstärkt hat sich im abgelaufenen Jahr der Trend zum Low-Price-Produkt. So betrug der Stückabsatz bei den PC-Spielen in der Preisgruppe bis 25,- DM ganze 44,8 Prozent. Im Bereich der Info- und Edutainmentsoftware, der mit einer Umsatzsteigerung von 3,5 Prozent auf jetzt 576 Millionen DM eine postive Entwicklung verzeichnen konnte, macht der Preisbereich bis 25 DM sogar 66,4 Prozent bezogen auf die Gesamtstückzahl aus.

Auch der Konsolenmarkt ist gespalten. So konnte der Umsatz bei Game-Boy-Spielen fast verdoppelt werden, was allerdings größtenteils auf den Erfolg der Pokèmon-Serie zurückzuführen ist. Bei Spielen für die alte PlayStation und das N64 sank der Umsatz jeweils um etwa 6 Prozent, für die PlayStation 2 liegen noch keine aussagekräftigen Zahlen vor. Das Gesamtplus für Konsolensoftware von 20,9 Prozent bei den abgesetzten Stückzahlen gegenüber 1999 ist demnach fast allein auf den Erfolg des Game Boy zurückzuführen.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Logan, John Wick, Alien Covenant, Planet der Affen Survival)
  2. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)

Dangermouse 14. Mär 2001

Wie - 25 DM ???

holle 14. Mär 2001

ich finde games auch entschieden zu teuer...hässliche dvd packung etc.! Außerdem denke...

Spark 14. Mär 2001

Der Preis für Computerspiele ist viel zu niedrig! Die Entwicklung allein kostet schon...

Skarhead 14. Mär 2001

Jepp, sehe ich ähnlich. Zudem dann die DVD-verpackungen, lieblsoe Spielkonzepte......und...

Saphir 14. Mär 2001

Bei den mometanen Preisen von z.T. über 90,- für ein neues Spiel wundert mich das kaum...


Folgen Sie uns
       


Fallout 76 - Fazit

Fallout 76 ist in vielerlei Hinsicht nicht wie seine Vorgänger. Warum, erklären wir im Test-Video.

Fallout 76 - Fazit Video aufrufen
Apple Mac Mini (Late 2018) im Test: Tolles teures Teil - aber für wen?
Apple Mac Mini (Late 2018) im Test
Tolles teures Teil - aber für wen?

Der Mac Mini ist ein gutes Gerät, wenngleich der Preis für die Einstiegsvariante von Apple arg hoch angesetzt wurde und mehr Speicher(platz) viel Geld kostet. Für 4K-Videoschnitt eignet sich der Mac Mini nur selten und generell fragen wir uns, wer ihn kaufen soll.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Apple Mac Mini wird grau und schnell
  2. Neue Produkte Apple will Mac Mini und Macbook Air neu auflegen

IMHO: Valves Ka-Ching mit der Brechstange
IMHO
Valves "Ka-Ching" mit der Brechstange

Es klingelt seit Jahren in den Kassen des Unternehmens von Gabe Newell. Dabei ist die Firma tief verschuldet - und zwar in den Herzen der Gamer.
Ein IMHO von Michael Wieczorek

  1. Artifact im Test Zusammengewürfelt und potenziell teuer
  2. Artifact Erste Kritik an Kosten von Valves Sammelkartenspiel
  3. Virtual Reality Valve arbeitet an VR-Headset und Half-Life-Titel

Sony-Kopfhörer WH-1000XM3 im Test: Eine Oase der Stille oder des puren Musikgenusses
Sony-Kopfhörer WH-1000XM3 im Test
Eine Oase der Stille oder des puren Musikgenusses

Wir haben die dritte Generation von Sonys Top-ANC-Kopfhörer getestet - vor allem bei der Geräuschreduktion hat sich einiges getan. Wer in lautem Getümmel seine Ruhe haben will, greift zum WH-1000XM3. Alle Nachteile der Vorgängermodelle hat Sony aber nicht behoben.
Ein Test von Ingo Pakalski


      •  /