Abo
  • Services:
Anzeige

OmniSky bringt mobiles Internet nach Deutschland (Update)

Auf der CeBIT zeigt OmniSky auch eine Bluetooth-Anbindung

Der in den USA bereits schön länger verfügbare Internet-Dienst OmniSky kommt jetzt auch nach Deutschland: Er wird seine mobilen E-Mail- und Internet-Dienste für PDAs auf der CeBIT in Hannover vorstellen. Ein dreimonatiger Beta-Test ausschließlich für die Palm-V-Serie startet Mitte April. Wie die deutsche Pressestelle jetzt mitteilte, haben sich einige Details über den Dienst grundlegend geändert.

Anzeige

Im Beta-Test bekommt man über ein auf einen Palm V oder Palm Vx aufsteckbares GSM-Modem von UbiNetics über GPRS Zugang zum OmniSky-Angebot. Spezielle Palm-Programme ermöglichen die Nutzung der verschiedenen Internet-Dienste.

Unter anderem verwalten PDA-Besitzer über OmniSky bis zu sechs bestehende E-Mail-Postfächer über POP3. Außerdem gehört ein WAP-Browser zum Durchforsten des WML-Angebots zum Lieferumfang. Über die Internet-Applikationen kann man auf die Adress- oder Termindaten zugreifen und erspart sich so etwa das nochmalige Eingeben einer E-Mail-Adresse oder Ähnlichem. Über die Funktion "OS Corporate Link" können Firmen-Mitarbeiter über den PDA auf den durch eine Firewall geschützten Outlook-Server ihres Unternehmens zugreifen.

Außerdem will OmniSky auf der CeBIT eine Bluetooth-Anbindung für den Palm V zeigen. Ein kleiner Clip bringt den PDA dann über ein Bluetooth-fähiges Handy ins Internet. Der Beta-Test dieses Dienstes soll noch in der ersten Jahreshälfte in Deutschland starten.

Wer an dem Beta-Test teilnehmen möchte, kann sich über die OmniSky-Homepage registrieren. Der Hersteller peilt 1.000 Teilnehmer an, weitere Teilnahme-Kriterien existieren nicht. Vorausgesetzt, man ist bereit, dafür 449,- DM zu bezahlen, denn so viel kostet der dreimonatige Beta-Test einschließlich Modem. Wie uns leider erst jetzt mitgeteilt wurde, fallen während des Beta-Tests sehr wohl zusätzliche Verbindungsentgelte in Höhe von 39 Pfennig pro Minute an. Während des Test-Zeitraums geschieht dies über das Netz von Viag Interkom.

Der Beta-Test von OmniSky wird voraussichtlich bis zum Sommer dauern und soll spätestens ab September als ganz normaler Dienst für alle Interessierten zur Verfügung stehen. Dann sollen auch alle übrigen Plattformen und Geräte unterstützt werden, also sämtliche PalmOS-PDAs, PocketPCs und Psion-Organizer. Mittlerweile stehen auch schon die anvisierten Preise fest: 44,99 DM pro Monat für den OmniSky-Dienst zuzüglich der Verbindungsentgelte. Über welchen Dienst das dann laufen wird und welche Minutenpreise entstehen, wird sich erst später entscheiden.


eye home zur Startseite



Anzeige

Stellenmarkt
  1. PUSCH WAHLIG LEGAL, Berlin
  2. Bosch SoftTec GmbH, Hildesheim
  3. Dirk Rossmann GmbH, Burgwedel
  4. Stadtwerke München GmbH, München


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 8,49€
  2. 3,99€

Folgen Sie uns
       

  1. Dragon Ball FighterZ im Test

    Kame-hame-ha!

  2. Für 4G und 5G

    Ericsson und Swisscom demonstrieren Network Slicing

  3. FTTH

    Gewerbegebiete in Hannover und Potsdam bekommen Glasfaser

  4. Streaming

    Microsoft Store wird auf Mixer eingebunden

  5. Kubernetes

    Kryptomining auf ungesicherten Tesla-Cloud-Diensten

  6. Sounddesign

    Wie vertont man ein geräuschloses Auto?

  7. IBM

    Watson versteht Sprache und erstellt Dialoge in Unity-Games

  8. Mobilfunk

    Telefónica Deutschland gewinnt 737.000 neue Vertragskunden

  9. Burnout Paradise Remastered

    Hochaufgelöste Wettrennen in Paradise City

  10. Spectre

    Intel verteilt Microcode für Client- und Server-CPUs



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Sam's Journey im Test: Ein Kaufgrund für den C64
Sam's Journey im Test
Ein Kaufgrund für den C64
  1. THEC64 Mini C64-Emulator erscheint am 29. März in Deutschland
  2. Sam's Journey Neues Kaufspiel für C64 veröffentlicht

Star Trek Discovery: Die verflixte 13. Folge
Star Trek Discovery
Die verflixte 13. Folge
  1. Star Trek Bridge Crew Sternenflotte verlässt Holodeck

Materialforschung: Stanen - ein neues Wundermaterial?
Materialforschung
Stanen - ein neues Wundermaterial?
  1. Colorfab 3D-gedruckte Objekte erhalten neue Farbgestaltung
  2. Umwelt China baut 100-Meter-Turm für die Luftreinigung
  3. Crayfis Smartphones sollen kosmische Strahlung erfassen

  1. Re: So ein Blödsinn

    Dieselmeister | 14:39

  2. Re: Audi hat doch schon Lautsprecher in den...

    M.P. | 14:39

  3. Re: Zielgruppe?

    gaym0r | 14:39

  4. Re: Wird irgendwo ein Blitzer aufgestellt...

    Lemo | 14:38

  5. Re: Jetzt sind Autos endlich leise

    ChMu | 14:37


  1. 14:02

  2. 13:51

  3. 12:55

  4. 12:40

  5. 12:20

  6. 12:02

  7. 11:56

  8. 11:32


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel