Abo
  • Services:

T-Online soll zum Internet-Medienhaus werden

Neue Strategie für Online-Dienst der Telekom

T-Online will seine Position als führender europäischer Internet-Anbieter mit einer neuen strategischen Zielsetzung und einer klaren Fokussierung auf Content weiter ausbauen. Kernelemente der neuen Strategie sind, neben dem konsequenten Ausbau des Portal- und Access-Geschäftes, die Schaffung neuer Bündelangebote für spezifische Zielgruppen, wie z.B. kleine und mittlere Geschäftskunden oder Breitbandkunden.

Artikel veröffentlicht am ,

Zudem will T-Online neue Internet-Erlebniswelten wie die mobile Internet-Nutzung oder auch das interaktive Fernsehen frühzeitig besetzen und mit attraktiven Angeboten die Marktposition sichern.

Stellenmarkt
  1. Gesellschaft für Anlagen- und Reaktorsicherheit (GRS) gGmbH, Garching
  2. Bosch Gruppe, Amt Wachsenburg

Eine dritte "Stoßrichtung" werde die Fortsetzung der bisherigen Internationalisierungsstrategie mit einem klaren Fokus auf Profitabilität und die Ausnutzung von Synergien sein.

"Wir werden T-Online mit neuen, attraktiven Contents zum Internet-Medienhaus umbauen. Dabei werden wir mit einer Vielzahl von Content-Lieferanten zusammenarbeiten und eine eigene internetspezifische Programmkompetenz aufbauen. Unser Ziel ist es, den Anteil des Portal-Umsatzes bei T-Online bis zum Jahr 2004 auf über 30 Prozent zu steigern", so T-Online-CEO Thomas Holtrop.

Dabei soll der Ausbau des Content-Geschäftes erste Priorität haben: Neue Content-Angebote wie zum Beispiel das Format "Follow Your Stars" stehen kurz vor dem Start. Bei "Follow your Stars" wird ein Star über mehrere Tage mit der Kamera begleitet und die Fans können in Echtzeit am Leben ihres Idols teilhaben. Ein weiteres Beispiel, das die Nutzer demnächst auf den T-Online-Seiten finden werden, ist OnlineCaroline. Bei diesem Community-Angebot können die Surfer eine junge Frau nicht nur in ihrem täglichen Leben begleiten, sondern auch aktiv mit ihr in Kontakt treten.

Angebote wie z.B. die T-Online-Websoap oder das Olympia-Special seien von den Nutzern hervorragend angenommen. Die Pageimpressions auf dem deutschen T-Online-Portal www.t-online.de haben sich von 139 Millionen im Januar 2000 auf 380 Millionen im Januar 2001 nahezu verdreifacht. Im gleichen Zeitraum stieg die Verweildauer von 15 Minuten auf 33 Minuten pro Nutzer und Monat.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 46,99€
  2. 23,95€
  3. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 14.11.)
  4. 30,99€

Folgen Sie uns
       


Apple iPhone Xr - Test

Das iPhone Xr kostet 300 Euro weniger als das iPhone Xs, bietet aber das gleiche SoC und viele andere Ausstattungsmerkmale des teureren Modells. Unterschiede gibt es bei der Kamera und dem Display: Das iPhone Xr hat keine Dualkamera und anstelle eines OLED-Bildschirms kommt ein LCD zum Einsatz.

Apple iPhone Xr - Test Video aufrufen
Mobile-Games-Auslese: Tinder auf dem Eisernen Thron - für unterwegs
Mobile-Games-Auslese
Tinder auf dem Eisernen Thron - für unterwegs

Fantasy-Fanservice mit dem gelungenen Reigns - Game of Thrones, Musikpuzzles in Eloh und Gehirnjogging in Euclidean Skies: Die neuen Mobile Games für iOS und Android bieten Spaß für jeden Geschmack.
Von Rainer Sigl

  1. Mobile Gaming Microsoft Research stellt Gamepads für das Smartphone vor
  2. Mobile-Games-Auslese Bezahlbare Drachen und dicke Bären
  3. Mobile-Games-Auslese Städtebau und Lebenssimulation für unterwegs

Wet Dreams Don't Dry im Test: Leisure Suit Larry im Land der Hipster
Wet Dreams Don't Dry im Test
Leisure Suit Larry im Land der Hipster

Der Möchtegernfrauenheld Larry Laffer kommt zurück aus der Gruft: In einem neuen Adventure namens Wet Dreams Don't Dry reist er direkt aus den 80ern ins Jahr 2018 - und landet in der Welt von Smartphone und Tinder.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Life is Strange 2 im Test Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller
  2. Adventure Leisure Suit Larry landet im 21. Jahrhundert

Battlefield 5 im Test: Klasse Kämpfe unter Freunden
Battlefield 5 im Test
Klasse Kämpfe unter Freunden

Umgebungen und Szenario erinnern an frühere Serienteile, das Sammeln von Ausrüstung motiviert langfristig, viele Gebiete sind zerstörbar: Battlefield 5 setzt auf Multiplayermatches für erfahrene Squads. Wer lange genug kämpft, findet schon vor der Erweiterung Firestorm ein bisschen Battle Royale.

  1. Dice Raytracing-Systemanforderungen für Battlefield 5 erschienen
  2. Dice Zusatzinhalte für Battlefield 5 vorgestellt
  3. Battle Royale Battlefield 5 schickt 64 Spieler in Feuerring

    •  /