Abo
  • Services:

T-Online soll zum Internet-Medienhaus werden

Neue Strategie für Online-Dienst der Telekom

T-Online will seine Position als führender europäischer Internet-Anbieter mit einer neuen strategischen Zielsetzung und einer klaren Fokussierung auf Content weiter ausbauen. Kernelemente der neuen Strategie sind, neben dem konsequenten Ausbau des Portal- und Access-Geschäftes, die Schaffung neuer Bündelangebote für spezifische Zielgruppen, wie z.B. kleine und mittlere Geschäftskunden oder Breitbandkunden.

Artikel veröffentlicht am ,

Zudem will T-Online neue Internet-Erlebniswelten wie die mobile Internet-Nutzung oder auch das interaktive Fernsehen frühzeitig besetzen und mit attraktiven Angeboten die Marktposition sichern.

Stellenmarkt
  1. Hays AG, Frankfurt am Main
  2. EnBW Energie Baden-Württemberg AG, Stuttgart, Ellwangen

Eine dritte "Stoßrichtung" werde die Fortsetzung der bisherigen Internationalisierungsstrategie mit einem klaren Fokus auf Profitabilität und die Ausnutzung von Synergien sein.

"Wir werden T-Online mit neuen, attraktiven Contents zum Internet-Medienhaus umbauen. Dabei werden wir mit einer Vielzahl von Content-Lieferanten zusammenarbeiten und eine eigene internetspezifische Programmkompetenz aufbauen. Unser Ziel ist es, den Anteil des Portal-Umsatzes bei T-Online bis zum Jahr 2004 auf über 30 Prozent zu steigern", so T-Online-CEO Thomas Holtrop.

Dabei soll der Ausbau des Content-Geschäftes erste Priorität haben: Neue Content-Angebote wie zum Beispiel das Format "Follow Your Stars" stehen kurz vor dem Start. Bei "Follow your Stars" wird ein Star über mehrere Tage mit der Kamera begleitet und die Fans können in Echtzeit am Leben ihres Idols teilhaben. Ein weiteres Beispiel, das die Nutzer demnächst auf den T-Online-Seiten finden werden, ist OnlineCaroline. Bei diesem Community-Angebot können die Surfer eine junge Frau nicht nur in ihrem täglichen Leben begleiten, sondern auch aktiv mit ihr in Kontakt treten.

Angebote wie z.B. die T-Online-Websoap oder das Olympia-Special seien von den Nutzern hervorragend angenommen. Die Pageimpressions auf dem deutschen T-Online-Portal www.t-online.de haben sich von 139 Millionen im Januar 2000 auf 380 Millionen im Januar 2001 nahezu verdreifacht. Im gleichen Zeitraum stieg die Verweildauer von 15 Minuten auf 33 Minuten pro Nutzer und Monat.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)
  2. ab je 2,49€ kaufen
  3. 9,99€

Folgen Sie uns
       


Shift 6m - Hands on (Cebit 2018)

Der Hersteller beschreibt das neue Shift 6M als nachhaltig und Highend - wir haben es uns auf der Cebit 2018 angesehen.

Shift 6m - Hands on (Cebit 2018) Video aufrufen
KI in der Medizin: Keine Angst vor Dr. Future
KI in der Medizin
Keine Angst vor Dr. Future

Mit Hilfe künstlicher Intelligenz können schwer erkennbare Krankheiten früher diagnostiziert und behandelt werden, doch bei Patienten löst die Technik oft Unbehagen aus. Und das ist nicht das einzige Problem.
Ein Bericht von Tim Kröplin

  1. KI Deepmind-System diagnostiziert Augenkrankheiten
  2. Getty Images KI-System hilft bei der Bildersuche
  3. OpenAI Roboterhand erhält Feinmotorik dank KI

Automatisiertes Fahren: Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau
Automatisiertes Fahren
Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau

Der Staupilot im neuen Audi A8 soll der erste Schritt auf dem Weg zum hochautomatisierten Fahren sein. Doch die Verhandlungen darüber, was solche Autos können müssen, sind sehr kompliziert. Und die Tests stellen Audi vor große Herausforderungen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Navya Mainz testet autonomen Bus am Rheinufer
  2. Drive-by-wire Schaeffler kauft Lenktechnik für autonomes Fahren
  3. Autonomes Fahren Ubers Autos sind wieder im Einsatz - aber nicht autonom

Russische Agenten angeklagt: Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton
Russische Agenten angeklagt
Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton

Die US-Justiz hat zwölf russische Agenten wegen des Hacks im US-Präsidentschaftswahlkampf angeklagt. Die Anklageschrift nennt viele technische Details und erhebt auch Vorwürfe gegen das Enthüllungsportal Wikileaks.

  1. Fancy Bear Microsoft verhindert neue Phishing-Angriffe auf US-Politiker
  2. Nach Gipfeltreffen Trump glaubt Putin mehr als US-Geheimdiensten
  3. US Space Force Planlos im Weltraum

    •  /