Abo
  • Services:

Teledump: Festnetz zu Handy für 37 Pfennige pro Minute

Befristete Aktion für rund zweieinhalb Wochen

Der Düsseldorfer Call-by-Call-Anbieter Teledump will in einer zeitlich befristeten Aktion Anrufe vom Festnetz zum Handy für einen Preis von 37 Pfennigen pro Minute anbieten.

Artikel veröffentlicht am ,

Das Unternehmen, das sich selbst als Billigmarke bezeichnet, will vom 13. März bis zum 31. März 2001 Gespräche vom bundesdeutschen Festnetz in alle deutschen Mobilfunknetze für 37 Pfennige pro Minute anbieten. Abgerechnet wird im Minutentakt.

Unter der Netzbetreiberkennziffer 0190031 gibt es den "Dumpingtarif" (O-Ton Teledump). Der neue Tarif gilt rund um die Uhr und wird vor jedem Gespräch von einer kostenlosen Tarifansage bestätigt.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 24,99€
  2. 31,97€
  3. 29,99€
  4. 9,97€

Folgen Sie uns
       


V-Rally 4 - Golem.de live

Michael schaut sich die PC-Version von V-Rally 4 an, die in einigen Punkten deutlich besser ist als die Konsolenfassung.

V-Rally 4 - Golem.de live Video aufrufen
Deutsche Darknet-Größe: Wie Lucky demaskiert wurde
Deutsche Darknet-Größe
Wie "Lucky" demaskiert wurde

Alexander U. hat das Forum betrieben, über das die Waffe für den Amoklauf in München verkauft wurde. BKA-Ermittler schildern vor Gericht, wie sie ihm auf die Schliche kamen.
Von Hakan Tanriverdi

  1. Digitales Vermummungsverbot Auch ohne Maske hasst sich's trefflich
  2. Microsoft Translator Neuerungen versprechen bessere Übersetzungen
  3. Sci-Hub Schwedischer ISP blockt Elsevier nach Blockieraufforderung

Haiku Beta 1 angesehen: BeOS in modernem Gewand
Haiku Beta 1 angesehen
BeOS in modernem Gewand

Seit nunmehr über 17 Jahren arbeitet ein kleines Entwickler-Team am quelloffenen Betriebssystem Haiku, das vollständig kompatibel sein soll mit dem um die Jahrtausendwende eingestellten BeOS. Seit einigen Wochen liegt endlich eine erste Betaversion vor, die BeOS ein wenig in die Moderne verhilft.
Von Tim Schürmann


    NGT Cargo: Der Güterzug der Zukunft fährt 400 km/h
    NGT Cargo
    Der Güterzug der Zukunft fährt 400 km/h

    Güterzüge sind lange, laute Gebilde, die langsam durch die Lande zuckeln. Das soll sich ändern: Das DLR hat ein Konzept für einen automatisiert fahrenden Hochgeschwindigkeitsgüterzug entwickelt, der schneller ist als der schnellste ICE.
    Ein Bericht von Werner Pluta


        •  /