Abo
  • Services:

Update für englischsprachiges Photoshop 6.0

Photoshop 6.0.1 mit kleinen Verbesserungen und Bugfixes

Seit diesem Wochenende steht auf dem Adobe-Web-Server ein kostenloses Update für das englischsprachige Photoshop 6.0 zum Download bereit: Photoshop 6.0.1 enthält kleine Verbesserungen und bietet Bugfixes für einige lästige Fehler. Wann eine deutsche Version erscheint, steht nicht fest.

Artikel veröffentlicht am ,

So verbessert Photohop 6.0.1 die Pinselspitzen-Auswahl, so dass die Return-Taste die Preset-Auswahl an der aktuellen Mausposition deaktiviert. Umgekehrt selektiert ein Doppelklick auf eine Pinselspitze diesen in der Auswahl und verwirft die Voreinstellung. Und schließlich markiert die Preset-Auswahl immer die aktuelle Pinselspitze.

Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Reutlingen
  2. Stadtwerke Karlsruhe GmbH, Karlsruhe

Außerdem wurde das Speichern von Clipping-Pfaden in EPS- und TIF-Dateien überarbeitet, so dass jetzt auch andere Applikationen diese Informationen lesen können. Das integrierte Programm ImageReady kann Animationen auch bei wenig Speicher sichern oder in der Vorschau anzeigen.

Außerdem verringert sich die Arbeitsgeschwindigkeit von Photoshop nicht mehr, wenn in der Liste der geladenen Dateien Objekte nicht mehr verfügbar sind. Auch das Benennen von Batch-Dateien soll mit dem Update fehlerfrei funktionieren. Das Anzeigen oder Verstecken von Auswahl-Markierungen verlangt nicht mehr das zweifache Drücken des entsprechenden Tastenkürzels. Zudem arbeitet der Befehl zum Auswählen einer einzelnen Farbe wie gewünscht und der Befehl "Exportiere Pfade nach Illustrator" behält das Pfad-Scaling bei.

Außerdem sollen die Windows-Versionen jetzt eine Online-Hilfe besitzen, die mehrere Web-Browser unterstützt. Auch das Speicher-Management der Windows-Variante wurde verbessert, so dass das Netzwerk verfügbar sein sollte, auch wenn Photoshop läuft. Das Auswählen von Befehlen wie Verschieben oder Lasso direkt nach dem Öffnen oder Speichern einer Datei soll nun keinen Programmfehler mehr verursachen. Ebenfalls soll die Windows-Version nicht mehr abstürzen, wenn man direkt nach dem Öffnen, Speichern oder Drucken Befehle wie Verschieben oder Lasso auswählt.

Auch in der Mac-Version wurden einige spezifische Fehler behoben: Das Programm löscht nun temporäre Photoshop-Dateien, wenn das Betriebssystem dies nicht erledigen konnte. Um die Toolbar-Menüs in Photoshop zu benutzen, ist die Systemerweiterung zum Kontext-Menü nicht mehr erforderlich.

Das Update auf Photoshop 6.0.1 ist derzeit nur für die englischsprachigen Photoshop-Versionen erhältlich. Die Größe der Update-Datei für die Windows-Version fällt mit 6,6 MByte noch moderat aus. Die MacOS-Version bringt es hier auf stolze 12,4 MByte.

Wann das Update für die deutschen Versionen von Photoshop 6 erscheinen soll, ist derzeit nicht bekannt.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)

Facengate 14. Dez 2002

Hallo ! Kann man mit "Adobe Photoshop 6.0 LE" dds-Dateien öffnen, oder braucht man dazu...


Folgen Sie uns
       


The Crew 2 - Fazit

The Crew 2 bietet zum Teil wahnwitzige Neuerungen, stolpert im Test aber trotzdem über alte Fehler.

The Crew 2 - Fazit Video aufrufen
Foam: Geodaten auf der Blockchain
Foam
Geodaten auf der Blockchain

Sinnvolle Blockchain-Anwendungen sind noch immer rar. Das Unternehmen Foam aus Brooklyn will Location Services auf die Blockchain bringen und setzt dabei auf ein Lora-Netzwerk statt auf GPS.
Von Dirk Koller


    Computacenter: So gewinnt ein IT-Unternehmen Mitarbeiterinnen
    Computacenter
    So gewinnt ein IT-Unternehmen Mitarbeiterinnen

    Frauen hätten weniger Interesse an IT-Berufen als Männer und daran könne man nichts ändern, wird oft behauptet. Der IT-Dienstleister Computacenter hat andere Erfahrungen gemacht.
    Ein Interview von Juliane Gringer

    1. Studitemps Einige Studierende verdienen in der IT unter Mindestlohn
    2. SAP-Berater Der coolste Job nach Tourismusmanager und Bierbrauer
    3. Digital Office Index 2018 Jeder zweite Beschäftigte sitzt am Computer

    IMHO: Heilloses Durcheinander bei Netflix und Amazon Prime
    IMHO
    Heilloses Durcheinander bei Netflix und Amazon Prime

    Es könnte alles so schön sein abseits vom klassischen Fernsehen. Netflix und Amazon Prime bieten modernes Encoding, 4K-Auflösung, HDR-Farben und -Lichter, flüssige Kamerafahrten wie im Kino - leider nur in der Theorie, denn sie bringen es nicht zum Kunden.
    Ein IMHO von Michael Wieczorek

    1. IMHO Ein Lob für Twitter und Github
    2. Linux Mit Ignoranz gegen die GPL
    3. Sicherheit Tag der unsinnigen Passwort-Ratschläge

      •  /