Abo
  • Services:

Update für englischsprachiges Photoshop 6.0

Photoshop 6.0.1 mit kleinen Verbesserungen und Bugfixes

Seit diesem Wochenende steht auf dem Adobe-Web-Server ein kostenloses Update für das englischsprachige Photoshop 6.0 zum Download bereit: Photoshop 6.0.1 enthält kleine Verbesserungen und bietet Bugfixes für einige lästige Fehler. Wann eine deutsche Version erscheint, steht nicht fest.

Artikel veröffentlicht am ,

So verbessert Photohop 6.0.1 die Pinselspitzen-Auswahl, so dass die Return-Taste die Preset-Auswahl an der aktuellen Mausposition deaktiviert. Umgekehrt selektiert ein Doppelklick auf eine Pinselspitze diesen in der Auswahl und verwirft die Voreinstellung. Und schließlich markiert die Preset-Auswahl immer die aktuelle Pinselspitze.

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Raum Hamburg
  2. Universität Hamburg, Hamburg

Außerdem wurde das Speichern von Clipping-Pfaden in EPS- und TIF-Dateien überarbeitet, so dass jetzt auch andere Applikationen diese Informationen lesen können. Das integrierte Programm ImageReady kann Animationen auch bei wenig Speicher sichern oder in der Vorschau anzeigen.

Außerdem verringert sich die Arbeitsgeschwindigkeit von Photoshop nicht mehr, wenn in der Liste der geladenen Dateien Objekte nicht mehr verfügbar sind. Auch das Benennen von Batch-Dateien soll mit dem Update fehlerfrei funktionieren. Das Anzeigen oder Verstecken von Auswahl-Markierungen verlangt nicht mehr das zweifache Drücken des entsprechenden Tastenkürzels. Zudem arbeitet der Befehl zum Auswählen einer einzelnen Farbe wie gewünscht und der Befehl "Exportiere Pfade nach Illustrator" behält das Pfad-Scaling bei.

Außerdem sollen die Windows-Versionen jetzt eine Online-Hilfe besitzen, die mehrere Web-Browser unterstützt. Auch das Speicher-Management der Windows-Variante wurde verbessert, so dass das Netzwerk verfügbar sein sollte, auch wenn Photoshop läuft. Das Auswählen von Befehlen wie Verschieben oder Lasso direkt nach dem Öffnen oder Speichern einer Datei soll nun keinen Programmfehler mehr verursachen. Ebenfalls soll die Windows-Version nicht mehr abstürzen, wenn man direkt nach dem Öffnen, Speichern oder Drucken Befehle wie Verschieben oder Lasso auswählt.

Auch in der Mac-Version wurden einige spezifische Fehler behoben: Das Programm löscht nun temporäre Photoshop-Dateien, wenn das Betriebssystem dies nicht erledigen konnte. Um die Toolbar-Menüs in Photoshop zu benutzen, ist die Systemerweiterung zum Kontext-Menü nicht mehr erforderlich.

Das Update auf Photoshop 6.0.1 ist derzeit nur für die englischsprachigen Photoshop-Versionen erhältlich. Die Größe der Update-Datei für die Windows-Version fällt mit 6,6 MByte noch moderat aus. Die MacOS-Version bringt es hier auf stolze 12,4 MByte.

Wann das Update für die deutschen Versionen von Photoshop 6 erscheinen soll, ist derzeit nicht bekannt.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 59,99€
  2. 39,99€
  3. (-76%) 11,99€

Facengate 14. Dez 2002

Hallo ! Kann man mit "Adobe Photoshop 6.0 LE" dds-Dateien öffnen, oder braucht man dazu...


Folgen Sie uns
       


Nach E-Fail, was tun ohne sichere E-Mails - Livestream

Die E-Fail genannte Sicherheitslücke betrifft die standardisierten E-Mail-Verschlüsselungsverfahren OpenPGP und S/MIME. Im Livestream diskutieren wir den technischen Hintergrund der zuletzt aufgedeckten Lücken und besprechen, was Nutzer nun tun können, wenn sie ihre Nachrichten weiter sicher verschicken wollen.

Nach E-Fail, was tun ohne sichere E-Mails - Livestream Video aufrufen
Datenschutz-Grundverordnung: Was Unternehmen und Admins jetzt tun müssen
Datenschutz-Grundverordnung
Was Unternehmen und Admins jetzt tun müssen

Ab dem 25. Mai gilt europaweit ein neues Datenschutz-Gesetz, das für Unternehmen neue rechtliche Verpflichtungen schafft. Trotz der nahenden Frist sind viele IT-Firmen schlecht vorbereitet. Wir erklären, was auf Geschäftsführung und Admins zukommt.
Von Jan Weisensee

  1. IT-Konzerne Merkel kritisiert Pläne für europäische Digitalsteuer
  2. EU-Kommission Mehr Transparenz für Suchmaschinen und Online-Plattformen
  3. 2019 Schweiz beginnt UKW-Abschaltung

Kryptographie: Der Debian-Bug im OpenSSL-Zufallszahlengenerator
Kryptographie
Der Debian-Bug im OpenSSL-Zufallszahlengenerator

Einer der schwerwiegendsten Fehler in der Geschichte der Kryptographie beschäftigte vor zehn Jahren Nutzer der Debian-Distribution. Wenn man danach sucht, findet man noch heute vereinzelt verwundbare Schlüssel.
Von Hanno Böck


    Indiegames-Rundschau: Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht
    Indiegames-Rundschau
    Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht

    Battletech schickt Spieler in toll inszenierte Strategieschlachten, eine königliche Fantasywelt und Abenteuer im Orient: Unsere Rundschau stellt diesmal besonders spannende Indiegames vor.
    Von Rainer Sigl

    1. Indiegames-Rundschau Mutige Mäuse und tapfere Trabbis
    2. Indiegames-Rundschau Zwischen Fake News und Mountainbiken
    3. Indiegames-Rundschau Tiefseemonster, Cyberpunks und ein Kelte

      •  /