Abo
  • Services:
Anzeige

Update für englischsprachiges Photoshop 6.0

Photoshop 6.0.1 mit kleinen Verbesserungen und Bugfixes

Seit diesem Wochenende steht auf dem Adobe-Web-Server ein kostenloses Update für das englischsprachige Photoshop 6.0 zum Download bereit: Photoshop 6.0.1 enthält kleine Verbesserungen und bietet Bugfixes für einige lästige Fehler. Wann eine deutsche Version erscheint, steht nicht fest.

Anzeige

So verbessert Photohop 6.0.1 die Pinselspitzen-Auswahl, so dass die Return-Taste die Preset-Auswahl an der aktuellen Mausposition deaktiviert. Umgekehrt selektiert ein Doppelklick auf eine Pinselspitze diesen in der Auswahl und verwirft die Voreinstellung. Und schließlich markiert die Preset-Auswahl immer die aktuelle Pinselspitze.

Außerdem wurde das Speichern von Clipping-Pfaden in EPS- und TIF-Dateien überarbeitet, so dass jetzt auch andere Applikationen diese Informationen lesen können. Das integrierte Programm ImageReady kann Animationen auch bei wenig Speicher sichern oder in der Vorschau anzeigen.

Außerdem verringert sich die Arbeitsgeschwindigkeit von Photoshop nicht mehr, wenn in der Liste der geladenen Dateien Objekte nicht mehr verfügbar sind. Auch das Benennen von Batch-Dateien soll mit dem Update fehlerfrei funktionieren. Das Anzeigen oder Verstecken von Auswahl-Markierungen verlangt nicht mehr das zweifache Drücken des entsprechenden Tastenkürzels. Zudem arbeitet der Befehl zum Auswählen einer einzelnen Farbe wie gewünscht und der Befehl "Exportiere Pfade nach Illustrator" behält das Pfad-Scaling bei.

Außerdem sollen die Windows-Versionen jetzt eine Online-Hilfe besitzen, die mehrere Web-Browser unterstützt. Auch das Speicher-Management der Windows-Variante wurde verbessert, so dass das Netzwerk verfügbar sein sollte, auch wenn Photoshop läuft. Das Auswählen von Befehlen wie Verschieben oder Lasso direkt nach dem Öffnen oder Speichern einer Datei soll nun keinen Programmfehler mehr verursachen. Ebenfalls soll die Windows-Version nicht mehr abstürzen, wenn man direkt nach dem Öffnen, Speichern oder Drucken Befehle wie Verschieben oder Lasso auswählt.

Auch in der Mac-Version wurden einige spezifische Fehler behoben: Das Programm löscht nun temporäre Photoshop-Dateien, wenn das Betriebssystem dies nicht erledigen konnte. Um die Toolbar-Menüs in Photoshop zu benutzen, ist die Systemerweiterung zum Kontext-Menü nicht mehr erforderlich.

Das Update auf Photoshop 6.0.1 ist derzeit nur für die englischsprachigen Photoshop-Versionen erhältlich. Die Größe der Update-Datei für die Windows-Version fällt mit 6,6 MByte noch moderat aus. Die MacOS-Version bringt es hier auf stolze 12,4 MByte.

Wann das Update für die deutschen Versionen von Photoshop 6 erscheinen soll, ist derzeit nicht bekannt.


eye home zur Startseite
Facengate 14. Dez 2002

Hallo ! Kann man mit "Adobe Photoshop 6.0 LE" dds-Dateien öffnen, oder braucht man dazu...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Pensions-Sicherungs-Verein VVaG, Köln
  2. Wilken Neutrasoft GmbH, Greven
  3. Sana IT-Services GmbH, Ismaning
  4. SBK - Siemens-Betriebskrankenkasse, München


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 19,99€
  2. (-63%) 14,99€

Folgen Sie uns
       

  1. Nach Einbruchsversuch

    Zehntausende Haushalte in Berlin ohne Telefon und Internet

  2. US-Gerichtsurteil

    Einbetten von Tweets kann Urheberrecht verletzen

  3. Anklage in USA erhoben

    So sollen russische Trollfabriken Trump unterstützt haben

  4. Gerichtsurteil

    Facebook drohen in Belgien bis zu 100 Millionen Euro Strafe

  5. Microsoft

    Windows on ARM ist inkompatibel zu 64-Bit-Programmen

  6. Fehler bei Zwei-Faktor-Authentifizierung

    Facebook will keine Benachrichtigungen per SMS schicken

  7. Europa-SPD

    Milliardenfonds zum Ausbau von Elektrotankstellen gefordert

  8. Carbon Copy Cloner

    APFS-Unterstützung wird wegen Datenverlustgefahr beschränkt

  9. Die Woche im Video

    Spezialeffekte und Spoiler

  10. Virtual RAN

    Telekom und Partner bauen Edge-Computing-Testnetz



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Materialforschung: Stanen - ein neues Wundermaterial?
Materialforschung
Stanen - ein neues Wundermaterial?
  1. Colorfab 3D-gedruckte Objekte erhalten neue Farbgestaltung
  2. Umwelt China baut 100-Meter-Turm für die Luftreinigung
  3. Crayfis Smartphones sollen kosmische Strahlung erfassen

Samsung C27HG70 im Test: Der 144-Hz-HDR-Quantum-Dot-Monitor
Samsung C27HG70 im Test
Der 144-Hz-HDR-Quantum-Dot-Monitor
  1. Volumendisplay US-Forscher lassen Projektion schweben wie in Star Wars
  2. Sieben Touchscreens Nissan Xmotion verwendet Koi als virtuellen Assistenten
  3. CJ791 Samsung stellt gekrümmten Thunderbolt-3-Monitor vor

Fujitsu Lifebook U727 im Test: Kleines, blinkendes Anschlusswunder
Fujitsu Lifebook U727 im Test
Kleines, blinkendes Anschlusswunder
  1. Palmsecure Windows Hello wird bald Fujitsus Venenscanner unterstützen
  2. HP und Fujitsu Mechanischer Docking-Port bleibt bis 2019
  3. Stylistic Q738 Fujitsus 789-Gramm-Tablet kommt mit vielen Anschlüssen

  1. Re: Warum hat Kupfer so einen negativen Ruf?

    plutoniumsulfat | 23:16

  2. Re: Redundanz

    JouMxyzptlk | 23:04

  3. Re: Wasserstoff wäre billiger

    thinksimple | 23:04

  4. Re: Warum Star Trek Discovery nicht so gut ankommt...

    ArcherV | 23:04

  5. Re: Wieso emuliert man x86 auf ARM, warum...

    RaZZE | 23:02


  1. 21:36

  2. 16:50

  3. 14:55

  4. 11:55

  5. 19:40

  6. 14:41

  7. 13:45

  8. 13:27


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel