Abo
  • Services:

mlview-dxpc - X11-Alternative zu Citrix und Tranatella?

Medialogic verspricht komplette X-Sessions über eine 64-Kbit-Verbindung

Mit dem Projekt ML-View will das italienische Unternehmen medialogic ein Remote X-Desktop für Thin Clients und mobile User als Open-Source-Alternative zu Citrix WinFrame oder SCO Tarantella entwickeln. Damit soll es möglich sein, X-Windows-Sessions auf einem Server auszuführen und über eine schmalbandige Verbindung auf dem Client darzustellen.

Artikel veröffentlicht am ,

Dabei sei das jetzt als Milestone 1 vorgestellte mlview-dxcp nur ein Teil auf dem Weg zu einer effizienten Kompression des X-Protokolls. Auch will man mlview-dxpc nicht als ein neues Release des DXPC (Differential X Protocol Compressor) darstellen, es sei denn, das DSPC-Team will es so.

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Leonberg
  2. über duerenhoff GmbH, München

Im Gegensatz zu DXCP soll es mit mlview-dxcp möglich sein, eine komplette KDE-Session einschließlich Browser per Remote durch eine Kbps-Verbindung auf dem Client darzustellen. DXCP stößt bei komplexeren X-Applikationen an seine Leistungsgrenzen. Trotz allem darf man bei solch geringen Bandbreiten kein Geschwindigkeitswunder erwarten.

Durch ein agressives Caching von Nachrichten und andere Optimierungen will man eine Kompression von 10:1 bis 400:1 erreichen. Bei einer durchnittlichen X-Session inklusive Web-Browsing, E-Mail-Bearbeitung und Programmieren komme man auf eine Kompression von etwa 60:1 bei Bandbreiten von 4 Kbps.

Noch steht man mit mlview-dxpc aber am Anfang, geplant sind eine Reihe weiterer Features und Verbesserungen.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-33%) 39,99€
  2. 15,49€
  3. (-35%) 19,49€
  4. 53,99€ statt 69,99€

Folgen Sie uns
       


Logitechs MX Vertical und Ankers vertikale Maus im Vergleichstest

Die MX Vertical ist Logitechs erste vertikale Maus. Sie hat sechs Tasten und kann wahlweise über Blueooth, eine Logitech-eigene Drahtlostechnik oder Kabel verwendet werden. Die spezielle Bauform soll Schmerzen in der Hand, dem Handgelenk und den Armen verhindern. Wem es vor allem darum geht, eine vertikale Sechstastenmaus nutzen zu können, kann sich das deutlich günstigere Modell von Anker anschauen, das eine vergleichbare Bauform hat. Logitech verlangt für die MX Vertical 110 Euro, das Anker-Modell gibt es für um die 20 Euro.

Logitechs MX Vertical und Ankers vertikale Maus im Vergleichstest Video aufrufen
Apple Watch im Test: Auch ohne EKG die beste Smartwatch
Apple Watch im Test
Auch ohne EKG die beste Smartwatch

Apples vierte Watch verändert das Display-Design leicht - zum Wohle des Nutzers. Die Uhr bietet immer noch mit die beste Smartwatch-Erfahrung, auch wenn eine der neuen Funktionen in Deutschland noch nicht funktioniert.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Smartwatch Apple Watch Series 4 mit EKG und Sturzerkennung
  2. Smartwatch Apple Watch Series 4 nur mit sechs Modellen
  3. Handelskrieg Apple Watch und anderen Gadgets drohen Strafzölle

Pixel 3 und Pixel 3 XL im Hands on: Googles Smartphones mit verbesserten Kamerafunktionen
Pixel 3 und Pixel 3 XL im Hands on
Googles Smartphones mit verbesserten Kamerafunktionen

Google hat das Pixel 3 und das Pixel 3 XL vorgestellt. Bei beiden neuen Smartphones legt das Unternehmen besonders hohen Wert auf die Kamerafunktionen. Mit viel Software-Raffinessen sollen gute Bilder auch unter widrigen Umständen entstehen. Die ersten Eindrücke sind vielversprechend.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. BQ Aquaris X2 Pro im Hands on Ein gelungenes Gesamtpaket mit Highend-Funktionen

LittleBits Hero Inventor Kit: Die Lizenz zum spaßigen Lernen
LittleBits Hero Inventor Kit
Die Lizenz zum spaßigen Lernen

LittleBits gehört mittlerweile zu den etablierten und erfolgreichen Anbietern für Elektronik-Lehrkästen. Für sein neues Set hat sich der Hersteller eine Lizenz von Marvel Comics gesichert. Versucht LittleBits mit den berühmten Superhelden von Schwächen abzulenken? Wir haben es ausprobiert.
Von Alexander Merz


      •  /