Abo
  • Services:

mlview-dxpc - X11-Alternative zu Citrix und Tranatella?

Medialogic verspricht komplette X-Sessions über eine 64-Kbit-Verbindung

Mit dem Projekt ML-View will das italienische Unternehmen medialogic ein Remote X-Desktop für Thin Clients und mobile User als Open-Source-Alternative zu Citrix WinFrame oder SCO Tarantella entwickeln. Damit soll es möglich sein, X-Windows-Sessions auf einem Server auszuführen und über eine schmalbandige Verbindung auf dem Client darzustellen.

Artikel veröffentlicht am ,

Dabei sei das jetzt als Milestone 1 vorgestellte mlview-dxcp nur ein Teil auf dem Weg zu einer effizienten Kompression des X-Protokolls. Auch will man mlview-dxpc nicht als ein neues Release des DXPC (Differential X Protocol Compressor) darstellen, es sei denn, das DSPC-Team will es so.

Stellenmarkt
  1. TQ-Systems GmbH, Gut Delling bei München
  2. Arnold & Richter Cine Technik GmbH & Co. Betriebs KG, Stephanskirchen bei Rosenheim

Im Gegensatz zu DXCP soll es mit mlview-dxcp möglich sein, eine komplette KDE-Session einschließlich Browser per Remote durch eine Kbps-Verbindung auf dem Client darzustellen. DXCP stößt bei komplexeren X-Applikationen an seine Leistungsgrenzen. Trotz allem darf man bei solch geringen Bandbreiten kein Geschwindigkeitswunder erwarten.

Durch ein agressives Caching von Nachrichten und andere Optimierungen will man eine Kompression von 10:1 bis 400:1 erreichen. Bei einer durchnittlichen X-Session inklusive Web-Browsing, E-Mail-Bearbeitung und Programmieren komme man auf eine Kompression von etwa 60:1 bei Bandbreiten von 4 Kbps.

Noch steht man mit mlview-dxpc aber am Anfang, geplant sind eine Reihe weiterer Features und Verbesserungen.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 6,49€
  2. 219€ (Vergleichspreis 251€)
  3. 19,89€ inkl. Versand (Vergleichspreis ca. 30€)

Folgen Sie uns
       


Smartphones Made in Germany - Bericht

Gigaset baut Smartphones - in Deutschland.

Smartphones Made in Germany - Bericht Video aufrufen
Raumfahrt: Großbritannien will wieder in den Weltraum
Raumfahrt
Großbritannien will wieder in den Weltraum

Die Briten wollen eigene Raketen bauen und von Großbritannien aus starten. Ein Teil des Geldes dafür kommt auch von Investoren und staatlichen Investitionsfonds aus Deutschland.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Jaxa Japanische Sonde Hayabusa 2 erreicht den Asteroiden Ryugu
  2. Mission Horizons @Astro_Alex fliegt wieder
  3. Raumfahrt China lädt die Welt zur neuen Raumstation ein

Windenergie: Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?
Windenergie
Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?

Windturbinen auf hoher See liefern verlässlich grünen Strom. Frei von Umwelteinflüssen sind sie aber nicht. Während die eine Tierart profitiert, leidet die andere. Doch Abhilfe ist in Sicht.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Hywind Scotland Windkraft Ahoi

Always Connected PCs im Test: Das kann Windows 10 on Snapdragon
Always Connected PCs im Test
Das kann Windows 10 on Snapdragon

Noch keine Konkurrenz für x86-Notebooks: Die Convertibles mit Snapdragon-Chip und Windows 10 on ARM sind flott, haben LTE integriert und eine extrem lange Akkulaufzeit. Der App- und der Treiber-Support ist im Alltag teils ein Manko, aber nur eins der bisherigen Geräte überzeugt uns.
Ein Test von Marc Sauter und Oliver Nickel

  1. Qualcomm "Wir entwickeln dediziertes Silizium für Laptops"
  2. Windows 10 on ARM Microsoft plant 64-Bit-Support ab Mai 2018
  3. Always Connected PCs Vielversprechender Windows-RT-Nachfolger mit Fragezeichen

    •  /