Abo
  • Services:

Deutsche Telekom nicht mehr teuerste deutsche Marke

DaimlerChrysler übernimmt Spitzenplatz

Mit einem Wert von mehr als 70 Milliarden DM ist DaimlerChrysler laut einer Studie der Unternehmensberatung BBDO Consulting die wertvollste deutsche Marke. Trotz der jüngsten Turbulenzen überholte der Autobauer den Vorjahres-Spitzenreiter Deutsche Telekom, der mit einem Markenwert von rund 45 Milliarden Mark knapp hinter die Allianz auf Platz drei zurückfiel.

Artikel veröffentlicht am ,

Zusammen mit der Universität Witten-Herdecke hatte BBDO Consulting den Markenwert der 30 Dax-Werte an der Frankfurter Börse ermittelt, heißt es in der aktuellen Ausgabe des Marketing-Magazin Werben und Verkaufen.

Stellenmarkt
  1. GFAW Thüringen mbH, Erfurt
  2. MT AG, Großraum Frankfurt am Main, Großraum Düsseldorf, Köln, Dortmund

Auf dem vierten Platz landete die Deutsche Bank. Unmittelbar dahinter konnte sich auf Anhieb der neu entstandene Energiekonzern e.on platzieren. Abgeschlagen rangiert der Münchner Siemens-Konzern auf einem hinteren Platz. Der Grund liegt vor allem darin, dass sich Siemens in der Vergangenheit kaum um das Konsumentengeschäft gekümmert hatte, so W&V. Das soll sich mit einer weltweiten Markenkampagne ändern.

Auf dem letzten Platz der Liste rangiert die Siemenstochter Infineon. Bei dem Chiphersteller macht der Wert der Marke nur rund ein Prozent des Börsenwertes aus - bei DaimlerChrysler hingegen rund zwei Drittel.

Grundlage der Studie ist der Anteil der Marke am Börsenwert der Unternehmen. Wichtige Faktoren für die Bestimmung des Markenwertes sind unter anderen Werbebudgets, Branchenposition und die internationale Ausrichtung des Unternehmens. Die Macher der Studie wiesen aber darauf hin, dass die Ergebnisse eine Momentaufnahme darstellten.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)

Folgen Sie uns
       


Golem.de spielt die Battlefield 5 Closed Alpha

Zwölf Stunden haben wir in der Closed Alpha des kommenden Shooters im Zweiten Weltkrieg Battlefield 5 verbracht - Zeit für eine erste Analyse der Änderungen.

Golem.de spielt die Battlefield 5 Closed Alpha Video aufrufen
Hasskommentare: Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?
Hasskommentare
"Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?"

Hannes Ley hat vor rund anderthalb Jahren die Online-Initiative #ichbinhier gegründet. Die Facebook-Gruppe schreibt Erwiderungen auf Hasskommentare und hat mittlerweile knapp 40.000 Mitglieder. Im Interview mit Golem.de erklärt Ley, wie er die Idee aus dem Netz in die echte Welt bringen will.
Ein Interview von Jennifer Fraczek

  1. Nutzungsrechte Einbetten von Fotos muss nicht verhindert werden
  2. Bundesnetzagentur UKW-Abschaltung abgewendet
  3. Drupalgeddon 2 115.000 Webseiten mit Drupallücken übernommen

Battlefield 5 Closed Alpha angespielt: Schneller sterben, länger tot
Battlefield 5 Closed Alpha angespielt
Schneller sterben, länger tot

Das neue Battlefield bekommt ein bisschen was von Fortnite und wird allgemein realistischer und dynamischer. Wir konnten in der Closed Alpha Eindrücke sammeln und erklären die Änderungen.
Von Michael Wieczorek

  1. Battlefield 5 Mehr Reaktionsmöglichkeiten statt schwächerer Munition
  2. Battlefield 5 Closed Alpha startet mit neuen Systemanforderungen
  3. Battlefield 5 Schatzkisten und Systemanforderungen

Razer Blade 15 im Test: Schlanker 15,6-Zöller für Gamer gefällt uns
Razer Blade 15 im Test
Schlanker 15,6-Zöller für Gamer gefällt uns

Das Razer Blade 15 ist ein gutes Spiele-Notebook mit flottem Display und schneller Geforce-Grafikeinheit. Anders als im 14-Zoll-Formfaktor ist bei den 15,6-Zoll-Modellen die Konkurrenz aber deutlich größer.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Gaming-Notebook Razer packt Hexacore und Geforce GTX 1070 ins Blade 15
  2. Razer Blade 2017 im Test Das beste Gaming-Ultrabook nun mit 4K

    •  /