Abo
  • Services:

Deutsche Telekom nicht mehr teuerste deutsche Marke

DaimlerChrysler übernimmt Spitzenplatz

Mit einem Wert von mehr als 70 Milliarden DM ist DaimlerChrysler laut einer Studie der Unternehmensberatung BBDO Consulting die wertvollste deutsche Marke. Trotz der jüngsten Turbulenzen überholte der Autobauer den Vorjahres-Spitzenreiter Deutsche Telekom, der mit einem Markenwert von rund 45 Milliarden Mark knapp hinter die Allianz auf Platz drei zurückfiel.

Artikel veröffentlicht am ,

Zusammen mit der Universität Witten-Herdecke hatte BBDO Consulting den Markenwert der 30 Dax-Werte an der Frankfurter Börse ermittelt, heißt es in der aktuellen Ausgabe des Marketing-Magazin Werben und Verkaufen.

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Waiblingen
  2. GK Software SE, Berlin, Hamburg, Schöneck, St. Ingbert

Auf dem vierten Platz landete die Deutsche Bank. Unmittelbar dahinter konnte sich auf Anhieb der neu entstandene Energiekonzern e.on platzieren. Abgeschlagen rangiert der Münchner Siemens-Konzern auf einem hinteren Platz. Der Grund liegt vor allem darin, dass sich Siemens in der Vergangenheit kaum um das Konsumentengeschäft gekümmert hatte, so W&V. Das soll sich mit einer weltweiten Markenkampagne ändern.

Auf dem letzten Platz der Liste rangiert die Siemenstochter Infineon. Bei dem Chiphersteller macht der Wert der Marke nur rund ein Prozent des Börsenwertes aus - bei DaimlerChrysler hingegen rund zwei Drittel.

Grundlage der Studie ist der Anteil der Marke am Börsenwert der Unternehmen. Wichtige Faktoren für die Bestimmung des Markenwertes sind unter anderen Werbebudgets, Branchenposition und die internationale Ausrichtung des Unternehmens. Die Macher der Studie wiesen aber darauf hin, dass die Ergebnisse eine Momentaufnahme darstellten.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-40%) 23,99€
  2. (-35%) 19,49€
  3. 2,99€
  4. 31,99€

Folgen Sie uns
       


Drahtlos bezahlen per App ausprobiert

In Deutschland können Smartphone-Besitzer jetzt unter anderem mit Google Pay und der Sparkassen-App Mobiles Bezahlen ihre Rechnungen begleichen. Wir haben die beiden Anwendungen im Alltag miteinander verglichen.

Drahtlos bezahlen per App ausprobiert Video aufrufen
LittleBits Hero Inventor Kit: Die Lizenz zum spaßigen Lernen
LittleBits Hero Inventor Kit
Die Lizenz zum spaßigen Lernen

LittleBits gehört mittlerweile zu den etablierten und erfolgreichen Anbietern für Elektronik-Lehrkästen. Für sein neues Set hat sich der Hersteller eine Lizenz von Marvel Comics gesichert. Versucht LittleBits mit den berühmten Superhelden von Schwächen abzulenken? Wir haben es ausprobiert.
Von Alexander Merz


    Kaufberatung: Der richtige smarte Lautsprecher
    Kaufberatung
    Der richtige smarte Lautsprecher

    Der Markt für smarte Lautsprecher wird immer größer. Bei der Entscheidung für ein Gerät sind Kaufpreis und Klang wichtig, ebenso die Wahl für einen digitalen Assistenten: Alexa, Google Assistant oder Siri? Wir geben eine Übersicht.
    Von Ingo Pakalski

    1. Amazon Alexa Echo Sub verhilft Echo-Lautsprechern zu mehr Bass
    2. Beosound 2 Bang & Olufsen bringt smarten Lautsprecher für 2.000 Euro
    3. Google und Amazon Markt für smarte Lautsprecher wächst weiter stark

    Xilinx-CEO Victor Peng im Interview: Wir sind überall
    Xilinx-CEO Victor Peng im Interview
    "Wir sind überall"

    Programmierbare Schaltungen, kurz FPGAs, sind mehr als nur Werkzeuge, um Chips zu entwickeln: Im Interview spricht Xilinx-CEO Victor Peng über überholte Vorurteile, den Erfolg des Interposers, die 7-nm-Fertigung und darüber, dass nach dem Tape-out der Spaß erst beginnt.
    Ein Interview von Marc Sauter

    1. Versal-FPGAs Xilinx macht Nvidia das AI-Geschäft streitig
    2. Project Everest Xilinx bringt ersten FPGA mit 7-nm-Technik

      •  /