Abo
  • Services:
Anzeige

FTD: T-Online will Stellen abbauen

Kundenservice und Call-Center betroffen

T-Online will nach Informationen der Financial Times Deutschland jeden zehnten Arbeitsplatz im Bereich Kundenservice abbauen. Außerdem soll künftig der Anruf bei der Hotline kostenpflichtig werden.

Anzeige

Nach einem internen Schreiben, dass der Financial Times Deutschland nach eigenen Angaben vorliegt, soll der Bereich Customer Service strategisch neu ausgerichtet werden - bis Ende des Jahres soll dort jeder zehnte Mitarbeiter seinen Hut nehmen müssen, schreibt die FTD.

Der Stellenabbau soll über Nicht-Verlängerungen befristeter Arbeitsverträge erfolgen. Offenbar sind es Kostengründe, die das Unternehmen veranlassen, künftig mit weniger Mitarbeitern auskommen zu wollen.

Der Hotlineservice soll nach Angaben der FTD zudem künftig Geld kosten - bislang waren die T-Online-Hotlines kostenfrei.

Die Maßnahmen sind vermutlich vom seit Beginn 2001 amtierenden neuen T-Online-Chef Thomas Holtrop ergriffen worden, der am Dienstag die neue strategische Ausrichtung von T-Online präsentieren will.

Der 45-Jährige ging 1995 zunächst als Generalbevollmächtiger, dann als Mitglied des Vorstandes zur Bank 24. Nach dem Zusammenschluss der Bank 24 und dem Privat- und Geschäftskunden-Bereich der Deutschen Bank zur Deutschen Bank 24 verantwortete Holtrop im Vorstand die Bereiche Marketing und Produkte.


eye home zur Startseite



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Sky Deutschland GmbH, Unterföhring bei München
  2. SICK AG, Waldkirch-Buchholz
  3. DZ PRIVATBANK S.A., Luxemburg
  4. Omnicare Pharma GmbH, Siegburg bei Bonn


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals

Folgen Sie uns
       

  1. Private Division

    Rockstar-Games-Firma gründet Ableger für AAA-Indiegames

  2. Klage erfolgreich

    BND darf deutsche Metadaten nicht beliebig sammeln

  3. Neuer Bericht

    US-Behörden sollen kommerzielle Cloud-Dienste nutzen

  4. Übernahme

    Walt Disney kauft Teile von 21st Century Fox

  5. Deep Learning

    Googles Cloud-TPU-Cluster nutzen 4 TByte HBM-Speicher

  6. Leistungsschutzrecht

    EU-Staaten uneins bei Urheberrechtsreform

  7. E-Ticket Deutschland bei der BVG

    Bewegungspunkt am Straßenstrich

  8. Star Wars

    The-Last-Jedi-Update für Battlefront 2 veröffentlicht

  9. Airport mit 802.11n und neuere

    Apple sichert seine WLAN-Router gegen Krack-Angriff ab

  10. Bell UH-1

    Aurora Flight Sciences macht einen Hubschrauber zur Drohne



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
4K UHD HDR: Das ZDF hat das Internet nicht verstanden
4K UHD HDR
Das ZDF hat das Internet nicht verstanden
  1. Cisco und Lancom Wenn Spionagepanik auf Industriepolitik trifft
  2. Encrypted Media Extensions Web-DRM ist ein Standard für Nutzer

King's Field 1 (1994): Die Saat für Dark Souls
King's Field 1 (1994)
Die Saat für Dark Souls
  1. Blade Runner (1997) Die unsterbliche, künstliche Erinnerung
  2. SNES Classic Mini im Vergleichstest Putzige Retro-Konsole mit suboptimaler Emulation

Bundesregierung: Mit verdrehten Zahlen gegen die ePrivacy-Verordnung
Bundesregierung
Mit verdrehten Zahlen gegen die ePrivacy-Verordnung
  1. Druck der Filmwirtschaft EU-Parlament verteidigt Geoblocking bei Fernsehsendern
  2. Rechtsunsicherheit bei Cookies EU warnt vor Verzögerung von ePrivacy-Verordnung
  3. Datenschutz EU-Parlament stimmt ePrivacy-Verordnung zu

  1. Re: Warum fahren wir nicht alle kostenlos?

    Laforma | 21:55

  2. Re: in japan sind alle züge max 1min. verspätet

    serra.avatar | 21:43

  3. Re: Nutzung bezahlen alle Kunden

    User_x | 21:39

  4. Uploadfilter

    Cok3.Zer0 | 21:36

  5. Re: Ausgewiesener Parkplatz nur für E-Autos?

    User_x | 21:31


  1. 16:10

  2. 15:30

  3. 15:19

  4. 14:50

  5. 14:44

  6. 14:43

  7. 14:05

  8. 12:55


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel