Abo
  • Services:

AMDs Athlon-Prozessor mit Palomino-Kern verspätet sich

Markteinführung ursprünglich für 1. Quartal 2001 angekündigt

Laut einer inoffiziellen AMD-Roadmap wird der Athlon-Prozessor mit dem neuen Palomino-getauften Kern nicht wie letztes Jahr angenommen im ersten, sondern erst im zweiten Quartal 2001 erhältlich sein. Ab 1. Juli wird er laut entwischter Roadmap in Taktraten ab 1,4 GHz in Produktion gehen.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Front Side Bus (FSB) soll, wie bei den aktuellen Athlon-Prozessoren mit Thunderbird-Kern, mit 133 MHz getaktet sein. Damit dürfte der Palomino nur von neueren Athlon/Duron-Chipsätzen unterstützt werden, die einen FSB von 133 MHz bieten. Der für Ende 2001 erwartete Die-Shrink auf 0,13 Mikron scheint sich hingegen nicht zu verspäten: Der Athlon "Thoroughbred" (Vollblut) soll, wie bereits dieses Jahr angekündigt, im Januar 2002 in Produktion gehen. Erste Thoroughbred-Muster sollen Ende 2001 erhältlich sein.

Stellenmarkt
  1. WERTGARANTIE Group, Hannover
  2. ETAS, Stuttgart

Wie der Desktop-Palomino soll der ebenfalls für Desktop-PCs gedachte Duron-Prozessor mit Morgan-Kern und Taktraten ab 950 MHz im Juli in Produktion gehen. Allerdings verspätet sich auch hier die Verfügbarkeit von Mustern vom ersten auf das zweite Quartal.

Der Roadmap fehlten nähere Informationen über mobile Athlon- bzw. Duron-Prozessoren. Dafür enthielt sie Informationen über die K6-II-Prozessoren, deren Zeit als Desktop- und mobile PC-Prozessoren offenbar gekommen ist: Sie werden im zweiten Quartal 2001 nur noch für Embedded Systems hergestellt und angeboten.

Selbst wenn AMD es mit Palomino und Morgan nicht mehr auf die CeBIT 2001 schafft, dürfte der Intel-Konkurrent mit über 1,2 GHz getakteten Prozessoren aufwarten können. Bereits in Japan gesichtete 1,3-GHz-Athlons sind zumindest ein Indiz dafür. Auch mit der kürzlichen Preissenkung hat sich AMD bereits Platz für ein neues Top-Modell geschaffen.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. 4 Blu-rays für 20€, 2 TV-Serien für 20€)

Folgen Sie uns
       


Analyse zum Apple-Event - Golem.de live

Die Golem.de-Redakteure Tobias Költzsch und Michael Wieczorek besprechen die drei neuen iPhones und die Neuerungen bei der Apple Watch 4.

Analyse zum Apple-Event - Golem.de live Video aufrufen
Athlon 200GE im Test: Celeron und Pentium abgehängt
Athlon 200GE im Test
Celeron und Pentium abgehängt

Mit dem Athlon 200GE belebt AMD den alten CPU-Markennamen wieder: Der Chip gefällt durch seine Zen-Kerne und die integrierte Vega-Grafikeinheit, die Intel-Konkurrenz hat dem derzeit preislich wenig entgegenzusetzen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. AMD Threadripper erhalten dynamischen NUMA-Modus
  2. HP Elitedesk 705 Workstation Edition Minitower mit AMD-CPU startet bei 680 Euro
  3. Ryzen 5 2600H und Ryzen 7 2800H 45-Watt-CPUs mit Vega-Grafik für Laptops sind da

Galaxy A9 im Hands on: Samsung bietet vier
Galaxy A9 im Hands on
Samsung bietet vier

Samsung erhöht die Anzahl der Kameras bei seinen Smartphones weiter: Das Galaxy A9 hat derer vier, zudem ist auch die restliche Ausstattung nicht schlecht. Aus verkaufspsychologischer Sicht könnte die Einstufung in die A-Mittelklasse bei einem Preis von 600 Euro ein Problem sein.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Auftragsfertiger Samsung startet 7LPP-Herstellung mit EUV
  2. Galaxy A9 Samsung stellt Smartphone mit vier Hauptkameras vor
  3. Galaxy J4+ und J6+ Samsung stellt neue Smartphones im Einsteigerbereich vor

Neuer Echo Dot im Test: Amazon kann doch gute Mini-Lautsprecher bauen
Neuer Echo Dot im Test
Amazon kann doch gute Mini-Lautsprecher bauen

Echo Dot steht bisher für muffigen, schlechten Klang. Mit dem neuen Modell zeigt Amazon, dass es doch gute smarte Mini-Lautsprecher mit dem Alexa-Sprachassistenten bauen kann, die sogar gegen die Konkurrenz von Google ankommen.
Ein Test von Ingo Pakalski


      •  /