Abo
  • Services:
Anzeige

Porno-Anbieter könnte DoubleClick-Patent gefährden

BountyQuest belohnt Xpics-Betreiber Brian Shuster mit 10.000 US-Dollar

Das US-Unternehmen BountyQuest hat seit Oktober 2000 bereits vier Gewinner verkündet, die bei der Aufdeckung von fragwürdigen Patentanmeldungen geholfen haben. Der fünfte Gewinner wurde nun ebenfalls mit 10.000 US-Dollar und dem Silver Bullet Award belohnt: Internet-Porno-Anbieter Brian Shuster habe Beweise vorgelegt, nach denen er bereits vor dem Online-Werbevermarkter DoubleClick ein eigenes Banner-Werbenetzwerk in Betrieb hatte.

Anzeige

Das fragliche DoubleClick-Patent beschreibt, kurz gesagt, ein System für die zielgerichtete Auslieferung von Werbung über ein Netzwerk wie das Internet - inkl. Affiliate-Sites. Shuster hatte BountyQuest zufolge bereits 1995 bis Anfang 1996 - also bevor DoubleClick im Oktober 1996 seine Patentanmeldung einreichte - ein ähnliches Online-Werbenetzwerk namens World Wide Internet Network (WWIN) aufgebaut und betrieben. WWIN scheiterte allerdings aus finanziellen Gründen frühzeitig.

Zu den Beweisen zählen WWIN-Werbeprospekte aus Zeiten, bevor er mit Xpics eines der größeren Porno-Internetangebote aufgebaut hatte. Seine erste Online-Werbeerfahrung erlangte Shuster mit dem Start einer Online-Werbekampagne für einen Comicstrip, die schließlich in WWIN mündeten.

"Ich fühlte mich ungerecht behandelt, als das DoubleClick-Patent herauskam", erklärte Shuster gegenüber BountyQuest. "Ich denke, dass es unfair ist, dass sie Anerkennung für die Arbeit bekamen, die ich Jahre früher gemacht hatte. Und ich glaube, dass das Patent E-Commerce in einem Bereich verhindert, an dem ich interessiert bin." Die Kosten und Schwierigkeiten das im September 1999 erteilte Patent zu überwinden, sei seitdem ein wunder Punkt für ihn gewesen.

An der Gültigkeit des fragwürdigen DoubleClick-Patents werden seine Beweise allerdings erst etwas ändern können, wenn ein Gericht oder das Patentamt in den USA feststellen, dass sie dieses wirklich betreffen. Rechtliche Konsequenzen hat das Ganze vorerst also nicht, doch die DoubleClick-Konkurrenz dürfte nicht lange auf sich warten lassen, um die Beweise gegen den Mitbewerber anzuführen.


eye home zur Startseite
CK (Golem.de) 09. Mär 2001

Auf der BountyQuest Website steht folgendes dazu: Who is posting these bounties? Many...

wer oder was... 09. Mär 2001

kann mir das jemand sagen? wer blätter 10.000 US-$ für Beweise hin? und für was?



Anzeige

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Raum Stuttgart
  2. BRZ Deutschland GmbH, Nürnberg
  3. Swiss Post Solutions GmbH, Bamberg, Oberhausen
  4. HUK-COBURG Versicherungsgruppe, Coburg


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Galaxy S8 für 499€ und S8+ für 579€, S7 für 359€, 65"-UHD-TV für 1.199€ und 850...
  2. und mit Gutscheincode bis zu 40€ sparen

Folgen Sie uns
       

  1. Microsoft

    Windows on ARM ist inkompatibel zu 64-Bit-Programmen

  2. Fehler bei Zwei-Faktor-Authentifizierung

    Facebook will keine Benachrichtigungen per SMS schicken

  3. Europa-SPD

    Milliardenfonds zum Ausbau von Elektrotankstellen gefordert

  4. Carbon Copy Cloner

    APFS-Unterstützung wird wegen Datenverlustgefahr beschränkt

  5. Die Woche im Video

    Spezialeffekte und Spoiler

  6. Virtual RAN

    Telekom und Partner bauen Edge-Computing-Testnetz

  7. Basemental

    Mod erweitert Die Sims 4 um Drogen

  8. Verschlüsselung

    TLS 1.3 ist so gut wie fertig

  9. Colt Technology

    Mobilfunk ist Glasfaser mit Antennen

  10. Robotik

    Defekter Robonaut kommt zurück zur Erde



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Hightech im Haushalt: Der Bügel-Battle fällt leider aus
Hightech im Haushalt
Der Bügel-Battle fällt leider aus
  1. Smart Home Hardwareteams von Nest und Google werden zusammengeführt
  2. Lingufino Sprachgesteuerter Kobold kuschelt auch mit Datenschützern
  3. Apple Homepod soll ab Frühjahr 2018 in Deutschland erhältlich sein

Kingdom Come Deliverance im Test: Mittelalter, Speicherschnaps und klirrende Klingen
Kingdom Come Deliverance im Test
Mittelalter, Speicherschnaps und klirrende Klingen
  1. Kingdom Come Deliverance Von unendlich viel Rettungsschnaps und dem Ninja-Ritter
  2. Kingdom Come Deliverance Auf der Xbox One X wird das Mittelalter am schönsten
  3. Kingdom Come Deliverance angespielt Und täglich grüßt das Mittelalter

Chargery: 150 Kilo Watt auf drei Rädern
Chargery
150 Kilo Watt auf drei Rädern
  1. Elektromobilität China subventioniert Elektroautos mit großer Reichweite
  2. Elektromobilität Dyson entwickelt drei Elektroautos
  3. Elektromobilität SPD will höhere Kaufprämie für Elektro-Taxis und Lieferwagen

  1. Re: Wasserstoff ist genau wie die SPD...

    misfit | 11:34

  2. Re: Emulation ist Käse, Android-Layer wäre wichtig

    Seroy | 11:31

  3. Re: Wasserstoff wäre billiger

    misfit | 11:29

  4. Re: Wieso emuliert man x86 auf ARM, warum...

    schnedan | 11:24

  5. Re: Falscher Ansatz: Es müssen neue Infrastruktur...

    Neutrinoseuche | 11:12


  1. 19:40

  2. 14:41

  3. 13:45

  4. 13:27

  5. 09:03

  6. 17:10

  7. 16:45

  8. 15:39


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel