Microsoft gewinnt weitere namhafte Entwicklerstudios

Sechs weitere Studios entwickeln exklusiv für die Xbox

Microsoft hat mit sechs weiteren namhaften Spieleentwicklern Abkommen über exklusiven Content für die kommende Spielekonsole Xbox geschlossen. Die Spiele werden alle unter dem Microsoft-Label veröffentlicht. Damit erhöht sich die Zahl der Teams, die exklusiven Content für die Xbox schaffen sollen, auf 24.

Artikel veröffentlicht am ,

Zu den Teams zählen Blitz Games, Curly Monsters, Double Fine Productions, Radical Entertainment, Vision Scape Interactive und Yeti Interactive, die allesamt populäre Referenzen im Bereich Videospiele vorzeigen können.

Stellenmarkt
  1. IT-Service Generalist (m/w/d)
    ZIEHL-ABEGG SE, Künzelsau
  2. Sachgebietsleitung (m/w/d) Informations- und Kommunikationstechnik
    Landesbetrieb für Hochwasserschutz und Wasserwirtschaft Sachsen-Anhalt (LHW), Magdeburg
Detailsuche

So entwickelte Blitz Games bisher Titel wie "Chicken Run," "Frogger 2," "Glover," "Action Man: Mission Xtreme," "Action Man 2: Destruction X" und Disney's "The Little Mermaid I" für PC, PlayStation, Dreamcast und N64. Curly Monsters wurde 1998 gegründet und besteht und beschäftigt eine Reihe früherer Psygnosis-Entwickler. Zu den bekanntesten Titeln von Curly Monsters zählt unter anderem "NGEN Racing" für die PlayStation.

Double Fine Productions wurde von dem ehemaligen LucasArts-Star-Game-Designer Tim Schafer gegründet, der unter anderem für Titel wie "Grim Fandango," "Full Throttle" und "Day of the Tentacle" verantwortlich zeichnet. Radical Entertainment entwickelte bisher für Publisher wie Electronic Arts, Fox Interactive und Sony Computer Entertainment, Sega Entertainment und THQ. Zu ihren bekanntesten Titeln zählen "MTV Snowboarding", "Jackie Chan Stuntmaster", "NBA Basketball 2000" und "Independence Day".

Vision Scape entwickelt interaktive Videospiele, Software und Animation für Fernsehserien und kann auf Titel wie "Jet Moto 3", "Twisted Metal 3 & 4", "EverQuest", "Game Day '99" und "Land Before Time" verweisen.

Mit Yeti Interactive konnte Microsoft auch ein französisches Entwicklerteam gewinnen, das von einigen Entwicklern von "Rayman" und "Rayman 2" im August 2000 gegründet wurde.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
VW ID.4 im Test
Schön brav

Eine Rakete ist der ID.4 nicht. Dafür bietet das neue E-Auto von VW viel Platz, hält Spur und Geschwindigkeit - und einmal geht es sogar sportlich in die Kurve.
Ein Test von Werner Pluta

VW ID.4 im Test: Schön brav
Artikel
  1. Remastered: Update fürs Update von Half-Life 2 geplant
    Remastered
    Update fürs Update von Half-Life 2 geplant

    Für das von Valve unterstützte Half-Life 2 Update ist offenbar eine weitere Aktualisierung in Arbeit: die Remastered Collection.

  2. Black Widow: Scarlett Johansson verklagt Disney
    Black Widow
    Scarlett Johansson verklagt Disney

    Scarlett Johansson hat wegen des Veröffentlichungsmodells von Black Widow Klage eingereicht. Disney nennt das Verhalten "herzlos".

  3. MiniZ: Erster Miner knackt Nvidias Ethereum-Drossel
    MiniZ
    Erster Miner knackt Nvidias Ethereum-Drossel

    Dank des MiniZ-Miners kann die Ethereum-Drossel bei einer Geforce RTX 3060 umgangen werden, weitere Modelle sind in Arbeit.


Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Mega-Marken-Sparen bei MediaMarkt (u. a. Lenovo & Razer) • Tag der Freundschaft bei Saturn: 1 Produkt zahlen, 2 erhalten • Razer Deathadder V2 Pro Gaming-Maus 95€ • Alternate-Deals (u. a. Kingston 16GB Kit DDR4-3200MHz 81,90€) • Razer Kraken X Gaming-Headset 44€ [Werbung]
    •  /