Abo
  • Services:

Speichermarkt wie leergefegt

RAM-Preise steigen sprunghaft an

Die Preise für RAM sind heute bei etlichen Händlern sprunghaft angestiegen. Grund hierfür scheint der aktuell nahezu leergefegte Markt zu sein.

Artikel veröffentlicht am ,

So berichten Großhändler, es sei derzeit nahezu unmöglich, in Deutschland Speicher zu bekommen. Insbesondere wirkt sich dies auf die beliebten 128-MB-SDRAM-Module aus.

Ein Grund für die plötzliche Knappheit ist allerdings nur schwer auszumachen. Vielmehr scheint es, als würden die Händler in Erwartung einer bevorstehenden Nachfrage- und Preissteigerung ihre Bestände zurückhalten und so das Angebot künstlich verknappen. In den letzten Wochen waren die Preise für Speichermodule immer weiter gesunken. Zuletzt waren 128-MB-SDRAM-Module schon für unter 75,- DM netto zu haben. Im Herbst 2000 kostete ein 128-MB-Modul noch über 240,- DM netto.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. ab 69,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 26.10.)
  2. 31,49€
  3. 4,99€
  4. 46,99€ (Release 19.10.)

heat 09. Mär 2001

Bei meinen Distributoren ist der Speicher innerhalb von 3 Stunden bei einem 128 Mb Riegel...

heat 09. Mär 2001

Bei meinen Distributoren ist der Speicher innerhalb von 3 Stunden bei einem 128 Mb Riegel...

SnooP 09. Mär 2001

dann würd ich mal ganz schnell Speicher kaufen an Deiner Stelle ;-) damit du wenn die...

MOD 09. Mär 2001

lol habe ich nichts von mitbekommen ist wohl nur künstliche panik mache habe aber...

Dealer 09. Mär 2001

Der Speichermarkt ist in Deutschland Momentan wirklich in Unruhe, und die Ware bei den...


Folgen Sie uns
       


Drahtlos bezahlen per App ausprobiert

In Deutschland können Smartphone-Besitzer jetzt unter anderem mit Google Pay und der Sparkassen-App Mobiles Bezahlen ihre Rechnungen begleichen. Wir haben die beiden Anwendungen im Alltag miteinander verglichen.

Drahtlos bezahlen per App ausprobiert Video aufrufen
Augmented Reality: Das AR-Fabrikgelände aus dem Smartphone
Augmented Reality
Das AR-Fabrikgelände aus dem Smartphone

Derzeit ist viel von einer Augmented Reality Cloud die Rede. Golem.de hat mit dem Berliner Startup Visualix über den Stand der Technik und künftige Projekte für Unternehmenskunden gesprochen - und darüber, was die Neuerungen für Pokémon Go bedeuten könnten.
Ein Interview von Achim Fehrenbach

  1. Jarvish Motorradhelm bringt Alexa in den Kopf
  2. Patentantrag Apple plant Augmented-Reality in der Windschutzscheibe
  3. Magic Leap Lumin OS Erste Bilder des Betriebssystems für Augmented Reality

Galaxy A9 im Hands on: Samsung bietet vier
Galaxy A9 im Hands on
Samsung bietet vier

Samsung erhöht die Anzahl der Kameras bei seinen Smartphones weiter: Das Galaxy A9 hat derer vier, zudem ist auch die restliche Ausstattung nicht schlecht. Aus verkaufspsychologischer Sicht könnte die Einstufung in die A-Mittelklasse bei einem Preis von 600 Euro ein Problem sein.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Auftragsfertiger Samsung startet 7LPP-Herstellung mit EUV
  2. Galaxy A9 Samsung stellt Smartphone mit vier Hauptkameras vor
  3. Galaxy J4+ und J6+ Samsung stellt neue Smartphones im Einsteigerbereich vor

Shine 3: Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort
Shine 3
Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort

Die Tolino-Allianz bringt das Nachfolgemodell des Shine 2 HD auf den Markt. Das Shine 3 erhält mehr Ausstattungsdetails aus der E-Book-Reader-Oberklasse. Vor allem beim Lesen macht sich das positiv bemerkbar.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. E-Book-Reader Update macht Tolino-Geräte unbrauchbar

    •  /