Abo
  • Services:
Anzeige

Ericsson verkauft Bereich Unternehmenslösungen an Apax

Neues Unternehmen für Vertrieb und Service von Unternehmenslösungen

Ericsson gliedert seine Vertriebs- und Serviceorganisation im Bereich Unternehmenslösungen aus und verkauft den in 18 Ländern tätigen Bereich für 480 Millionen US-Dollar an Apax Partners. Dabei bleibt Ericsson mit 20 Prozent an dem neuen Unternehmen beteiligt.

Anzeige

Mit dieser neuen Partnerschaft verfolge man das Ziel, ein international führendes Unternehmen im Bereich der System- und Netzwerkintegration für Sprach-, Daten- und Mobilitätslösungen zu etablieren. Das neue Unternehmen bildet die größte indirekte Vertriebsorganisation bei Ericsson. Es baut auf dem Markennamen von Ericsson und dem internationalen Kundenstamm auf. Bei Ericsson verbleibt die Produktentwicklung und die Unterstützung für die Vermarktung.

Das neue Unternehmen wird etwa 2.400 Mitarbeiter umfassen und mittlere und große Geschäftskunden bedienen. Apax Partners ist eine Beteiligungsgesellschaft mit den Schwerpunkten Informationstechnologie, Telekommunikation, Medien, Finanz- und Gesundheitssektor sowie Handel und Verbrauchsgüter.

Die neue Gesellschaft umfasst neben Australien, Brasilien, Deutschland, Großbritannien und Italien auch Argentinien, Belgien, Irland, Kolumbien, Mexiko, Tschechien, Ungarn, Polen, Portugal, Russland, Schweiz, Slowakei und Venezuela.


eye home zur Startseite



Anzeige

Stellenmarkt
  1. UTILITY PARTNERS Online GmbH, Essen
  2. BWI GmbH, Bonn, München
  3. Robert Bosch GmbH, Leonberg
  4. Endress+Hauser Flowtec AG, Reinach (Schweiz)


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Folgen Sie uns
       

  1. iOS und Android

    Google lanciert drei experimentelle Foto-Apps

  2. Berlin

    Verkehrsbetriebe wollen Elektrobusse während der Fahrt laden

  3. Deutsche Telekom

    Weitere 39.000 Haushalte bekommen heute Vectoring

  4. Musikerkennungsdienst

    Apple erwirbt Shazam

  5. FTTH

    EWE senkt die Preise für seine Glasfaserzugänge

  6. WLAN

    Zahl der Vodafone-Hotspots steigt auf zwei Millionen

  7. Linux-Grafiktreiber

    Mesa 17.3 verbessert Vulkan- und Embedded-Treiber

  8. Gemini Lake

    Intel bringt Pentium Silver mit Gigabit-WLAN

  9. MG07ACA

    Toshiba packt neun Platter in seine erste 14-TByte-HDD

  10. Sysinternals-Werkzeug

    Microsoft stellt Procdump für Linux vor



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Apps und Games für VR-Headsets: Der virtuelle Blade Runner und Sport mit Sparc
Apps und Games für VR-Headsets
Der virtuelle Blade Runner und Sport mit Sparc
  1. Virtual-Reality-Benchmarks Geforce gegen Radeon in VR-Spielen
  2. Sumerian Amazon stellt Editor für Augmented und Virtual Reality vor
  3. Virtual Reality Huawei und TPCast wollen VR mit 5G streamen

Twitch, Youtube Gaming und Mixer: Weltweites Aufmerksamkeitsdefizit
Twitch, Youtube Gaming und Mixer
Weltweites Aufmerksamkeitsdefizit
  1. Kiyo und Seiren X Razer bringt Ringlicht-Webcam für Streamer
  2. Roboter Megabots kündigt Video vom Roboterkampf an
  3. Free to Play World of Tanks bringt pro Nutzer und Monat 3,30 Dollar ein

Blade Runner (1997): Die unsterbliche, künstliche Erinnerung
Blade Runner (1997)
Die unsterbliche, künstliche Erinnerung
  1. SNES Classic Mini im Vergleichstest Putzige Retro-Konsole mit suboptimaler Emulation

  1. Re: "Microsoft loves Linux"

    FreiGeistler | 07:43

  2. Eine Mitteilung bekommt man aber natürlich...

    Moriati | 07:32

  3. Und ich bin dabei!

    Stoker | 07:22

  4. Typisch deutsch

    Yian | 07:12

  5. Re: Kfz-Steuer

    AllDayPiano | 07:11


  1. 07:33

  2. 07:18

  3. 19:10

  4. 18:55

  5. 17:21

  6. 15:57

  7. 15:20

  8. 15:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel