Abo
  • Services:

Syntion stellt neuen Internet-Beschleuniger vor

Serverseitige Kompression - Für privaten Gebrauch kostenlos

Die Syntion AG will auf der CeBIT 2001 den Prototypen ihres neuen Internet-Beschleunigers SSC (Server-side Compression) vorstellen. Das für Apache-Server entwickelte Tool soll dynamische HTML-Seiten komprimieren, ohne die Rechenleistung des Servers spürbar zu beeinträchtigen. Wer die Beta-Version ab dem 2. Mai testen will, kann sich online oder während der CeBIT registrieren lassen.

Artikel veröffentlicht am ,

Syntion verspricht eine Halbierung des zu übertragenden Datenvolumens - ohne die Server-CPU zu überlasten. Dies reduziere die Betriebskosten und erhöhe die Geschwindigkeit der Website deutlich, so der Hersteller. Auf Seiten des Internetsurfers muss nichts installiert werden, neuere Versionen des Internet Explorers und Netscape Communicators stellen die komprimierten Seiten problemlos dar, teilte Syntion mit.

Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Schwieberdingen
  2. Provinzial Rheinland Versicherung AG, Düsseldorf oder Detmold

Nach Abschluss der Beta-Testphase im August 2001 will Syntion die Software für den privaten Einsatz kostenlos abgeben. Die Lizenzgebühr für kommerzielle Server soll voraussichtlich bei 349,- Euro liegen.

Zur Output-Kompression bieten sich auch andere Möglichkeiten - beispielsweise bringt PHP z.B. eine ähnliche Funktionalität mit.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. ab 499€
  3. 164,90€ + Versand

Barney 13. Apr 2001

Moin Marcel, Ich glaube genau da will Syntion ansetzen. Sie sagen, ihre Lösung würde...

Marcel Gleis 09. Mär 2001

Dass der Traffic reduziert wird, glaube ich gerne. Allerdings frage ich mich, inwieweit...

Hans-Peter Pfleger 08. Mär 2001

Wir setzen seit über einem halben Jahr den VIGOS Website Accelerator (http://www.vigos...


Folgen Sie uns
       


Blackberry Key2 - Test

Das Blackberry Key2 überzeugte uns nicht im Test - trotz guter Tastatur.

Blackberry Key2 - Test Video aufrufen
Windenergie: Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?
Windenergie
Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?

Windturbinen auf hoher See liefern verlässlich grünen Strom. Frei von Umwelteinflüssen sind sie aber nicht. Während die eine Tierart profitiert, leidet die andere. Doch Abhilfe ist in Sicht.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Hywind Scotland Windkraft Ahoi

Russische Agenten angeklagt: Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton
Russische Agenten angeklagt
Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton

Die US-Justiz hat zwölf russische Agenten wegen des Hacks im US-Präsidentschaftswahlkampf angeklagt. Die Anklageschrift nennt viele technische Details und erhebt auch Vorwürfe gegen das Enthüllungsportal Wikileaks.

  1. Fancy Bear Microsoft verhindert neue Phishing-Angriffe auf US-Politiker
  2. Nach Gipfeltreffen Trump glaubt Putin mehr als US-Geheimdiensten
  3. US Space Force Planlos im Weltraum

KI in der Medizin: Keine Angst vor Dr. Future
KI in der Medizin
Keine Angst vor Dr. Future

Mit Hilfe künstlicher Intelligenz können schwer erkennbare Krankheiten früher diagnostiziert und behandelt werden, doch bei Patienten löst die Technik oft Unbehagen aus. Und das ist nicht das einzige Problem.
Ein Bericht von Tim Kröplin

  1. KI Deepmind-System diagnostiziert Augenkrankheiten
  2. Getty Images KI-System hilft bei der Bildersuche
  3. OpenAI Roboterhand erhält Feinmotorik dank KI

    •  /