Syntion stellt neuen Internet-Beschleuniger vor

Serverseitige Kompression - Für privaten Gebrauch kostenlos

Die Syntion AG will auf der CeBIT 2001 den Prototypen ihres neuen Internet-Beschleunigers SSC (Server-side Compression) vorstellen. Das für Apache-Server entwickelte Tool soll dynamische HTML-Seiten komprimieren, ohne die Rechenleistung des Servers spürbar zu beeinträchtigen. Wer die Beta-Version ab dem 2. Mai testen will, kann sich online oder während der CeBIT registrieren lassen.

Artikel veröffentlicht am ,

Syntion verspricht eine Halbierung des zu übertragenden Datenvolumens - ohne die Server-CPU zu überlasten. Dies reduziere die Betriebskosten und erhöhe die Geschwindigkeit der Website deutlich, so der Hersteller. Auf Seiten des Internetsurfers muss nichts installiert werden, neuere Versionen des Internet Explorers und Netscape Communicators stellen die komprimierten Seiten problemlos dar, teilte Syntion mit.

Stellenmarkt
  1. Cloud Engineer AWS (m/w/d)
    Metaways Infosystems GmbH, Hamburg
  2. Softwareentwickler:in Java / Selenium / Cloud
    HUK-COBURG Versicherungsgruppe, Coburg
Detailsuche

Nach Abschluss der Beta-Testphase im August 2001 will Syntion die Software für den privaten Einsatz kostenlos abgeben. Die Lizenzgebühr für kommerzielle Server soll voraussichtlich bei 349,- Euro liegen.

Zur Output-Kompression bieten sich auch andere Möglichkeiten - beispielsweise bringt PHP z.B. eine ähnliche Funktionalität mit.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Barney 13. Apr 2001

Moin Marcel, Ich glaube genau da will Syntion ansetzen. Sie sagen, ihre Lösung würde...

Marcel Gleis 09. Mär 2001

Dass der Traffic reduziert wird, glaube ich gerne. Allerdings frage ich mich, inwieweit...

Hans-Peter Pfleger 08. Mär 2001

Wir setzen seit über einem halben Jahr den VIGOS Website Accelerator (http://www.vigos...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Elektroauto
Autobauer Uniti schon vor Auslieferung vor dem Ende

Das schwedische Unternehmen Uniti steht kurz vor der Insolvenz. Aus dem geplanten Elektroauto für 15.000 Euro wird wohl nichts werden.

Elektroauto: Autobauer Uniti schon vor Auslieferung vor dem Ende
Artikel
  1. Dynamic Spectrum Sharing: Telekom baut an 756 Mobilfunkstandorten 5G aus
    Dynamic Spectrum Sharing
    Telekom baut an 756 Mobilfunkstandorten 5G aus

    Die Telekom hat hauptsächlich 5G mit Dynamic Spektrum Sharing ausgebaut. Auch bei reinem 4G gibt es Erfolge.

  2. Elektrischer Transporter: Mercedes eVito mit Akku-Upgrade für mehr Praxistauglichkeit
    Elektrischer Transporter
    Mercedes eVito mit Akku-Upgrade für mehr Praxistauglichkeit

    Der Mercedes-Benz eVito bekommt einen erheblich größeren Akku und eine Schnellladefunktion ab Werk. Damit wird er auch für den normalen Zustellbetrieb interessant.

  3. Halo Infinite im Test: Master Chief gefangen zwischen Waffe und Welt
    Halo Infinite im Test
    Master Chief gefangen zwischen Waffe und Welt

    Eine doofe Nebenfigur, sinnlose offene Umgebungen: Vor allem das tolle Kampfsystem rettet die Kampagne von Halo Infinite.
    Ein Test von Peter Steinlechner

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Bosch Professional Werkzeug und Zubehör • Corsair Virtuoso RGB Wireless Gaming-Headset 187,03€ • Noiseblocker NB-e-Loop X B14-P ARGB 24,90€ • ViewSonic VX2718-2KPC-MHD (WQHD, 165 Hz) 229€ • Alternate (u. a. Patriot Viper VPN100 2 TB SSD 191,90€) [Werbung]
    •  /