Abo
  • Services:
Anzeige

Borland Kylix in wenigen Tagen im Handel erhältlich

Native RAD- Umgebung für Linux soll zur CeBIT in Deutschland zu haben sein

Laut Borland ist Kylix ab sofort erhältlich, zumindest in den USA. In Deutschland soll Kylix bis zur CeBIT 2001 seinen Weg in die Regale finden. Kylix ist die erste native RAD-Umgebung (Rapid Application Development) für das Betriebssystem Linux. Kylix bietet visuelle Werkzeuge, einen optimierten Compiler, einen interaktiven, grafischen Debugger und eine umfassende Komponenten-Suite. Mit Kylix sollen sich zeit- und kostensparend grafische Benutzer-Schnittstellen sowie Internet-, Desktop- und Datenbank-Applikationen für die Linux-Plattform entwickeln lassen.

Anzeige

Borland geht davon aus, dass Kylix die Akzeptanz von Linux als Betriebssystem für Unternehmen entscheidend steigern wird. Millionen von Entwicklern, die bereits mit Borland Delphi oder Microsoft Visual Basic arbeiten, können mit Kylix nach dem gleichen Paradigma Anwendungen für Linux entwickeln. Dies soll es erleichtern, Windows-Applikationen auf die Linux-Plattform zu übertragen. "Software-Experten in Unternehmen werden von der Geschwindigkeit der erzeugten Applikationen und der Flexibilität des plattformübergreifenden Programmierens profitieren", sagte Dale Fuller, President und CEO von Borland. "Unser Ziel ist es, Kylix zum Standard für die Entwicklung von Linux-Applikationen zu machen."

Apache-Entwickler können mit NetCLX die Entwicklung für Web-Server-Applikationen beschleunigen. Eine Kombination von Technologien für Browser-, Server- und Datenbank-Anwendungen soll die zeitsparende Entwicklung von skalierbaren Web-Applikationen ermöglichen, die umfangreichen Datenmengen und einer großen Zahl von Usern gewachsen sind. Mit DataCLX und dbExpress lassen sich laut Borland Unternehmensdaten mittels Hochgeschwindigkeits-Datenbank-Treibern für IBM, DB2, Oracle 8i, InterBase und MySQL schnell in Applikationen integrieren. Kylix unterstützt die gängigen Linux-Distributionen von RedHat, SuSE und Mandrake.

Kylix enthält die Komponenten-Bibliotheken Borland CLX für plattformübergreifende Anwendungs-Entwicklung. CLX lehnt sich an die Komponenten-Bibliotheken von Borland Delphi sowie C++Builder an und soll es Entwicklern so einfacher machen, bestehende Windows-Applikationen nach Linux zu portieren. Kylix bietet mehr als 165 wiederverwendbare, anpassbare und erweiterbare CLX-Komponenten zum sofortigen Gebrauch.

Kylix ist zunächst in zwei Versionen verfügbar: Als "Kylix Server Developer" für professionelle Apache-Web-Entwickler und als "Kylix Desktop Developer" für professionelle Anwendungs-Entwickler. Kylix Server Developer und Kylix Desktop Developer sollen 2.221,- Euro beziehungsweise 1.106,- Euro kosten. Entwickler, die bereits mit Borland-Produkten der Professional- oder Enterprise-Klasse arbeiten, erhalten bis zum 30. April 2001 Kylix Server Developer und Kylix Desktop zu Vorzugspreisen von 1.777,- Euro beziehungsweise 888,- Euro.

Open-Source- und Free-Software-(GPL-)Entwicklern soll ab Mitte 2001 die "Kylix Open Edition" zum kostenloses Download zur Verfügung stehen. Wahlweise ist die Open Edition auch mit Handbuch und CD für 110,- Euro im Handel erhältlich.

Mehr Informationen zu Kylix gibt es unter www.borland.de/kylix.


eye home zur Startseite



Anzeige

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, Berlin
  2. IBM Client Innovation Center Germany GmbH, München
  3. Deloitte GmbH Wirtschaftsprüfungsgesellschaft, verschiedene Standorte
  4. Bertrandt Technikum GmbH, Ehningen bei Stuttgart


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. The Evil Within 2 PC 19,97€, FIFA 18 PC 34,97€ oder für PS4 41,97€, Wolfenstein 2 PS4...
  2. (u. a. Wonder Woman, Transformers 5, King Arthur, Mad Max Fury Road, Deepwater Horizon, Batman v...

Folgen Sie uns
       

  1. FTTH

    EWE senkt die Preise für seine Glasfaserzugänge

  2. WLAN

    Zahl der Vodafone-Hotspots steigt auf zwei Millionen

  3. Linux-Grafiktreiber

    Mesa 17.3 verbessert Vulkan- und Embedded-Treiber

  4. Gemini Lake

    Intel bringt Pentium Silver mit Gigabit-WLAN

  5. MG07ACA

    Toshiba packt neun Platter in seine erste 14-TByte-HDD

  6. Sysinternals-Werkzeug

    Microsoft stellt Procdump für Linux vor

  7. Forschungsförderung

    Medizin-Nobelpreisträger Rosbash kritisiert Trump

  8. Sicherheit

    Keylogger in HP-Notebooks gefunden

  9. IBM AC922

    In Deep Learning schlägt der Power9 die X86-Konkurrenz

  10. FTTH

    Telekom kündigt weitere Glasfaser-Stadt an



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Apps und Games für VR-Headsets: Der virtuelle Blade Runner und Sport mit Sparc
Apps und Games für VR-Headsets
Der virtuelle Blade Runner und Sport mit Sparc
  1. Virtual-Reality-Benchmarks Geforce gegen Radeon in VR-Spielen
  2. Sumerian Amazon stellt Editor für Augmented und Virtual Reality vor
  3. Virtual Reality Huawei und TPCast wollen VR mit 5G streamen

Twitch, Youtube Gaming und Mixer: Weltweites Aufmerksamkeitsdefizit
Twitch, Youtube Gaming und Mixer
Weltweites Aufmerksamkeitsdefizit
  1. Kiyo und Seiren X Razer bringt Ringlicht-Webcam für Streamer
  2. Roboter Megabots kündigt Video vom Roboterkampf an
  3. Free to Play World of Tanks bringt pro Nutzer und Monat 3,30 Dollar ein

Blade Runner (1997): Die unsterbliche, künstliche Erinnerung
Blade Runner (1997)
Die unsterbliche, künstliche Erinnerung
  1. SNES Classic Mini im Vergleichstest Putzige Retro-Konsole mit suboptimaler Emulation

  1. Re: Der Fahrgast ist hier Opfer der ökonomischen...

    Rulf | 17:37

  2. Re: Festhalten an alten Systemen

    DAUVersteher | 17:36

  3. Was soll uns diese persönliche Kritik eines Autor...

    ZDF-Zuseher | 17:35

  4. wenn bei mir der automat mal wieder streikt...

    Rulf | 17:33

  5. Re: Wo ist nun das Problem?

    ustas04 | 17:30


  1. 17:21

  2. 15:57

  3. 15:20

  4. 15:00

  5. 14:46

  6. 13:30

  7. 13:10

  8. 13:03


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel