Abo
  • Services:

Game of Death - Die Serienkiller-Simulation

Golem.de: Glaubst Du, dass auch Game Of Death Gefahr läuft, indiziert zu werden?

Stellenmarkt
  1. Lidl Dienstleistung GmbH & Co. KG, Neckarsulm
  2. Software AG, Darmstadt

Winkler: Nein. Das Spiel wird definitiv keine Splatter-Orgie und liefert auch keine Anleitung, nach der man endlich seinen ungeliebten Nachbarn beseitigen kann, der einen immer schon genervt hat. Es kann natürlich sein, dass jemand allein beim Stichwort "Serienkiller" nach der Indizierung ruft. Das ist erst neulich wieder vor dem Kino-Start von "Hannibal" geschehen, und das wird immer wieder passieren. Wir streben aber eine USK-Freigabe ab 16 Jahren an. Das ist von einem indizierungsreifen Spiel weit entfernt.

Golem.de: Wo setzt Ihr in Hinsicht auf die Biografien der Serienmörder die Grenzen? Was wird man im Spiel über die Personen erfahren, was wird man nachspielen können?

Winkler: Im Spiel stirbt jeder Massenmörder und Serienkiller nach der Methode, mit der er seine Opfer getötet hat. Der Spieler wird dadurch - stellvertretend für die wehrlosen Opfer - zum Held und positiven Rächer. Um diese Rolle erfüllen zu können, erfährt der Spieler die wichtigsten Informationen über Taten und Psyche der Mörder in einem "Serial Killers Dictionary" (SDK), das als Inventar-Bestandteil ständig abrufbar ist. Darin wird aber nicht jedes Detail aus dem Leben psychisch gestörter Kinderschänder ausgebreitet. Das SDK beschränkt sich auf Eckdaten, die für das Spiel relevant sind.
Der historisch exakte Ablauf der Morde wird im Spiel nicht rekonstruiert. Das ist für das Gameplay nicht notwendig. Ich glaube auch nicht, dass jemand tatsächlich daran interessiert ist, im Spiel einer hochschwangeren Frau den Bauch aufzuschlitzen, wie das die Manson-Bande mit Sharon Tate praktiziert hat. Da setzen wir ganz klare Grenzen.

 Game of Death - Die Serienkiller-SimulationGame of Death - Die Serienkiller-Simulation 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6. 5
  7.  


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (nur für Prime-Mitglieder)

Thomas Rudolph 01. Mai 2001

Hoffentlich fliesst auch Blut!?

EinsZweiDrei 23. Mär 2001

Unsere Gesellschaft ist eine Kindergesellschaft. Beim Geburtstag der Sendung-mit-der-Maus...

Markus 12. Mär 2001

Lieber Boris, ehrlich gesagt kann ich Deine Aufregung nicht nachvollziehen. Worin liegt...

Boris 12. Mär 2001

Lieber Golem-Redaktor! Bestimmt werkelt jemand an einem Nazi-Spiel, oder strikt...

Skarhead 12. Mär 2001

Warum mit Lecter? Lust, Gehirn zu essen? Wie pervers....


Folgen Sie uns
       


Hasselblad X1D und Fujifilm GFX 50S - Test

Im analogen Zeitalter waren Mittelformatkameras meist recht klobige Geräte, die vor allem Profis Vorteile boten. Einige davon sind im Zeitalter der Digitalfotografie obsolet. In Sachen Bildqualität sind Mittelformatkameras aber immer noch ganz weit vorn, wie wir beim Test der Fujifilm GFX 50S und Hasselblad X1D herausgefunden haben.

Hasselblad X1D und Fujifilm GFX 50S - Test Video aufrufen
Automatisiertes Fahren: Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau
Automatisiertes Fahren
Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau

Der Staupilot im neuen Audi A8 soll der erste Schritt auf dem Weg zum hochautomatisierten Fahren sein. Doch die Verhandlungen darüber, was solche Autos können müssen, sind sehr kompliziert. Und die Tests stellen Audi vor große Herausforderungen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Nach tödlichem Unfall Uber entlässt 100 Testfahrer für autonome Autos
  2. Autonomes Fahren Daimler und Bosch testen fahrerlose Flotte im Silicon Valley
  3. Kooperationen vereinbart Deutschland setzt beim Auto der Zukunft auf China

Battlefield 5 Closed Alpha angespielt: Schneller sterben, länger tot
Battlefield 5 Closed Alpha angespielt
Schneller sterben, länger tot

Das neue Battlefield bekommt ein bisschen was von Fortnite und wird allgemein realistischer und dynamischer. Wir konnten in der Closed Alpha Eindrücke sammeln und erklären die Änderungen.
Von Michael Wieczorek

  1. Battlefield 5 Mehr Reaktionsmöglichkeiten statt schwächerer Munition
  2. Battlefield 5 Closed Alpha startet mit neuen Systemanforderungen
  3. Battlefield 5 Schatzkisten und Systemanforderungen

Russische Agenten angeklagt: Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton
Russische Agenten angeklagt
Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton

Die US-Justiz hat zwölf russische Agenten wegen des Hacks im US-Präsidentschaftswahlkampf angeklagt. Die Anklageschrift nennt viele technische Details und erhebt auch Vorwürfe gegen das Enthüllungsportal Wikileaks.

  1. Nach Gipfeltreffen Trump glaubt Putin mehr als US-Geheimdiensten
  2. US Space Force Planlos im Weltraum
  3. Gewalt US-Präsident Trump will Gespräch mit Spielebranche

    •  /