Abo
  • Services:

Game of Death - Die Serienkiller-Simulation

Golem.de: Glaubst Du, dass auch Game Of Death Gefahr läuft, indiziert zu werden?

Stellenmarkt
  1. Atlas Copco IAS GmbH, Bretten
  2. BWI GmbH, Rheinbach

Winkler: Nein. Das Spiel wird definitiv keine Splatter-Orgie und liefert auch keine Anleitung, nach der man endlich seinen ungeliebten Nachbarn beseitigen kann, der einen immer schon genervt hat. Es kann natürlich sein, dass jemand allein beim Stichwort "Serienkiller" nach der Indizierung ruft. Das ist erst neulich wieder vor dem Kino-Start von "Hannibal" geschehen, und das wird immer wieder passieren. Wir streben aber eine USK-Freigabe ab 16 Jahren an. Das ist von einem indizierungsreifen Spiel weit entfernt.

Golem.de: Wo setzt Ihr in Hinsicht auf die Biografien der Serienmörder die Grenzen? Was wird man im Spiel über die Personen erfahren, was wird man nachspielen können?

Winkler: Im Spiel stirbt jeder Massenmörder und Serienkiller nach der Methode, mit der er seine Opfer getötet hat. Der Spieler wird dadurch - stellvertretend für die wehrlosen Opfer - zum Held und positiven Rächer. Um diese Rolle erfüllen zu können, erfährt der Spieler die wichtigsten Informationen über Taten und Psyche der Mörder in einem "Serial Killers Dictionary" (SDK), das als Inventar-Bestandteil ständig abrufbar ist. Darin wird aber nicht jedes Detail aus dem Leben psychisch gestörter Kinderschänder ausgebreitet. Das SDK beschränkt sich auf Eckdaten, die für das Spiel relevant sind.
Der historisch exakte Ablauf der Morde wird im Spiel nicht rekonstruiert. Das ist für das Gameplay nicht notwendig. Ich glaube auch nicht, dass jemand tatsächlich daran interessiert ist, im Spiel einer hochschwangeren Frau den Bauch aufzuschlitzen, wie das die Manson-Bande mit Sharon Tate praktiziert hat. Da setzen wir ganz klare Grenzen.

 Game of Death - Die Serienkiller-SimulationGame of Death - Die Serienkiller-Simulation 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6. 5
  7.  


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de
  3. ab 399€

Thomas Rudolph 01. Mai 2001

Hoffentlich fliesst auch Blut!?

EinsZweiDrei 23. Mär 2001

Unsere Gesellschaft ist eine Kindergesellschaft. Beim Geburtstag der Sendung-mit-der-Maus...

Markus 12. Mär 2001

Lieber Boris, ehrlich gesagt kann ich Deine Aufregung nicht nachvollziehen. Worin liegt...

Boris 12. Mär 2001

Lieber Golem-Redaktor! Bestimmt werkelt jemand an einem Nazi-Spiel, oder strikt...

Skarhead 12. Mär 2001

Warum mit Lecter? Lust, Gehirn zu essen? Wie pervers....


Folgen Sie uns
       


Shadow of the Tomb Raider - Golem.de live Teil 2

In Teil 2 des Livestreams zu Shadow of the Tomb Raider finden wir lustige Grafikfehler und der Chat trinkt zu viel Bier, kann Michael aber trotzdem bei einigen Rätseln helfen.

Shadow of the Tomb Raider - Golem.de live Teil 2 Video aufrufen
Augmented Reality: Das AR-Fabrikgelände aus dem Smartphone
Augmented Reality
Das AR-Fabrikgelände aus dem Smartphone

Derzeit ist viel von einer Augmented Reality Cloud die Rede. Golem.de hat mit dem Berliner Startup Visualix über den Stand der Technik und künftige Projekte für Unternehmenskunden gesprochen - und darüber, was die Neuerungen für Pokémon Go bedeuten könnten.
Ein Interview von Achim Fehrenbach

  1. Jarvish Motorradhelm bringt Alexa in den Kopf
  2. Patentantrag Apple plant Augmented-Reality in der Windschutzscheibe
  3. Magic Leap Lumin OS Erste Bilder des Betriebssystems für Augmented Reality

Galaxy A9 im Hands on: Samsung bietet vier
Galaxy A9 im Hands on
Samsung bietet vier

Samsung erhöht die Anzahl der Kameras bei seinen Smartphones weiter: Das Galaxy A9 hat derer vier, zudem ist auch die restliche Ausstattung nicht schlecht. Aus verkaufspsychologischer Sicht könnte die Einstufung in die A-Mittelklasse bei einem Preis von 600 Euro ein Problem sein.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Auftragsfertiger Samsung startet 7LPP-Herstellung mit EUV
  2. Galaxy A9 Samsung stellt Smartphone mit vier Hauptkameras vor
  3. Galaxy J4+ und J6+ Samsung stellt neue Smartphones im Einsteigerbereich vor

Apple Watch im Test: Auch ohne EKG die beste Smartwatch
Apple Watch im Test
Auch ohne EKG die beste Smartwatch

Apples vierte Watch verändert das Display-Design leicht - zum Wohle des Nutzers. Die Uhr bietet immer noch mit die beste Smartwatch-Erfahrung, auch wenn eine der neuen Funktionen in Deutschland noch nicht funktioniert.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Skydio R1 Apple Watch zur Drohnensteuerung verwendet
  2. Smartwatch Apple Watch Series 4 mit EKG und Sturzerkennung
  3. Smartwatch Apple Watch Series 4 nur mit sechs Modellen

    •  /